Baiser-Beeren-Kuchen. Mit Vanillepudding.

Baiser-Beeren-Kuchen mit Vanillepudding, z.B. mit Jostabeeren, Thermomix

Mögt ihr das auch gerne, diese Kombi aus säuerlichen Früchten und süßem Baiser? Dazu ein fluffiger Teig und noch Vanillepudding? Eine fantastische Kombi, um die Früchte aus dem Garten zu verwerten...

...Ihr könnt Johannisbeeren, Stachelbeeren - oder wenn ihr habt - Jostabeeren nehmen. Jostabeeren sind übrigens eine Kreuzung aus Stachelbeeren und Johannisbeeren - auch Jochelbeeren genannt. Und genau die wachsen bei mir im Garten und es musste heute unbedingt die oben genannte süß-sauer Kombi her!

 

Hier kommt das Rezept für euch:

 


Anzeige

Für eine 26er Springform

 

Für die Früchte:

 

Ca. 300-350 g Stachelbeeren, Johannisbeeren oder Jostabeeren

 

> waschen und verlesen.

 

 

Für den Boden: 

 

100 g Zucker

125 g Butter

5 Sek./Stufe 5

 

4 Eier zugeben sowie

125 g Mehl

1 Pck Backpulver

1 Pck Vanillezucker

30 Sek./Stufe 5

 

In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben.

 

12 Min. bei 160 °C Umluft backen.

 

WICHTIG: Nach dieser Zeit darf der Boden nicht mehr flüssig sein! Sonst wird es nichts, weil der Pudding aus dem nächsten Schritt sonst einsackt. Es müssen mit Pudding dann zwei Schichten sein. Wenn der Boden flüssig ist, Backzeit verlängern!

 

Währenddessen den Pudding zubereiten.

 

Für den Vanillepudding:

 

300 g Milch

50 g Zucker

1 Pck. Vanillepuddingpulver (zum Kochen)

5 Sek./Stufe 5

8 Min./90 °C/Stufe 3

 

200 g Schmand zugeben sowie

2 Eigelb

30 Sek./Stufe 3,5

 

Puddingmasse auf den Kuchen geben und sofort weitere 10 Min. bei 160 °C Umluft backen.

 

Währenddessen das Baiser zubereiten

 

Für das Baiser:

 

Der Mixtopf muss komplett sauber und fettfrei sein.

 

200 g Zucker und

1 EL Speisestärke

> in einer Schüssel vermischen

 

Schmetterling in den Mixtopf einsetzen

 

4 Eiweiß in den Mixtopf geben sowie

1 Prise Salz

Stufe 4 einschalten

 

Durch die Deckelöffnung jetzt Stück für Stück den gemischten Zucker riesen lassen. 

1/2 TL weißen Essig zugeben

weitere 2 Min./Stufe 4 schlagen ohne Messbecher

 

 

Die Früchte nun auf die Vanillepudding-Schicht des Kuchens geben und leicht reindrücken. 

 

Auf die Früchte das Baiser geben und vorsichtig verstreichen.

 

Die Springform ein letztes Mal mittig in den Ofen bei 160 °C Umluft stellen und ca. 15 Min. backen. Sollte das Baiser dunkel werden, auf 150 °C runterstellen.

 

 

WICHTIG:

 

Den Kuchen KOMPLETT abkühlen lassen! Die Puddingschicht ist weich, wenn ihr jetzt den Springformrand abnehmt, fließt er euch beim Anschneiden weg. 

 

 

 

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Baiser Beeren Kuchen mit Vanillepudding, mit Stachelbeeren, Johannisbeeren oder Jostabeeren, Thermomix Rezept, Sommerkuchen, süß trifft säuerlich

Kommentar schreiben

Kommentare: 25
  • #1

    Christina (Sonntag, 18 Juli 2021 20:21)

    Hallo das hört sich lecker an. Nur eine Frage wie kann man den Schmand ersetzten? Vielleicht frischkase?
    LG Christina

  • #2

    Amelie (Sonntag, 18 Juli 2021 21:21)

    Hallo Christina,

    ja, das geht bestimmt. Ansonsten halb Crème fraîche, halb saure Sahne.

    LG Amelie

  • #3

    Katja (Sonntag, 18 Juli 2021 22:40)

    Hallo Amelie,
    das sieht so hammermegageillecker aus, einfach Waaaansinn! Danke, dass du es mit uns geteilt hast!

  • #4

    Pedi58 (Montag, 19 Juli 2021 11:33)

    Vanillepuddingspulver zum Kochen nehmen ?
    LG Pedi

  • #5

    Amelie (Montag, 19 Juli 2021 12:04)

    Hallo Pedi!

    Ja, genau! Ich hab´s oben nochmal ergänzt.

    LG Amelie

  • #6

    Nicole (Montag, 19 Juli 2021 15:43)

    Wird der Pudding dann irgendwann fest? Würde ihn 1 Tag vorher vorbereiten?
    LG Nicole

  • #7

    Amelie (Montag, 19 Juli 2021 16:03)

    Huhu!

    Na klar - sobald der Kuchen kalt ist. 1 Tag vorher ist ideal! Dann bist du auf der ganz sicheren Seite.

    LG Amelie

  • #8

    Susanne (Montag, 19 Juli 2021 16:37)

    hallo amelie, wie kann ich mir die rezepte irgendwo abspeichern. ich pinne sie immer an meine pinterest-wand, aber kann sie bei pinterest nicht mehr finden ???
    LG

  • #9

    Amelie (Montag, 19 Juli 2021 18:03)

    Huhu!

