Spaghetti mit pikanter Erdnuss-Paprika-Soße. One Pot Pasta.

One Pot Pasta Thermomix Spaghetti mit Erdnuss Paprika Soße pinkant,  all in one Gericht,  vegan

 

Im Internet las ich neulich von einer Erdnuss-Paprikasoße zu Nudeln. Die Kombi stellte ich mir sehr lecker vor und da ich One Pot Pasta aus dem Thermomix liebe, habe ich mir ein Paprika-Erdnuss-Spaghetti All-in-One Rezept ausgedacht.

 

Was soll ich sagen? Es ist direkt auf des Mannes Top Ten Liste gelandet - und das ist ja für mich immer das beste Kompliment! Er ist mit Essen ja grundsätzlich sehr, sehr kritisch...

 

Also, probiert es aus und lasst mich wissen, ob es euch ebenfalls genauso gut geschmeckt hat. ;-)

Für das Erdnussmus:

100 g Erdnüsse, gesalzen und geröstet

10 Sek / St. 10

 

20 g Erdnussöl oder neutrales Öl zugeben

20 Sek / St. 5, umfüllen

 

Für das One Pot Gericht:

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

5 Sek / St. 5

 

20 g Öl zugeben

2,5 min / Varoma / St. 1

 

250 g Paprikaschoten, rot oder gelb, in Stücken

60 g Tomaten, getrocknet, in Öl

15 Sek / St. 5

 

550 g Wasser zugeben***

10 Sek / St. 10

5 min*** / 100 ° / St. 1

 

ca. 100 g selbst gemachtes Erdnussmus zugeben sowie

1 TL Kurkuma

1/2 TL Harissapaste oder Chilipulver/Chiliflocken nach Bedarf

1 TL Gemüsebrühe

2 EL Hefeflocken, z.B von Vitam (als Parmesan-Ersatz)

5 Sek / St. 5

 

Messbecher abnehmen und durch die Deckelöffnung

230 g*** Spaghetti stecken

15 min / 100 ° / LL / Sanftrührstufe

 

Ich habe die Spaghetti nach ein paar Minuten mit dem Spatel ein bisschen nach unten in den Topf gedrückt, als sie weicher wurden.

 

Anschließend alles in eine Schüssel füllen und nochmal gut durchrühren, sodass jede Spaghetti mit Soße umhüllt ist.

 

Und dann guten Appetit! :-)

 

P.S. Es ist minimal scharf durch die Harissapaste. Wenn kleine Kinder mitessen, sollte das evtl. weggelassen werden. Wobei diese pikante Note das i-Tüpfelchen in dieser Soße ist - vielleicht einfach mal als Essen einplanen, wenn die Kinder bei Oma sind. ;-)

 

 

***UPDATE:

Wer die Nudelmenge erhöhen will, muss mehr Flüssigkeit zugeben:

bei 340 g Nudeln müssen 750 g Wasser zugefügt werden und die Minuten zum Kochen des Wassers auf ca. 8 min erhöht werden, bevor die Nudeln zugegeben werden.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Haarwaschseife. Bestes selbst gemachtes Shampoo. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Sunny (Samstag, 19 November 2016 01:16)

    Dank Dir für das Rezept. Kochen hat gut geklappt, allerdings ohne Harissapaste, da nicht diese nicht hatte. Vielleicht fand ich es deshalb geschmacklich nur "solala".
    Die Idee mit der Erdnusscreme finde ich aber klasse und werde dies beim nächsten Mal für Saray Spiesse verwenden (bisher habe ich da immer eine fertige Gewürzmischung für verwendet).

  • #2

    Amelie (Samstag, 19 November 2016 09:24)

    Hallo Sunny,

    ja, dieses leicht Scharfe macht die Soße zudem was sie ist. Alternativ kann man natürlich auch mit Chilipulver oder Chiliflocken schärfen. Ich schreibe es nochmal dazu.

    LG Amelie

  • #3

    Sunny (Sonntag, 20 November 2016 22:32)

    Hallo Amelie,

    mit Chiliflocken hatte ich auf meinem Teller schon nachgeschärft, aber ich wollte mir mal die Harissapaste kaufen und dann einen zweiten Anlauf machen.

    LG Sunny

  • #4

    Anna (Donnerstag, 09 März 2017 19:43)

    Hallo Amelie,

    zuerst mal: Du hast da eine wundervolle Seite! Ich bin wirklich begeistert von deinen Ideen und Rezepten ! :))

    Ich hätte noch 'ne Frage zu dem Rezept hier: Die Hefeflocken sind ja der Ersatz für Parmesan. WIe viel Parmesan müsste ich denn stattdessen nehmen? :)

    LG

    Anna

  • #5

    Amelie (Donnerstag, 09 März 2017 20:27)

    Hallo Anna,

    vielen Dank! :-)

    Du kannst 2 EL Parmesan reingeben.

    LG Amelie

  • #6

    katja (Montag, 27 März 2017 19:05)

    Schade, das hat mir leider nicht geschmeckt. Habe den Rest am nächsten Tag mit viel Gemüse ( Lauch, Karotten, Erbsen und Knoblauch in bisschen Öl gedünstet) aufgepeppt. Dann war es okay. Trotzdem nochmal vielen Dank für die tolle Seite, die vielen tollen Rezepte und Ideen. Gleich werde ich wieder Haarwaschseife machen, die ich schon seit einiger Zeit sehr gerne nutze.

  • #7

    Amelie (Montag, 27 März 2017 20:46)

    Hallo Katja,

    schade, dass es dir nicht geschmeckt hat. Aber so sind Geschmäcker halt verschieden. ;-) Ich freue mich aber, dass du mit der Haarseife etwas für dich finden konntest!

    Liebe Grüße, Amelie