Dinkelbrot. Mit versteckten Leinsamen und Sonnenblumenkernen.

Dinkelbrot mit versteckten Leinsamen und Sonnenblumenkernen, mit Joghurt, Thermomix

Vielen Dank an dieser Stelle einmal für eurer ganzes Feedback unter meinem letzten Brot-Rezept. Es ist schön zu lesen, dass viele von euch Brot selber backen und die Idee, neben einen Bräter auch noch eine Kastenform zu stellen, um den Platz voll auszunutzen, werde ich auch direkt mal ausprobieren. Ich habe bisher immer nur Kastenformen nebeneinander gestellt und dafür neulich dieses Brot ausprobiert. 

Erstmal in 1-facher Ausführung - beim nächsten Mal dann in 3 facher Ausführung - dann zerkleinere ich eine 3-fache Menge Sonnenblumenkerne und Leinsamen im Thermomix und erwärme die 3-fache Menge Hefe-Flüssigkeit auch im Thermomix und gebe dann aber alles zur 3-fachen Menge Mehl in meine Knetmaschine (Ankersrum). Ich habe 4 Kastenformen (ganz einfach mit Wabenstruktur, 1 x 30er, 2 x 25er, 1 x 20er), die genau nebeneinander auf ein Backblech passen. So kann ich dann 4 Brote gleichzeitig backen und habe genug für die Familie für 3-4 Tage.

 

Hier kommt das Rezept für euch:

 


Wenn ihr mich unterstützen wollt: das sind meine Bücher & Rezeptboxen


Für 1 Brot in einer 25er Kastenform 

 

Für den Teig:

 

 

50 g Leinsamen

4 Sek./Stufe 10

 

80 g Sonnenblumenkerne zugeben

2 Sek/Stufe 10

 

umfüllen

 

300 g Wasser in den Mixtopf geben sowie

150 g Naturjoghurt oder Sojajoghurt bzw. Soja Skyr

1/2 Würfel Hefe

1 TL Zucker

3 Min./37 °C/Stufe 1

 

600 g Dinkelmehl Type 630 zugeben sowie

2 TL Salz

gemahlene Sonnenblumenkerne und Leinsamen aus Schritt 1

3 Min./Teigstufe

 

in der letzten Minute etwas Mehl durch die Deckelöffnung rieseln lassen, sodass sich der Teig gut vom Mixtopfrand löst während des Knetens. Das ist immer ein Zeichen dafür, dass er nicht zu klebrig und nicht zu fest ist.

 

Den Teig jetzt ca. 1 Stunde gehen lassen (Im Mixtopf oder in einer Schüssel mit Deckel).

 

Anschließend den Teig auf eine bemehlte Unterlage geben. Hier zu einem ovalen Laib formen.

 

Den Laib in eine mit Backtrenncreme (diese hier) gefettete Backform geben und in die Form drücken.

 

Oben am besten einmal längs einschneiden. 

 

Backen: 

 

45-50 Min. bei 200 °C Ober-/Unterhitze backen

 

Brot herausholen, Klopfprobe machen, wenn es sich hohl anhört, ist es fertig. Sonst Zeit noch etwas verlängern. Meist verrät der Duft in der Küche aber schon, wenn das Brot fertig ist.

 

Das Brot am besten abkühlen lassen, dann lässt es sich besser anschneiden.

 

 

 

 

Generell gilt:

alle Gerichte immer nach persönlichem Geschmack abschmecken mit den angegebenen Gewürzen. 

 

Rezept speichern:

In der App oben auf das Herz klicken

 

Rezept drucken:

Siehe Button "Rezept drucken" im Menü in der App oder "Seite drucken" in der Fußzeile vom Blog (Seitenauswahl und gewünschte Skalierung beachten!)

 

Sonstiges:

Rezepte ggf. anpassen und die Füllhöhe beachten, wenn im TM31 gekocht wird.

