Dattel-Nuss-Schnitten. Suchtgefahr!

Dattel Nuss Schnitten aus dem Thermomix, Resteverwertung von Nüssen

Ich habe am Wochenende meine Speisekammer angefangen zu sortieren. Fakt ist: würden wir einschneien, wir würden wochenlang nicht verhungern...

 

Mit dabei auch diverse offene Packungen an Nüssen und Datteln, die ich direkt in wunderbare, leckerste Dattel-Nuss-Schnitten verarbeitet habe. Weiteres Speisekammer-Aufräumen wurde erstmal wieder verschoben.

 

Während ich das hier übrigens schreibe, muss ich runter in die Küche rufen, DASS MAN MIR BIIIITTEEEE AUCH NOCH WELCHE ÜÜÜÜÜBRIG LÄÄÄÄSST! Meine Kinder und mein Mann standen gerade schon hinter mir und haben direkt nach dem Klick des Kamera-Auslösers den Teller aus dem Bild gezogen...

 

Ich muss mich beeilen, sonst gibts nix mehr! ;-)

 

Hier also das Rezept:

 

 

 

 

300 g gemischte Nüsse (z.B. Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Cashewkerne...)

10 Sek / St. 10, umfüllen

 

200 g Datteln, getrocknet, ohne Kern (z.B. von Aldi)

5 Sek / St. 10

 

gemahlenen Nüsse wieder zugeben

30 Sek / St. 6

 

Die Masse in eine eckige Form drücken, sodass man sie später wieder gut rauskriegt. Ich habe eine eckige Springform genommen, diese mit Backpapier ausgekleidet und einfach einen Rand aus Alufolie gemacht, da sie sonst viel zu groß gewesen wäre (siehe Fotos unten).

 

Den Mixtopf spülen.

 

200 g Zartbitterschokolade (oder Weihnachtsmann-Schokolade, die weg muss)

25 g Kokosfett (festes Palmin)

4 Sek / St. 8

5 min / 50° / St. 1

 

Die Schokolade nun über der Dattel-Nuss-Masse verteilen. Die Form ein wenig hin und her ruckeln, damit sich alles gleichmäßig verteilt und für ein paar Stunden im Kühlschrank oder in der kalten Speisekammer fest werden lassen.

 

Wenn die Schokolade fest ist, ein scharfes Messer in heißes Wasser tauchen und in Stücke schneiden. Das heiße Wasser, damit die Schokolade beim Schneiden nicht bricht.

 

Besten Dank übrigens an Franzi für diese Rezept-Idee!! :-))

 

Dusch-Smoothie. Herrliches Dusch-Erlebnis. mehr Infos...

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 37
  • #1

    Monika Meitz (Donnerstag, 26 Januar 2017 20:49)

    Seit Tagen gibt es bei uns verschiedene Varianten der Dattel Nuss Schnitten. Wenn Sucht, dann so! �

  • #2

    Amelie (Freitag, 27 Januar 2017 10:40)

    Hallo Monika!

    Wunderbar, das freut mich sehr! :-)

    LG Amelie

  • #3

    Uli (Dienstag, 07 Februar 2017 17:13)

    Hallo,
    kann ich statt des Palmin auch Kakaobutter verwenden?
    LG

  • #4

    Amelie (Dienstag, 07 Februar 2017 17:39)

    Hallo Ulli,

    das kannst du machen. Du kannst das Kokosfett auch einfach weglassen.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #5

    Andrea Witt (Samstag, 18 März 2017 06:00)

    Das Zeug ist echt genial, ich mach es schon seit Erscheinen regelmäßig! Sogar meine unveganen Kollegen waren sehr angetan!

  • #6

    Rike (Samstag, 22 April 2017 13:02)

    Hallo. Habe die Tage die Dattelnussschnitten gemacht weil ich noch so viele verschiedene Nüsse übrig hatte. Als Glasur dienten Schokoosterhasen. Sehr lecker!

  • #7

    Loredana (Samstag, 09 September 2017 13:50)

    Hallo,Mann und Sohn waren skeptisch. Jetzt sind sie begeistert! � Sind einfach suuuperlecker.....Danke für das Rezept.

    Viele Grüße

  • #8

    Imken (Donnerstag, 14 September 2017 20:48)

    Heute endlich ausprobiert: sehr sehr lecker!

  • #9

    Tabea (Dienstag, 31 Oktober 2017 12:53)

    Wie lange halten die sich?

