Spekulatius-Creme. Großartiger Brotaufstrich. Schnell gemacht.

Spekulatiuscreme aus dem Thermomix, Spekulatiusaufstrich vegan selbst gemacht aus wenigen Zutaten

Spekulatiuscreme habe ich das erste Mal in Belgien kennengelernt. Immer, wenn wir unsere Freunde Matti und Kati in St. Vith in ihrem idyllischen Bed & Breakfast "Schlommefurth" (mehr Infos zum B&B hier) besuchen, gibt es diese leckere Spekulatiuscreme. Egal ob Sommer oder Winter. Dort gibt es sie immer! 

 

Letztes Jahr habe ich diese Spekulatiuscreme dann selber gemacht und zwar ganz einfach aus Spekulatiuskeksen, Butter und Milch. Sie war der Renner unterm Weihnachtsbaum und auch jetzt wurde ich schon gefragt, ob ich die nicht dieses Jahr wieder machen und verschenken könnte. 

 

200 g Spekulatiuskekse, z. B. Gewürzspekulatius von Borggreve (gab es bei Rewe)

30 Sek / St. 10

 

100 g weiche Butter oder Margarine

100 g Milch oder Sojamilch

20 Sek / St. 5

 

In 1-2 Schraubgläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

 

Haltbarkeit entsprechend der verwendeten Milch bzw. Butter.

 

Weihnachtsgeschenke aus dem Thermomix. mehr Infos...

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Katrin (Donnerstag, 24 November 2016 12:37)

    Hallo,

    Da ich als Nicht-Vegatarierin wenig Erfahrung mit Sojamilch oder Alasan habe:
    Wie sieht es denn da mit der Haltbarkeit aus? Butter und Milch sind ja nicht so lange haltbar.

    Meinen Möhren-Tomatenaufrstrich mache ich meist in größeren Mengen mache und friere den dann in kleinen Gläschen ein: Hast Du Erfahrung, ob das auch bei der Spekulatius-Creme funktioniert?

  • #2

    Katrin (Donnerstag, 24 November 2016 14:45)

    Hallo Amelie,

    werde ich mal ausprobieren.

    Ich mache bei dem Möhren-Tomaten-Aufstrich aus dem Grundkochbuch immer die doppelte Menge, Das entspricht ziemlich genau sechs mittleren Alnatura Gläschen (die haben je nach Sorte zwei Größen bei Aufstrichen, ich meine die größeren Aufstrichgläschen). Passt immer noch prima in den TM (vermutlich sogar die dreifache Menge) und einfrieren und auftauen ist gar kein Problem. Man schmeckt *keinerlei* Unterschied.

  • #3

    Geraldine (Mittwoch, 30 November 2016 20:21)

    Hallo Amelie,
    ich schreibe dir heute mein erstes Kommentar. Und ich muss dir sagen, ich liebe deine Seite. Sowas habe ich schon lange gesucht. Ich habe schon sehr viel ausprobiert und bin begeistert. Meine Family (Nicht Veganer) sind leider nicht immer meiner Meinung aber des öfteren.
    Zu der Creme: Die ist der Hammer. Ich finde sie sogar noch besser wie die Schokocreme. Mal sehen was die Kids morgen früh dazu sagen.....
    LG

  • #4

    Katha (Mittwoch, 07 Dezember 2016 12:10)

    Wie läng hält sich die Creme?

  • #5

    Ingrid (Dienstag, 20 Dezember 2016 10:03)

    Danke für diese wunderbare Seite!
    Danke für die Hinweise für uns nicht Veganer!

    Wozu wird diese Creme gegessen!

    Eine besinnliche Zeit wünsche ich Dir und allen Mitlesern.

  • #6

    Amelie (Dienstag, 20 Dezember 2016 10:04)

    Hallo Ingrid,

    es freut mich, dass dir meine Seite gefällt!

    Die Spekulatiuscreme ist ein süßer Brotaufstrich.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #7

    Claudia (Sonntag, 08 Januar 2017 14:50)

    Hallo Amelie, habe gestern aus den Rest-Spekulatius deine Creme gemacht. Und was soll ich sagen, so einfach zu machen und wirklich lecker. Vorallem nicht so süß. Überhaupt ist deine Seite Klasse. Mit wenigen Zutaten kann man soviel zaubern. Danke, dass du deine Erfahrungen und Rezepte teilst. LG Claudia

  • #8

    Brigitte (Sonntag, 05 März 2017 14:00)

    Gerade gelesen, alle Zutaten noch im Hause gehabt, mal eben gemixt....leeeeeecker. Danke

  • #9

    Helga (Samstag, 28 Oktober 2017 06:25)

    Danke für deine vielen tollen Ideen!!! Der Aufstrich aus Belgien ist ein Karamellkrksaufstrich! Ich probier das gleich! Wenn du nochmal dort bist, versuch Speculoos-Eis!!!!

  • #10

    Indre (Samstag, 25 November 2017 00:08)

    Die Creme ist lecker, aber man muss sie rasch essen. Ich habe sie mit Alsan Margarine und Sojamilch gemacht. Beide sind sehr lange haltbar - bis Anfang 2018. Das erste Glas haben wir so langsam immer wieder zum Frühstücksbrot gegessen. Als ich das zweite Glas von Spekulatiuscreme nach ca. 3,5 Wochen frisch aufgemacht habe, hatte sich dort schon ein wenig Schimmel gebildet. Also, musste die weg :( Ich würde sagen, die Creme muss man innerhalb von 1-2 Wochen verbrauchen. Das ist wegen Milch (auch Sojamilch), die nach dem Öffnen der Packung dann doch nur relativ kurz haltbar ist.

  • #11

    Nina (Mittwoch, 06 Dezember 2017 14:30)

    Super lecker! Vielen Dank! :-)