 

Rezepte enthalten teilweise **Partnerlinks. 

Bei den von mir geteilten Links handelt es sich teilweise um Affiliate Links. Das bedeutet, ich bekomme eine kleine Vergütung, wenn Du hierüber etwas bestellen solltest.

Dadurch entstehen Dir keine Mehrkosten - ich finanziere aber damit zum Beispiel einen Teil meiner Kosten, sonst kann ich euch diesen für euch kostenlosen Rezeptservice nicht bieten.  Solltest du über einen meiner Links Zutaten bestellen sage ich: Vielen Dank für Deine Unterstützung!!

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Dinkelbrot mit versteckten Leinsamen und Sonnenblumenkernen, Thermomix, einfach und lecker, Brot backen, Brotrezepte

Kommentar schreiben

Kommentare: 20
  • #1

    Anke (Freitag, 14 Juni 2024 07:41)

    Klingt super, wird ausprobiert nach unserem Urlaub.
    Und ja, gute Idee mehrere Formen nebeneinander in den Ofen zu stellen.
    Das werde ich auch mal probieren. Wenn’s für uns zwei zu viel ist, kann ich es ja einfrieren.
    Heute ist das Sonnenblumenbrot aus dem Topf dran. Ich freu mich schon auf den Duft in der Küche und ehrlich gesagt schaffe ich es meist nicht mit dem Probieren zu warten, bis das Brot abgekühlt ist. :-)

  • #2

    Saskia (Freitag, 14 Juni 2024 08:20)

    Oh super das ist genau unser Ding. Das wird am Sonntag direkt mal gemacht für die Schulbrote kommende Woche. Wenn ich die Sonnenblumenkerne ersetze, muss ich da mengenmäßig etwas beachten? Kann ich sie eins zu eins durch etwas anderes ersetzen oder auch komplett weg lassen? Dann ändert sich aber wahrscheinlich die Menge der Flüssigkeit. Oder? Liebe Grüße

  • #3

    Sandra Oh (Freitag, 14 Juni 2024 08:22)

    Liebe Amelie, vielen Dank!!!
    Werde ich natürlich ausprobieren - wir lieben selbstgebackenes Brot � ❤️

  • #4

    Amelie (Freitag, 14 Juni 2024 08:31)

    @Saskia: du kannst sie auch weglassen - der Teig wird dann ggf. etwas weicher und klebriger sein - aber das wäre auch nicht schlimm, dann würde sich lediglich die Backzeit etwa verlängern. Wenn du es jetzt mit Haferflocken ersetzen wollen würdest, dann bräuchte man ggf. wiederum etwas mehr Wasser, weil Haferflocken dann doch mehr Wasser ziehen als Sonnenblumenkerne. Ich hoffe, das hilft dir weiter! :-)

  • #5

    Meike (Freitag, 14 Juni 2024 08:34)

    Super Idee die Kerne vorher zu zerkleinern. Unser Jüngster verschmäht nämlich alles wo auch nur ein Kern zu erahnen ist. Wird gleich nächste Woche ausprobiert.
    Danke für Deine tollen Rezepte, vor allem mit Gelinggarantie! Liebe Grüße �

  • #6

    Anja (Freitag, 14 Juni 2024 08:53)

    Liebe Amelie,
    Ich liebe die tolle Rezeptauswahl! Wenn ich wieder mal keine Ahnung habe was ich kochen soll, dann stöbere ich hier in der App, aber auch sehr gerne auf deinem Insta- Account:).
    Eine Frage zu diesem Rezept: Kann ich den Joghurt einfach durch etwas mehr Wasser ersetzen? Wir haben Probleme mit den Milchprodukten. Aber wahrscheinlich fehlt dann der säuerliche Geschmack?

  • #7

    Annett Behrends (Freitag, 14 Juni 2024 08:54)

    Hallo ich habe leider keinen Thermomix, geht das auch ohne?

