Cremige Grünkernsuppe. Erinnerung an Kindheitstage.

Cremige Grünkernsuppe aus dem Thermomix vegan

 

Neulich quatschte ich mit meiner Cousine - es ging um unsere Kindheit und typisches Essen und sie erzählte mir, dass selbst sie und ihre Geschwister die Vollwert-Phase meiner Mutter mit erleben "durften". Was mich sehr überrascht hat - waren sie doch so ganz typisch auf dem Bauernhof groß geworden - und wir öfter bei ihnen als sie bei uns. Ich erinnerte mich in keiner Sekunde an Vollwertkost oder gar fleischlose Gerichte dort. Aber meine Mutter hatte meine Tante kurzweilig angesteckt, als sie in ihrer Grünkern-Blütezeit war. Meine Cousine und ihr Bruder fanden diese Bratlinge und alles andere einfach nur furchtbar und waren froh, als ihre Mutter wieder "normal" kochte. Witzig ist, dass genau dieses Essen meine Kindheit bestimmt hat. Kein Fleisch, Tatex aus dem Reformhaus, Lassi zum Frühstück, Avocados auf Brot, warmes Wasser zum Trinken (das finde ich allerdings auch heute noch nicht lecker) und all das, was die Ayurvedische Küche in den 80er Jahren so für uns bereit hielt. 

 

Eine typische Suppe meiner Kindheit ist Grünkernsuppe. Da unsere liebste Mama vor langer Zeit gestorben ist, bringt diese Suppe immer wieder die Erinnerungen an sie hervor, weshalb meine Schwester und ich sie regelmäßig kochen. Und auch die Kinder essen sie immer gerne.

 

Seit langem koche ich die Suppe schon im Thermomix - hier ist es nun endlich auch auf meinem Blog zu finden.

100 g Grünkern

30 Sek / St. 10, umfüllen

 

1 Zwiebel

5 Sek / St. 5

 

25 g Öl zugeben

2,5 min / Varoma / St. 1

 

Grünkernmehl zufügen

1 min / Varoma / St. 2

 

Schmetterling einsetzen.

 

800 g Wasser

1 EL Gemüsebrühe zufügen

30 Sek / St. 4

 

Schmetterling entfernen.

12 min / 80 Grad / St. 2

 

200 g Creme Vega (oder Schmand)

etwas Pfeffer

1 EL Petersilie, TK oder frisch

20 Sek / St. 8

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Dusch-Smoothie. Ein tolles Duscherlebnis. mehr Infos...


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Andi (Mittwoch, 10 Mai 2017)

    Heute ausprobiert, da es schnell und ohne Aufwand gehen sollte... Was soll ich sagen? Schmeckt super lecker, ist total cremig und sättigend!