  • #10

    Amelie (Dienstag, 31 Oktober 2017 15:02)

    Hallo Tabea,

    luftdicht verschlossen mind. 1 Woche.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #11

    Karin (Donnerstag, 22 März 2018 16:27)

    Habe gerade diese tollen Schnitten mit meinem Sohn probiert, absolut lecker � gibt es jetzt öfters. Vielen Dank dafür �

  • #12

    Eva (Freitag, 30 März 2018 15:25)

    Liebe Amelie,

    heute habe ich die Datteln-Nuss-Schnitten gemacht. Da besteht wirklich Suchtgefahr! Da ich gerade keinen Schokohasen zur Hand hatte, habe ich die Schokolade selbst gemacht.
    90g Kakaobutter
    95g weißes Mandel- oder Cashewnussmus
    30g Kakaopulver (ungesüßt)
    40g Agavendicksaft
    Erst die Kakaobutter schmelzen, dann das Mandelmus und den Agavendicksaft und zum Schluss den Kakao unterrühren.
    Deine Kosmetikrezepte sind auch große Klasse. Inzwischen mache ich fast alle meine Kosmetiksachen selbst und bin total glücklich damit! Endlich keine Chemie mehr und keine teuren Bio-Produkte, die ich häufig auch nicht vertragen habe.
    Vielen lieben Dank für deine Ideen!
    Herzlichst,
    Eva

  • #13

    Grazyna (Montag, 09 April 2018 22:40)

    Liebe Amelie!
    Wie groß sollt die rechteckige Form ungefähr sein?
    Lieben Gruß
    Grazyna

  • #14

    Amelie (Montag, 09 April 2018 22:56)

    Hallo Grazyna,

    die Form sollte so 25 x 10 sein. Ungefähr.

    LG Amelie

  • #15

    Maja (Sonntag, 07 Juli 2019 11:30)

    Hallo Ameli, jetzt mache ich diese Leckerei bestimmt schon zum 10 mal und ich und Familie- wir lieben es !!!
    So gesund und lecker!

    Da dachte ich, ich muss jetzt mal ein Danke für das tolle Rezept hinterlassen ;)

    Noch ein Tipo: Jetzt im Sommer mache ich veganes schokoeis damit d.h. ich nehme gefrorene Bananen ein Stück von den Schnitten und Kakao - alles im Thermomix mixen - sau lecker (Menge mache ich immer nach bauchgefühl)

    Liebe Grüße,
    Maja

  • #16

    Tanja (Dienstag, 01 Oktober 2019 14:14)

    Ich habe dies Dattelschnitte auch gemacht, meine bröselt nur sehr, was schade ist, man kann sie nur mit Löffel essen. Blöd, ich wollte die für Unterwegs....

  • #17

    Tatjana (Donnerstag, 21 November 2019 10:54)

    Gibt es hierzu auch Nährwerte?
    Danke und Lg

  • #18

    Amelie (Donnerstag, 21 November 2019 10:56)

    Hallo Tatjana,

    nein, dann würden sie hier stehen.

    LG Amelie

  • #19

    Amelie (Donnerstag, 21 November 2019 11:00)

    @ Tanja:

    Bröselig dürfen sie eigentlich nicht werden - sind sie bei mir zumindest noch nie geworden. War die Masse denn schön klebrig, als zu sie in die Form gedrückt hast und sah es so aus wie auf meinen Bildern? Vielleicht waren die Datten noch nicht richtig gut gemixt?

    LG Amelie

  • #20

    Renate Heigermoser (Dienstag, 10 März 2020 16:09)

    Welches Elektrogerät wird hierzu verwendet ? LG Renate

  • #21

    Amelie (Dienstag, 10 März 2020 16:49)

    Hallo Renate,

    der Thermomix, TM31, TM5 oder TM6.

    LG Amelie

  • #22

    Ulla (Samstag, 11 April 2020 09:27)

    wie geht es denn ohne Thermomix?

  • #23

    Amelie (Samstag, 11 April 2020 10:15)

    Hallo Ulla,

    300 g gemischte bereits gemahlene Nüsse (z.B. Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Cashewkerne...) bereit legen.


    200 g Datteln, getrocknet, ohne Kern in einem Zerkleinerer oder Mixer zerkleinern, bis es eine schön klebrige Masse ist. Alternativ mit einem Messer ganz fein klein schneiden. (Fein wie im Mixer oder Thermomix wird es per Hand allerdings nicht)

    Diese Dattelmasse mit den gemahlenen Nüssen vermischen, wenn es geht im Mixer.

    Die Masse in eine eckige Form drücken, sodass man sie später wieder gut rauskriegt. Ich habe eine eckige Springform genommen, diese mit Backpapier ausgekleidet und einfach einen Rand aus Alufolie gemacht, da sie sonst viel zu groß gewesen wäre (siehe Fotos unten).


    200 g Zartbitterschokolade (oder Weihnachtsmann-Schokolade, die weg muss)
    25 g Kokosfett (festes Palmin)
    im Wasserbad schmelzen

    Über die Nussmasse geben und fest werden lassen.

    Liebe Grüße Amelie

  • #24

    Michaela (Mittwoch, 26 August 2020 21:34)

    Hallo,
    Man kann die Datteln auch mit der Gabel zu Brei quetschen. Sollten die Datteln zu hart sein, in manchen Geschäften ist das leider so, kurz in warmem Wasser einweichen.

