Gebackener Blumenkohl. Im Teigmantel.

Gebackener Blumenkohl vegan vegetarisch Thermomix

Mein Mann ist ja kein großer Blumenkohl-Fan. Trotzdem versuche ich ihm immer wieder dieses Gemüse unterzujubeln...ähm...schmackhaft zu machen - mit dieser gebackenen Version und der würzigen Tomatensoße ist es mir wieder mal gelungen. ;-)

Für den Teigmantel:

160 g Mehl

80 g Maisstärke

2 EL Sojasoße

1 TL Knoblauchpulver

1 TL Salz

etwas Pfeffer

2 TL Paprikapulver

240 g Wasser

30 Sek / St. 3 vermischen

 

800 - 900 g kleine Blumenkohl-Röschen

in eine Schüssel geben. Die Teigmasse drüber verteilen und gut durchrühren, bis alle Röschen ummantelt sind.

Backpapier auf ein Backblech geben, die Blumenkohlröschen draufgeben und für 30 min im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober-/Unterhitze backen.

 

 

5 min vor Backende die Soße zubereiten:

 

Für die Soße:

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Stück Ingwer, ca. 1 cm

100 g Tomaten in Öl

7 Sek / St. 5

 

25 g Öl zugeben

2,5 min / Varoma / St. 1

 

30 g Tomatenmark zugeben sowie

60 g Wasser

200 g gehackte Tomaten aus der Dose

2 TL Sambal Oelek

1 TL Essig

1 TL Zucker

1 EL Sojasoße

1 TL Garam Masala (oder etwas Kreuzkümmel oder weglassen, wer es nicht mag)

3 min / 60 Grad / 1

 

 

Die Blumenkohlröschen vom Backpapier in eine breite Schüssel oder Auflaufform geben und die Soße direkt darüber verteilen.

 

Dazu passt Naan-Brot oder Reis.

  

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

gebackener Blumenkohl indische Art aus dem Thermomix vegen vegetarisch Asia

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Netti (Samstag, 24 Februar 2018 12:42)

    Das werde ich ausprobieren und hoffe es auch meinen Sohn unterjubeln zu können. Gibt es eine alternative zu Maisstärke?
    LG

  • #2

    Judith (Samstag, 24 Februar 2018 16:30)

    Liebe Amelie,
    wir haben das gestern direkt ausprobiert, das war megalecker, wird es nochmal gebe. Und weil der Blumenkohl so schön groß war, gibt es heute die Makkaroni mit Blumenkohl und veganem Schinken.
    Danke für die vielen tollen Rezepte und liebe Grüße aus Ganderkesee,
    Judith

  • #3

    Amelie (Sonntag, 25 Februar 2018 18:48)

    Hallo zusammen!

    @Netti:
    du könntest Kartoffelstärke nehmen.

    @Judith
    Vielen Dank, das freut mich!!

    LG Amelie

  • #4

    Irene (Freitag, 17 April 2020 21:53)

    Hallo Amelie,

    Ich habe auf deiner Seite noch nicht entdeckt, ob man sich die Rezepte seiner Wahl auch markieren („ins Rezeptbuch legen“) kann, so dass man sich die nicht immer raus suchen muss?

    LG und vielen Dank für deine tollen Inspirationen.

  • #5

    Amelie (Freitag, 17 April 2020 23:49)

    Hallo Irene,

    auf dieser Seite nicht, da dies ein sehr hoher technischer Aufwand wäre inkl. Datenschutzproblemen, die ich nicht bewerkstelligen kann - hier steckt ja keine große Firma mit IT-Spezialisten dahinter, sondern nur ich als Hobby-Foodblogger. Wenn du dir Rezepte merken möchtest und als Favorit speichern, dann nutze hierfür am besten Pinterest. Hier kannst du Pinnwände mit verschiedenen Themen anlegen und die Bilder meiner Rezepte dort an deine Pinnwand pinnen. Wenn du dann bei Pinterest auf das Bild klickst, landest du direkt hier im Rezept. So hast du die komplette Übersicht und kannst alles genau für dich durchsortieren - auch von anderen Blogs. Du kannst auch geheime Pinnwände anlegen, sodass niemand sieht, was du so pinnst.

    Liebe Grüße Amelie