Weltbeste Gemüselasagne.

Senfeier Kartoffel Topf - mal nicht einzeln serviert, sondern als eine Art Eintopf

Ich habe sie hier für euch - die weltbeste Gemüselasagne! Den Titel habe ich ihr nicht gegeben, aber die Tochter der "Rezepte mit Herz"-Chefredakteurin. Die isst nämlich ausschließlich vegetarisch und sehr wählerisch und für die liebe Claudia ist es manchmal gar nicht so einfach für ihre Tochter und den Rest der Familie genau das Passende zu kochen.

 

Bevor Claudia und ich uns durch unsere Arbeit bei "Rezepte mit Herz" kennengelernt haben, kannte sie meinen Blog schon und hat mein Chili-Con-Carne-Rezept rauf und runter gekocht. Seit dem kocht sie gerne meine Rezepte für Tochter und Familie und ich bekomme dann zwischendurch ein Feedback, worüber ich mich immer sehr freue.  

 

Hier kommt jetzt auch endlich für euch mix-dich-glücklich-Leser das Knaller-Rezept, mit dem ihr übrigens auch Nicht-Vegetarier überzeugen könnt:

 

  

250 g Gouda oder Wilmersburger würzig

10 Sek/Stufe 6, umfüllen

 

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Stange Staudensellerie

5 Sek/Stufe 5

 

25 g Öl zugeben

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

1 Möhre, gewürfelt

1 rote Paprikaschote, gewürfelt

1 Zucchini (ca. 250 g), gewürfelt

1 kleine Aubergine, gewürfelt

2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g)

1,5 TL Gemüsebrühepulver oder –paste (Download Hinweis)

1 TL getrocknete italienische Kräuter

10 Min./100 °C/Stufe 1,5

 

500 g passierte Tomaten zugeben, sowie

Salz und Pfeffer (Menge nach Geschmack)

mit dem Spatel durchrühren.

 

Ca. 9 Lasagneplatten

ca. 400 g Schmand oder Creme Vega

bereit stellen.

 

Eine Auflaufform (ca. 28 x 18cm) fetten und der Reihe nach einschichten: erst Gemüse, dann einige Kleckse Schmand/Creme Vega, etwas geriebenen Käse, Lasagneplatten, wieder Gemüse und so weiter. Dabei mit Gemüse abschließen, noch einige Kleckse Schmand/Creme Vega darauf geben und den letzten Käse darauf verteilen.

 

 

Den Backofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen.

Im heißen Ofen ca. 30 – 40 Minuten backen. 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Weltbeste Gemüse-Lasagne, nicht nur für Vegetarier oder Veganer, mit Möhre, Paprika, Zucchini, Aubergine etc, schmeckt fantastisch

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Heidemarie (Montag, 10 September 2018 12:47)

    Hört sich total lecker an. Freu mich schon aufs ausprobieren ☺

  • #2

    Heidi (Dienstag, 11 September 2018 14:28)

    Hallo Amelie! Ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen, bin aber immer noch schnell dabei, wenn es neue Rezepte von dir gibt. Ich danke Dir sehr herzlich für diese super leckere Lasagne. Sie kam heute bei meinen Kindern und bei meinem Besuch sehr gut an. Ganz liebe Grüße, Heidi

  • #3

    Ilona (Mittwoch, 12 September 2018 09:38)

    Kommen da 800 g gestückelte Tomaten rein plus 500 g passierte?

  • #4

    Amelie (Mittwoch, 12 September 2018 09:41)

    Hallo Ilona,

    auch hier beantworte ich dir gerne die Frage nochmal:

    ja, es kommen 800 g gestückelte Tomaten und 500 g passierte Tomaten in die Soße. Wenn es weniger ist, dann sitzen die Lasagneplatten bei der letzten Schicht auf dem Trockenen und werden nicht weich.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #5

    Lottiline (Donnerstag, 13 September 2018 22:30)

    Habe heute die Lasagne gemacht... wir sind begeistert! Danke für das tolle Rezept! Rizinusöls von meiner Tochter: Die schmeckt viel besser als die mit Fleisch!