    Du musst einfach nur die Pinnwand anklicken, auf die du sie gepinnt hast. Ich hab meine Pinnwände nach Kategorien sortiert - manche sortieren sie zb nach Blogname - je nachdem wie du es für dich am besten wiederfinden kannst.

    LG Amelie

  • #10

    Barbara (Dienstag, 20 Juli 2021 07:44)

    Ein wunderbares Rezept, das ich gleich gespeichert habe. Allerdings habe ich mich etwas an der „Verteilung“ der Eier gestört: In den Boden kommen 4 ganze Eier, in die Creme zwei Eigelb, in das Baiser 4 Eiweiß. Da wäre es doch schlauer, in den Boden zwei Ganze und zwei Dotter zu tun und die fehlende Flüssigkeitsmenge mit Milch zu ergänzen. Das spielt doch bei einem Rührteig keine Rolle. So bleiben keine „halben Eier“…
    Liebe Grüße!

  • #11

    Amelie (Dienstag, 20 Juli 2021 07:55)

    Hallo Barbara,

    das kannst du gerne so machen! :-)

    Ich habe es so gemacht wie oben - wenn ich dann im Rezept das ganze so abändere, wie ich es gar nicht gemacht habe und der Boden dann doch irgendwie anders wird, wäre ja doof. Deswegen habe ich es so gelassen.

    LG Amelie

  • #12

    Maria P. (Freitag, 23 Juli 2021 18:59)

    Hallo Amelie,
    Bei uns gab es heute den Kuchen mit Stachelbeeren. Die Eieraufteilung habe ich wie von Barbara vorgeschlagen übernommen. Es war sooo lecker. Das Rezept musste ich gleich 2 x weitergeben und es wandert in mein handgeschriebenes Kochbuch.
    Danke für das tolle Rezept.
    LG
    Maria

  • #13

    Patrizia S. (Samstag, 24 Juli 2021 14:04)

    Hallo Amelie
    Kann man statt Schmand wohl Magerquark nehmen?Habe gerade nichts anderes da.

  • #14

    Amelie (Samstag, 24 Juli 2021 14:18)

    Ja, wird schon schief gehen. ;-)

  • #15

    Patrizia S. (Samstag, 24 Juli 2021 18:05)

    Hmm... das hat bei mir kocht geklappt
    Der Boden war nach 12min noch total flüssig
    Der Pudding ist durch gesichert...Riesen Sauerei.

  • #16

    Amelie (Samstag, 24 Juli 2021 19:53)

    Huhu!

    Das klingt nach zu wenig Temperatur! Der Boden hätte natürlich schon an an der Oberfläche fest sein müssen. Hast du zufällig Ober/Unterhitze statt Umluft gewählt? Dann funktioniert es nicht.

    LG Amelie

  • #17

    Amelie (Samstag, 24 Juli 2021 20:02)

    Oder hast du den Ofen nicht vorgeheizt? Dann fehlen von den angegebenen 12 Min bei 160 Grad auch wesentliche Minuten, damit das Rezept klappt.

  • #18

    Patrizia S. (Sonntag, 25 Juli 2021 09:13)

    Guten Morgen.
    War vorgeheizt, und auch Umluft....
    Keine Ahnung.... naja.... nächstes mal vielleicht

  • #19

    Patrizia S. (Sonntag, 25 Juli 2021 19:10)

    Also der Kuchen war am Ende dich sehr lecker, der Pudding war durch geflossen ubd hatte soch am Boden gleichmäßig verteilt
    Ich hatte dann den Pudding unten ubd den Boden darauf. Such mal was anderes�����

    Ich werde es aber nächstes Wochenende nochmal versuchen
    Er war auf jeden Fall trotzdem sehr lecker!!!!
    Danke für deine tollen Rezepte!!!!

  • #20

    Eva (Dienstag, 27 Juli 2021 13:18)

    Kann man auch gefrorene Johannisbeeren verwenden?

  • #21

    Amelie (Dienstag, 27 Juli 2021 14:55)

    Huhu!

    Ja kannst du auch!

    LG Amelie

  • #22

    Petra (Freitag, 30 Juli 2021 09:55)

    Hallo, ich habe den Kuchen gebacken. Er kam bei meinen Gästen sehr gut an. Nur werde ich etwas weniger Zucker nehmen, für meinen Geschmack war er etwas zu süß, aber dass ist ja Geschmackssache. Das Rezept ist gespeichert und ich werde ihn auf jeden Fall nochmal backen. Vielen herzlichen Dank.

  • #23

    Manuela (Sonntag, 08 August 2021 13:23)

    Hallo Amelie,
    zuerst einmal großes Lob: ich bin schon lange Fan deiner Rezepte und hab schon viel nachgemacht, immer mit Topergebnissen!

    Doch ausgerechnet dieser Kuchen mag mich nicht, obwohl ich doch soooooo viele Johannisbeeren im Garten habe �

    Ich habe ihn jetzt 2x gebacken und beides Mal ist die erste Schicht einfach nicht fest geworden, beim zweiten Mal habe ich sogar die Backdauer um insgesamt 5 Min verlängert.
    Ich bin verzweifelt, hat mein Ofen eine Schichtküchenallergie???

  • #24

    Amelie (Sonntag, 08 August 2021 14:20)

    Hallo Manuela,

    vielleicht ist dein Backofen bei 160 Grad einfach nicht so heiß wie meiner und es würde etwas bringen, wenn du ihn im ersten Schritt auf 180 Grad hast?

    LG Amelie

  • #25

    Manuela (Montag, 09 August 2021 08:33)

    Das werde ich beim nächsten Mal versuchen �