Frankfurter Kranz Dessert. Lecker!

Frankfurter Kranz Dessert aus dem Thermomix

Es gibt bei uns einen in der Familie, der Frankfurter Kranz über alles liebt: der Mann. Früher hat er seinen Frankfurter Kranz von mir immer zum Geburtstag bekommen. Seit dem ich aber blogge, bekommt er immer neuste Kreationen als Geburtstagskuchen und seine Lieblingstorte stand schon viel zu lange nicht mehr auf meinem Plan.

 

Um ihm diesen Klassiker zwischendurch mal wieder machen zu können, ohne eine ganze Kaffeegesellschaft einladen zu müssen, die die Torte dann isst, habe ich mir für ihn ein Frankfurter Kranz Dessert ausgedacht. Das ist weniger aufwendig, reicht für 4 Personen und schmeckt genauso wie es sein soll: nach leckerem Frankfurter Kranz!

 

Hier kommt das Rezept:

Am Vortag oder ein paar Stunden vorher:

 

400 g Milch oder Pflanzenmilch

1 Pck. Vanillepuddingpulver (zum Kochen, ca. 37 g)

50 g Zucker

10 Min./90 °C/Stufe 3 mit Schmetterling

 

In eine Schüssel umfüllen und mit Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Abkühlen lassen auf Zimmertemperatur.

 

Butter oder Alsan aus dem Kühlschrank holen und auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen. 

 

(Pudding und Butter müssen die gleiche Temperatur haben, sonst wird es flockig!)

 

Am nächsten Tag:

 

100 g Butter oder Alsan

30 g Zucker

30 Sek/Stufe 3

 

Den Thermomix auf Stufe 3 laufen lassen, durch die Deckelöffnung jetzt löffelweise den Pudding geben.

 

Danach nochmal 1 Min./Stufe 5 glatt rühren, umfüllen.

 

Mixtopf spülen und abtrocknen.

 

150 g helle Kekse nach Wahl (Mürbeiteig, Spritzkringel, vegane Kekse o.ä.)

10 Sek/Stufe 10

 

1-2 EL Johannisbeermarmelade oder Kirschmarmelade mit etwas Wasser in einer Schale glatt rühren.

 

Einschichten in 4 Dessertgläser:

 

Kekskrümel auf 4 Dessertgläser (z.B. diese hier) aufteilen.

Danach je ca. 2 EL Buttercreme drauf geben.

2 TL Marmelade drauf träufeln.

1-2 EL Buttercreme drauf geben.

1 Kirsche drauf setzen.

1 EL Krokant drüber streuen.

 

Bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.

 

Top Rezept:

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Affiliate Link enthalten


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Der fantastische Klassiker Frankfurter Kranz als Dessert, mit einer desserttauglichen Buttercreme, Kekskrümeln, Marmelade, Krokant und der obligatorischen Kirsche, Trifle, Schichtdessert

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Dorit (Samstag, 26 Januar 2019 08:35)

    Wow, vielen Dank für das Rezept. Genau die richtige Portion. Wird ausprobiert�

  • #2

    Heike (Samstag, 26 Januar 2019 09:23)

    Prima Idee �
    Werde ich ausprobieren.
    *Danke*

  • #3

    Petra (Sonntag, 27 Januar 2019 20:19)

    Danke dafür! Auch ich liebe Frankfurter Kranz, das war jahrelang immer mein Geburtstagskuchen, von meiner Mama gemacht. Ich selber hab mich da noch nicht rangetraut, aber so als Dessert, das Probier ich mal aus!! LG

  • #4

    Stephanie Zargus (Freitag, 22 Januar 2021 19:27)

    Wie toll ist das denn??
    Bei uns ist es genauso. Der Mann liebt Frankfurter Kranz über alles und ist damit allein auf weiter Flur. Backen ist nicht so mein Ding, da kommt das Rezept hier genau richtig. Eben ausprobiert- genial!
    Von mir bekommst Du volle Punktzahl.