  • #6

    Karola (Freitag, 28 September 2018 15:43)

    Wunderbares Rezept! Hat allen sehr gut geschmeckt! Ich habe auch hier noch ein wenig CBD Hanföl hinzugefügt. Wir essen das sehr gerne. https://www.hanf-store.de/hanf-blog/hanfoel

  • #7

    Mareike (Sonntag, 14 Oktober 2018 16:12)

    Hallo liebe Amelie,
    vielen Dank für das tolle Rezept! Wir mussten ein bisschen umbasteln, statt Aubergine gab es eine zweite Zucchini und italienische Kräuter waren leider auch nicht im Haus...
    Außerdem habe ich 200 g Gouda benutzt und obendrauf noch Emmentaler gestreut, weil das so da war. Ich habe allerdings nur 200 g Schmand gebraucht und war auch ehrlich beeindruckt von der Vorstellung da das doppelte von unterzukriegen in meiner Form :D
    Wir werden beim nächsten Mal auch etwas weniger passierte Tomaten benutzen, da unsere gewürfelten aus der Dose mit Tomatensaft gestreckt sind und dementstprechend zu viel Flüssigkeit in der Form war.
    Nichtsdestotrotz: Du hast recht, es ist die beste Gemüselasagne, die ich bisher probiert habe. Und ich habe die Vermutung, dass das an dem von mir ungeliebten Staudensellerie liegt, irgendwie hat die Soße "voller" geschmeckt als sonst :))
    Wird also auf jeden Fall wieder gekocht!
    Liebe Grüße, Mareike

  • #8

    Mareike (Montag, 15 Oktober 2018 20:06)

    Nachtrag: jetzt, am zweiten Tag, hält sie besser zusammen und schmeckt sogar noch einen tick besser. Kann man also auch noch prima vorbereiten! :)

  • #9

    Simone (Samstag, 20 Oktober 2018 14:08)

    Für wieviel Personen ist die Lasagne?

  • #10

    Amelie (Samstag, 20 Oktober 2018 14:47)

    Hallo Simone,

    6 Portionen bekommst du raus.

    LG Amelie

  • #11

    Heike (Sonntag, 21 Oktober 2018 10:25)

    Hmmm, klingt sehr lecker!
    Wird ausprobiert und bei Gefallen am 2. Geburtstag den Gästen vorgesetzt.
    Braucht es für das gewürfelte Gemüse den Linkslauf beim Kochen?

  • #12

    Amelie (Sonntag, 21 Oktober 2018 12:03)

    Hallo Heike,

    Linkslauf kannst du machen, muss aber nicht. Ich hoffe, sie gefällt dir. ;-)

    LG Amelie

  • #13

    Sandra (Donnerstag, 25 Oktober 2018 08:48)

    Hallo Amelie,
    ich hab sie ausprobiert. Geschmacklich sehr lecker, allerdings fand ich das Gemüse noch recht roh. Der Thermi war auch bis zum Rand voll. Die passierten Tomaten haben gar nicht mehr mit reingepasst. Welchen Thermomix hast du?
    Insgesamt fand ich die Lasagne auch sehr flüssig. Hast du eine Idee, wo mein Fehler liegen könnte?
    Danke schonmal
    Sandra

  • #14

    Amelie (Donnerstag, 25 Oktober 2018 09:07)

    Hallo Sandra,

    nach 40 Minuten sollte das Gemüse eigentlich durch sein. Vielleicht sind die Stücke zu groß gewesen?

    Ich hab die Gemüsesoße in eine Schüssel umgefüllt und dann die passierten Tomaten zugegeben. Sorry, hätte ich schreiben solle, korrigiere ich gleich noch. Ich habe einen TM5.

    Die Lasagne hat bei mir auch etwas mehr Flüssigkeit, wenn sie aus dem Ofen kommt. Ein Teil davon soll eigentlich noch in die Nudeln ziehen. Alternativ kann man hier wahrscheinlich auch auf 1/2 Dose gestückelte Tomaten verzichten - aber was macht man dann mit der angebrochenen Dose? Daher verwende ich lieber volle Verpackungseinheiten. Man könnte auch etwas Speisestärke (in Wasser angerührt) unterrühren, das bindet insgesamt dann auch noch ab, wenn man das möchte.

    Liebe Grüße, Amelie