Rüblikuchen. Mit Frosting.

Rüblikuchen, Möhrenkuchen, Karottenkuchen  vegan aus dem Thermomix mit Frosting auch als Muffins oder kleine Springform möglich

Es ist bald Ostern, es ist Zeit für Rüblikuchen! Das hier ist mein liebster Rüblikuchen, den ich nun veganisiert habe. Kalorienarm ist was anderes. Aber was soll´s...

350 g Möhren

6 Sek / St. 6, umfüllen

 

200 g Mandeln (oder den Mandel-Trester von Mandelmilch plus Mandeln, bis es 200 g ergibt)

20 Sek / St. 10, umfüllen

 

20 g Sojamehl

80 g Wasser

15 Sek / St. 4

 

125 g braunen Zucker dazugeben, sowie

180 g Öl

20 Sek / St. 4

 

1 TL Zimt dazugeben, sowie

250 g Weizenvollkornmehl

1 Pck. Backpulver

15 Sek / St. 4

 

Mandeln zugeben sowie

Möhren

20 Sekt / St. 4, mit Spatel nachhelfen, ggf. Rest manuell einmal mit dem Spatel durchrühren.

 

In eine 28-er Springform geben oder in Muffinförmchen geben, wenn man Mini-Rüblikuchen möchte. Man kann auch einen Teil in Muffingröße machen und eine Teil in einer 18er Springform backen. (Ich habe neulich einen Teil in eine 18er Springform gegeben und aus dem Rest 7 Mini-Kuchen gemacht)

 

In den vorgeheizten Ofen geben, bei 180 °C, ca. 20 min (Muffins), 30 min (18er Springform) oder 40 min (große Springform) backen.

 

Den Kuchen komplett auskühlen lassen. 

 

Für das Frosting (Neu)

 

 

100 g Alsan (oder Butter)

100 g Puderzucker

20 Sek / St. 3,5

 

200 g Creme Vega (oder Frischkäse)

1 min / St. 2,5

 

Das Frosting auf den Kuchen streichen oder mit einem Esslöffel auf die Muffins geben. Dann kann man kleine Tropfen andeuten, in dem man das Frosting dort einfach etwas mit dem Esslöffel runterzieht. Zum Schluss habe ich auf die Minis noch Möhrenstücke geben (Möhre mit einem Spiralschneider angeschnitten).

 

Oder man dekoriert mit Zuckerdekor oder Marzipan.

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder Kosmetik aus dem Thermomix?

Scheuerpulver. Bei hartnäckigen Kalkflecken. mehr Infos...

Augen-Make-Up Entferner. mehr Infos...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Heike (Donnerstag, 10 März 2016 09:42)

    Hallo,
    danke für das tolle Rezept.
    Ich würde gerne das Frosting weglassen, aber ist er dann noch süß genug.
    Gruß Heike

  • #2

    Amelie (Donnerstag, 10 März 2016 16:23)

    Ich hab ihn ohne Frosting noch nie gemacht. Vielleicht auf 150 g erhöhen. Je nachdem, wie süß du es magst.