Weihnachtlicher Käsekuchen. Mit Spekulatius-Boden.

Weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatius Boden aus dem Thermomix vegan

Gestern hatte ich noch so viele Spekulatiuskekse übrig aus denen ich etwas machen wollte. Statt sie zu Spekulatiuscreme (Rezept hier) zu verarbeiten, habe ich einen kleinen leckeren Käsekuchen damit gebacken.

 

150 g Spekulatiuskekse

10 Sek / St. 10, umfüllen

 

80 g Alsan (=feste Margarine) (Butter geht auch - für Nicht-Veganer)

2,5 min / 100° / St. 2

 

Kekse zugeben

10 Sek / St. 3

 

Die Kekskrümel als Boden in eine kleine, gefettete 18er Springform drücken und einen Rand formen.

 

400 g (Soja-) Quark**

1 Pck Vanillepuddingpulver

80 g Zucker

5 g Zitronensaftkonzentrat

10 Sek / St. 4, evtl runterschieben und nochmal St. 3 mixen.

 

**ich nehme den Sojaquark von Alpro, der generell eine eher festere Konsistenz hat und damit wird der Käsekuchen auch recht fest. Wer ihn etwas cremiger haben möchte, der nimmt 300 g Sojaquark und 100 g Soja-Naturjoghurt.

 

Die Quarkfüllung auf den Boden geben.

 

Den Käsekuchen bei 180 Grad ca. 45 min backen. Wenn man die doppelte Menge macht, um einen größeren Kuchen zu machen, muss die Zeit auf ca. 60 min erhöht werden.

 

Den Kuchen auskühlen lassen.

 

Bestes selbst gemachtes Shampoo. Haarwaschseife. mehr Infos...

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    olga (Samstag, 17 Dezember 2016 17:00)

    mach mal

  • #2

    Hanni (Donnerstag, 22 Dezember 2016 10:40)

    Wenn ich die doppelte Menge mache, welche Formgröße benötige ich dann?

  • #3

    Amelie (Donnerstag, 22 Dezember 2016 10:46)

    Hallo Hanni,

    ich hab ihn in doppelter Menge noch nicht gemacht, aber größer als eine 28er würde ich nicht gehen.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #4

    Hanni (Donnerstag, 22 Dezember 2016)

    Vielen lieben Dank! Dann wird er am ersten Weihnachtstag ausprobiert