  • #5

    Amelie (Freitag, 22 Januar 2021 19:34)

    Das freut mich sehr!!! :-))) Danke für dein Feedback!

  • #6

    Elke (Dienstag, 09 Februar 2021 12:28)

    Liebe Amelie,
    ich habe deinen Blog im Dezember 2020 entdeckt, sehr ins Herz geschlossen und schon viele Rezepte ausprobiert. Meine Mädchen 11 und 14, sowie mein Mann sind auch immer begeistert von deinen Kreationen. Du sitzt quasi abends immer bei uns mit am Esstisch und bist im Gespräch ; - ).
    Dein hervorragendes Biskuit-Grundrezept habe ich inzwischen schon dreimal gemacht, immer mit großem Erfolg. Was mir noch fehlt ist ein gelingsicheres Rezept für die passende "Buttercreme". Bei uns gibt es Ostern immer eine helle Buttercreme-Torte, mit Preiselbeeren als Co-Füllung und bunten Dragee-Eiern obendrauf. Ich habe schon soviel Cremes ausprobiert, mal gelingt es, mal ist es "krisselig", mal zu dünn, halt nie gelingsicher. Kannst Du mir helfen? Die Tortensaison kommt ja, vielleicht interessiert es auch andere Nutzer und ein eigener Rezepteintrag würde sich lohnen.
    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für die tollen Rezepte (ich habe schon Abende mit deinem Rezeptregister A - Z verbracht, besser als jedes Fernsehprogramm ;-)
    Elke

  • #7

    Amelie (Dienstag, 09 Februar 2021 17:51)

    Hallo liebe Elke,

    vielen Dank für deinen lieben Kommentar!! Darüber freue ich mich sehr!!

    Buttercreme ist nicht so ganz ohne. Es gibt ja verschiedene Arten von Buttercreme - manche machen sie mit Vanillepudding, den man vorher mit Milch, Vanille und Stärke bzw. Milch und fertigem Puddingpulver macht. Manche machen die Buttercreme mit einer Art Vanillesoße, die im Vorfeld aus Milch, Eiern und Vanillezucker gemacht wurde. Das wichtigste bei der Buttercreme ist die Temperatur. Wenn die zwei Massen nicht die gleiche Temperatur haben, wenn sie zusammengemischt werden (also Vanillepudding + Butter oder Vanillesoße + Butter), dann wird es so komisch krisselig. Man kann, um das Problem mit der Temperatur nicht zu haben und um nicht 3 Tage im Voraus den Kuchen vorbereiten zu müssen, auch backfeste Puddingcreme nehmen, die man nicht mit Temperatur anrühren muss - dann könnte man z.B. Butter und Milch die gleiche Temperatur annehmen lassen, mit der Milch den Pudding anrühren, dann die Butter cremig schlagen und den Pudding untermischen. Ist aber dann wieder ein Fertigprodukt, das man verwendet - und da weiß ich nicht, ob das so gewünscht ist? Wie siehst du das?

    LG Amelie

  • #8

    Elke (Dienstag, 09 Februar 2021 18:24)

    Liebe Amelie,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Von backfester Puddingcreme habe ich bisher noch nichts gehört und mal schnell gegoogelt. Ein Versuch ist es wert und dann entscheidet der Geschmack. Danke für den Tipp. Viele Grüße aus Königswinter bei Bonn (schneefrei, zum Leidwesen der Kinder �)

  • #9

    Andrea Schöne (Dienstag, 21 September 2021 19:39)

    Liebe Amelie,
    geschmacklich top, nur leider ist es bei mir griselig geworden, obwohl so stark darauf achtete, dass die Temperatur von beiden die gleiche ist. kann es auch noch an was anderem liegen ?

    Danke Liebe Grüße von Andrea

  • #10

    Amelie (Mittwoch, 22 September 2021 15:15)

    Hallo Andrea,

    es kann sein, dass sie zwar beide die gleiche Temperatur hatten, aber trotzdem vielleicht auch einfach noch einen Tick zu kalt waren.

    LG Amelie