Zwiebelkuchen. Vom Blech.

Bratapfel Porridge - super Frühstück bei schmuddeligem Herbst und Winterwetter, mit Haferflocken, Äpfeln, Rosinen und gerösteten Mandeln

 

Vor ein paar Wochen schrieb mich Leserin Nillie an, ob ich nicht ein veganes Zwiebelkuchenrezept hätte. Ein vegetarisches hatte ich schon lange in der Schublade, veganisiert hatte ich es allerdings noch nie, weshalb es bisher auch nicht auf meinem Blog erschienen war. Nun habe ich es aber endlich nachgeholt und habe nun passend im inzwischen schmuddeligen Herbst ein leckeres Zwiebelkuchenrezept für euch und Nillie:

1 Würfel Hefe

220 g Wasser

½ TL Zucker

3 min / 37 °C /Stufe 1

 

450 g Mehl

50 g weiche Butter oder Margarine

½ TL Salz

2 Min /Teigstufe

 

In einer Schüssel mit Deckel ca. 1 Stunde gehen lassen.

 

5 Gemüsezwiebeln ( ca. 1 kg) fein hobeln

 

50 g Öl in den Mixtopf

Gemüsezwiebeln dazu

8 min / Varoma / St. 2 / LL / ohne MB, umfüllen in eine Schüssel

 

Mixtopf spülen

 

4 Eier bzw. Ersatz (=30 g Speisestärke + 20 g Sojamehl + 100 g Wasser)

500 g Saure Sahne, Sojacuisine oder Creme Vega

1 gestr. TL Kümmel

2 gestr. TL Salz

Etwas Pfeffer

20 Sek / St. 5

 

Den Teig auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen, einen Rand hochziehen.

 

ca. 50 g Räuchertofu oder Mini-Veggie-Salamis (die mit der Mühle) würfeln.

 

Die angesammelte Flüssigkeit der Zwiebeln abgießen, danach das Sahnegemisch und gewürfelte Mini-Salamis oder Tofu zugeben, vermischen und auf dem Teig verteilen.

 

 

35-45 min 200 Grad O/U backen, ggf. mit Backpapier abdecken, wenn der Teig dunkel wird.

 

 

Top Rezept:

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Zwiebelkuchen vom Blech, vegetarisch und vegan möglich, lecker cremig, herzhafter Kuchen, Party, Herbst lecker

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nillie (Samstag, 08 Dezember 2018 22:15)

    Liebe Amelie,
    Nochmals gaaaaaaaanz lieben Dank an dich für die vegane Version des Zwiebelkuchens. So yummie � ganz liebe Grüße!