  • #8

    Amelie (Freitag, 14 Juni 2024 09:56)

    @Anja: du kannst den Joghurt auch mit Wasser ersetzen. Das geht auch. Du kannst dann noch ca. 25 g Balsamico zugeben um den Geschmack wieder etwas anzugleichen.

    @Annett: Hast du eine Zerkleinerer oder eine elektrische Mühle? Dann die Leinsamen und die Sonnenblumenkerne dort reingeben und mahlen. Hefe in lauwarmem Wasser mit Zucker auflösen, dann das Mehl zugeben und die zermahlenen Leinsamen und Sonnenblumenkerne, Salz dazu und Joghurt und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Rest dann wie oben beschrieben.


    LG Amelie

  • #9

    Britta (Freitag, 14 Juni 2024 10:25)

    Hallo.
    H8rt sich gut an.
    Kann ich den Leinsamen durch Flohsamen ersetzen? Ich hab noch so viele ...

  • #10

    Katja (Freitag, 14 Juni 2024 10:28)

    Liebe Amelie,
    kann ich auch die fein geschroteten Leinsamen aus dem Budwigquark-Rezept verwenden oder ändert das den Flüssigkeitsbedarf des Brotes? Die habe ich nämlich noch vorrätig...Vielen Dank für Deine Arbeit!

  • #11

    Amelie (Freitag, 14 Juni 2024 11:51)

    Huhu!

    @Britta: ich weiß nicht, in wie fern die Flohsamen dann zu viel Flüssigkeit binden und der Teig dann ggf mehr Wasser braucht. Müsstest du mal ausprobieren

    @Katja: ja auf jeden Fall!

  • #12

    Andrea (Samstag, 15 Juni 2024 08:19)

    Liebe Amelie, die Backtrenncreme ist (noch) nicht verlinkt � was schade ist, find die nämlich klasse.

    Das Brot hier werd ich in den nächsten Tagen mal ausprobieren, mir läuft jetzt schon das Wasser im Göschle zusammen.

    Lieben Dank für dein Tun und Sein !!!
    Andrea �

  • #13

    Mari (Samstag, 15 Juni 2024 18:37)

    Danke für das tolle Rezept, es ist einfach schnell gemacht und schmeckt super lecker

  • #14

    Elke (Sonntag, 16 Juni 2024 08:21)

    Guten Morgen,
    Hab den Teig gerade vorbereitet.
    Kommt es in den kalten Ofen? Oder vorheizen?

  • #15

    Amelie (Sonntag, 16 Juni 2024 09:29)

    Immer in den vorgeheizten Ofen.

  • #16

    Barbara (Sonntag, 16 Juni 2024 22:22)

    Ich backe gerade sehr viel Brot und bin dankbar für deine Rezepte. Ganz besonders würde ich mich noch über weitere Rezepte in der Holzbackform freuen. Liebe Grüße Barbara

  • #17

    Silke (Montag, 17 Juni 2024 21:03)

    Danke für das tolle Rezept!!!
    Wir haben das Brot direkt gebacken und finden es mega lecker!!!

  • #18

    Frauke (Freitag, 21 Juni 2024 22:16)

    Das Brot habe ich gestern gebacken. Es ist sehr lecker.
    Danke auch für dieses Rezept.

  • #19

    Vera (Samstag, 22 Juni 2024 11:45)

    Vielen Dank für das leckere Rezept. Hab das Brot heute gebacken. Hab eine Kastenform mit Deckel und den Teig nach dem Mixen direkt darin gehen lassen. Musste ihn dann ein wenig "einfangen", weil er wirklich gut aufgegangen ist. Das Brot ist schön knusprig und luftig.

  • #20

    Marion (Dienstag, 25 Juni 2024 22:52)

    Gestern gebacken! � ist super geworden und schmeckt lecker �.
    Kam direkt auf meine Favoritenliste.
    Vielen Dank für das tolle Rezept !!