Vegetarische Streichcreme "Paprika Chili". Fast wie von Aldi.

Vegetarische Streichcreme Paprika Chili aus dem Thermomix wie von Aldi, DM, Rewe, Edeka

Ihr kennt sie bestimmt, diese vegetarischen Streichcreme-Sorten, die es bei Aldi, DM, Rossmann oder Edeka gibt. Leserin Laura schrieb mich an und erzählte mir, dass sie und ihr Freund diesen Aufstrich so gerne mögen, dass es ganz schön ins Geld geht. Versuche, die Streichcreme selber zu machen, waren bei ihr bislang gescheitert - ob ich ihr weiterhelfen könnte.

 

Nun habe ich mich erstmal an die Sorte Paprika Chili gemacht und mir zum Geschmacksvergleich ein Glas von Aldi gekauft. Ich habe ein wenig herumprobiert und mein Endergebnis dann erstmal an Laura zum Testen geschickt. 

 

Er ist nicht 1:1 wie das Original, aber, so sagt Laura, wirklich sehr nah dran. 

 

Die Farbe und die Konsistenz weicht vom Original etwas ab - aber mir kam es hierbei ja auf den Geschmack an. ;-)

100 g Sonnenblumenkerne

20 Sek / St. 10, umfüllen

 

100 g Paprikaschoten, gegrillt, aus dem Glas, Eigenmarke Rewe***

10 Sek / St. 5 

 

50 g Ajvar scharf (z.B. vom Türken)

100 g gemahlene Sonnenblumenkerne

20 g Zitronensaftkonzentrat

1 TL Paprikapulver edelsüß

1/2 TL Salz

5 g Apfelsaft

1 Msp. Zwiebelpulver

1 Msp. Knoblauchpulver

1 Tl Tomatenmark

n. B. Chilipulver

20 Sek / St. 3, bis sich alles gut vermischt hat.

 

Bei meinem nächsten Einkauf im türkischen Supermarkt werden ich Paprikamark kaufen und dann die oben genannten Paprikaschoten aus dem Glas ersetzen - dann wird der Aufstrich noch ein bißchen günstiger. ***UPDATE: funktioniert super mit 100 g Paprikamark statt 100g gegrillter Paprikaschoten

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Bade-Roulade. Für ein entspanntes Schaumbad. mehr Infos...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Sabrina (Mittwoch, 16 November 2016 10:14)

    Super Idee. Ich werde den gleich mal ausprobieren.
    Wieviel würdest de denn von dem Paprikamark nehmen ?
    LG Sabrina

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 16 November 2016 10:33)

    Hallo Sabrina,

    das kommt drauf an, ob ich mildes oder scharfes Paprikamark bekomme. Tatsächlich würde ich es ganz zum Schluss zugeben und mich dann vorsichtig rantesten in 20 g Schritten, damit es nicht zu scharf wird oder zu intensiv. Ich denke, 100 g würde zu viel sein - ich schätze, 50 g wird max. reichen - kann ich aber jetzt nur raten, vielleicht liege ich auch daneben. ;-)

    LG Amelie

  • #3

    Sandra (Donnerstag, 24 November 2016 12:31)

    Hallo Amelie,
    Vielen Dank fürs Rezept. Es ist soooo lecker, dass ich mich am liebsten reinlegen würde. Werde ich bestimmt jetzt öfters zubereiten.
    LG, Sandra

  • #4

    Amelie (Donnerstag, 24 November 2016 12:50)

    Hallo Sandra,

    das freut mich! Ich habe es für heute auch wieder auf dem Zettel, nachdem unsere nach wenigen Tagen mal wieder leer ist. ;-)

    Liebe Grüße, Amelie

  • #5

    Laura (Sonntag, 08 Januar 2017 18:48)

    Amelie ich muss dir noch einmal 1.000 Dank für das Rezept aussprechen! Ich mache jedes Wochenende die doppelte Menge und so kommen wir gut über die Woche ;) Mein Geldbeutel ist auch erleichtert! Ich habe das Rezept inzwischen noch minimal abgewandelt und nehme etwas weniger gegrillte Paprika und füge noch ein wenig Chili dazu. Uns schmeckt es dann noch einmal einen Ticken besser. Hach, ich liebe den Aufstrich! <3 :)