  • #25

    Frauke H. (Samstag, 09 Januar 2021 15:46)

    Meine neue Lieblingssucht!!!!
    Sooooo soooo lecker!!!!

  • #26

    Itzy (Montag, 11 Januar 2021 16:13)

    Leider ist meine Nuss Masse sehr bröckelig geworden...was habe ich falsch gemacht. Bekomme nur die Schokolade aus der Form

  • #27

    Amelie (Dienstag, 12 Januar 2021 12:27)

    Hallo Itzy,

    hast du die Form mit Backpapier ausgelegt? Dann kann man es einfach rausheben und dann in Stücke schneiden. Wenn die Masse jetzt in der Backform überall festklebt, bricht es an anderen Stellen.

    Wenn es zu bröselig ist, dann kann das an den Datteln liegen, wenn die ggf zu fest waren, dann kleben sie nicht richtig und halten die Masse dann ggf. nicht komplett zusammen.

    LG Amelie

  • #28

    Vera (Dienstag, 02 Februar 2021 18:43)

    Hallo,
    ich mache diese Schnitten mittlerweile auch regelmäßig, immer wenn an Ostern und Weihnachten Schokoladefiguren übrig sind.
    Hab gerade zum ersten Mal gesalzene Erdnüsse (ca. 1/3 der Nussmischung) verwendet - schmeckt auch sehr lecker.
    Wenn die Mischung aus dem Topf kommt, ist sie bei mir auch sehr bröselig, aber das gibt sich, wenn man die Masse in den Behälter fest eindrückt.
    Als Behälter nehme ich einen flachen TK- oder Kühlschrankbehälter vom bekannten Plastikhersteller, ohne fetten, ohne Papier, das lässt sich relativ leicht auslösen wenn es fest ist.

  • #29

    Michael (Dienstag, 16 Februar 2021 19:49)

    Hallo,

    hab’s heute ausprobiert.

    Masse war auch etwas bröselig.
    Habe mit einem guten Schuss Amaretto nachgeholfen.
    Jetzt sind die Schnitten zwar nicht mehr jugendfrei aber dafür besser zu verarbeiten und besonders lecker.
    Gruß

  • #30

    Claudi (Montag, 12 April 2021 14:26)

    Ich schreib sonst nie was rein....heute schon. Die dinger sind so der hammer- süchtig danach. Vielen dank für das geniale rezept. Da ich keinen industriezucker esse, habe ich diesen schokoguss drüber: 6 EL kokosöl geschmolzen, 3 EL honig und 4 EL kakou verrühren und druff damit. Ich könnt mich reinlegen. Hab ausversehen gesalzene cashew dazu - schmeckte super

  • #31

    Petra (Freitag, 16 April 2021 13:29)

    Ich habe dieses Rezept ausprobiert und habe auch eine bröckelige Masse bekommen. Weil sie aber super lecker schmeckt, probiere ich es nochmals. Ich werde weniger Nüsse nehmen und der Tip mit dem Amaretto war auch gut. Mal sehen, ob es jetzt fester wird. Viele Grüße

  • #32

    Lisa J. (Dienstag, 15 Juni 2021 22:35)

    Das Wort Suchtgefahr passt hier wirklich perfekt! Die Schnitten sind ein Träumchen :)

  • #33

    Marie (Sonntag, 25 Juli 2021 20:56)

    Kann man auch frische Datteln verwenden? LG

  • #34

    Amelie (Sonntag, 25 Juli 2021 22:39)

    Huhu!

    Die getrockneten kleben sehr gut, das hält alles zusammen. Ob frische Datteln das auch machen, weiß ich nicht - ich kenne tatsächlich nur das Trockenobst aus der Praxis.
    LG Amelie

  • #35

    Marie (Montag, 26 Juli 2021 16:38)

    Liebe Amelie, danke für die schnelle Antwort. Ich werde es einfach ausprobieren! Auf jeden Fall hört sich das Rezept super lecker an! Vielen Dank dafür! Ganz LG Marie

  • #36

    Betti (Montag, 18 Oktober 2021 23:48)

    Hallo alle zusammen, hat denn jemand das Rezept statt mit Datteln auch schon mit anderen Trockenobst ausprobiert? Bei mir in der Speis liegen schon eine Weile getrocknete Aprikosen. Könnte das damit auch funktionieren?
    Liebe Grüße

    PS: Amelie deine Rezepte sind einfach Klasse. Erst heute gab es gleich mittags und abends was aus deinem neuen Kochbuch. Beides super lecker! Danke dir für deine vielen tollen Ideen!

  • #37

    Amelie (Dienstag, 19 Oktober 2021 11:46)

    Huhu!

    Alles was so von der Konsistenz wie Datteln ist und ordentlich klebt, kannst du stattdessen nehmen.

    LG Amelie