Spinat-Eintopf. Mit Spätzle.

Spinat Eintopf mit Spätzle Thermomix All in One

Über dieses Rezept freu ich mich ganz besonders - denn es hat auf Anhieb funktioniert, was ich mir im Vorfeld überlegt hatte. Es ist sooo lecker und ein wunderbares "All in One" Rezept. Ein Eintopf mit Spinat stand nämlich schon länger auf meiner Liste, mir fehlte nur noch die zündende Idee für eine weitere Haupt-Zutat. Ich dachte erst an Kartoffeln - das ist bestimmt auch lecker, aber war noch nicht so das i-Tüpfelchen. Als ich aber am Wochenende unseren Lieblingseintopf (Gemüseeintopf mit Spätzle) gemacht hab, dachte ich, es muss genau in die Richtung gehen, nur eben mit Spinat. Heute hatte ich dann endlich mal die Ruhe, es auszuprobieren.

 

Und hier kommt es nun für euch:

Für 4-6 Portionen:

 

 

200 g Lauch in Stücken

2 Möhren in Stücken

5 Sek./Stufe 5

 

30 g Öl zugeben

3 Min./Varoma/Stufe 1

 

30 g Mehl drüber stäuben

2 Min/100 °C/Stufe 1

 

800 g Wasser zugeben

> mit dem Spatel einmal gut unten am Topf langgehen, damit sich das Mehl vom Boden löst und nicht anbrennt

 

450 g TK-Blattspinat (aufgetaut bzw. im Sieb mit heißem Wasser übergossen) zugeben sowie

200 g Schlagsahne, Kochsahne (10%) oder Sojacuisine

150 g Spätzle aus Hartweizengrieß

1 TL Salz

1 TL Gemüsebrühepulver oder -paste

19 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 1, ohne Messbecher, Gareinsatz als Spritzschutz aufsetzen.

 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

 

Spinat Eintopf mit Spätzle, Lauch und Möhren, All in One Rezept mit dem Thermomix, vegetarisch, vegan machbar, Lieblingsessen, Familienküche, Mittagessen

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 34
  • #1

    Bettina Schwarz (Mittwoch, 11 November 2020 08:36)

    Hello guten Morgen �
    Geht das auch mit Spätzle, die schon gekocht sind? Wir haben immer die 500 g Packungen von Bürger, pfannenfertig, müssen nur noch warm gemacht werden. Ich würde die dann ganz zum Schluss warm machen und dazu geben, ggf 30 sec linkslauf

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 11 November 2020 08:53)

    Hallo Bettina,

    so 1:1 geht das leider nicht. Die Spätzle, die ich verwende, die brauchen Flüssigkeit, um gar zu werden. D.h. ein Teil der zugegebenen Flüssigkeit zieht in die Spätzle, diese geben wiederum auch etwas Stärke ab und am Ende ist der Eintopf mit dem am Anfang zugegebenen Mehl schön sämig. Wenn du die fertige Spätzle zugeben willst, dann musst du die Flüssigkeitsmenge reduzieren. Gefühlt würde ich jetzt sagen 100-150g weniger Wasser. Und dann die fertigen Spätzle (das sind ja mehr als 150 g, weil die Angabe von mir ja Trockengewicht ist) einfach nur mit dem Spatel unterrühren. Ich hab das nicht ausprobiert - aber so in der Art würde ich das dann machen.

    LG Amelie

  • #3

    rs303 (Mittwoch, 11 November 2020 09:40)

    Kann man das auch irgendwie mit frischem Blattspinat machen? Das wäre cool�

  • #4

    Amelie (Mittwoch, 11 November 2020 10:04)

    Hallo rs303,

    ja, aber den musst du vorher erstmal dünsten, damit er zusammenfällt und auch alles in den Mixtopf passt. ;-)

    LG Amelie

  • #5

    Maike (Mittwoch, 11 November 2020 11:08)

    Hallo Amalie!Wir lieben deine Rezepte!
    Kann ich den Lauch auch weglassen??
    LIEBE Grüße

  • #6

    Amelie (Mittwoch, 11 November 2020 11:22)

    Hallo Maike,

    das freut mich! :-)

    Willst du ihn weglassen, weil du ihn nicht magst oder weil du ihn nicht da hast? Man schmeckt den Lauch nicht stark raus - der Spinat ist schon dominant. Der Lauch gibt dem Eintopf aber eine gewisse geschmackliche Tiefe und ist auch etwas Konsistenzgeber. Daher würde ich jetzt nicht drauf verzichten oder (mit 1-2 Zwiebeln) ersetzen, wenn es nicht sein muss.

    LG Amelie

  • #7

    Verena (Mittwoch, 11 November 2020 13:35)

    Hallo Amelie! Du hast zu den Spätzle ja schon ganz ausführlich erklärt, aber zur Sicherheit nochmal die Frage: meinst du also trockene Spätzle aus dem Nudelregal? Und falls was übrig bleiben sollte...�: kann man diesen Eintopf auch nochmal aufwärmen?

  • #8

    Maria Wolfenstetter (Mittwoch, 11 November 2020 13:37)

    Die ersten Schritte sind für mich nicht klar beschrieben. Erst Lauch und Karotten und dann das Öl dazugeben. Macht man doch umgekehrt in der Regel.

  • #9

    Linda (Mittwoch, 11 November 2020 13:52)

    Vielen lieben Dank! Das Rezept kommt wie gerufen: Wir hatten noch ein paar traurige Stangen (eher Stängelchen) Lauch im Garten und ich könnte zur Zeit sowieso jeden Tag Spinat essen. Passt also perfekt. Es duftet schonmal köstlich!

  • #10

    Amelie (Mittwoch, 11 November 2020 15:28)

    @Verena:
    ja, genau, die trockenen aus dem Nudelregal. Erwärmen kann man ihn auch ein zweites Mal, dann aber mindestens auf 70 °C.

    @Maria Wolfenstetter:
    Dies ist ein Thermomix-Blog mit Thermomix-Rezepten. Im ersten Schritt werden die Zutaten erstmal zerkleinert und dann in Öl angedünstet. Wenn man mit dem Thermomix kocht, sind manche Schritte anders, als kocht man auf dem Herd.

    @Linda
    Das freut mich sehr!! Guten Appetit!

    LG Amelie

  • #11

    Jenny (Donnerstag, 12 November 2020 19:32)

    Boar der ist ja mal sowas von lecker. Hab ich mit Gabelspaghetti gemacht, weil die Spätzle nicht vegan waren. Ging super und schmeckt sooo gut ❤

  • #12

    Julia M. (Freitag, 13 November 2020 08:32)

    Viiiiielen Dank, das war ja mega lecker und meine 3jährige Tochter konnte gar nicht genug davon kriegen.
    Wir gaben es mit Dinkel Spätzle gemacht (sogar mit 180 g�).

    Gibt es ganz bald wieder!

  • #13

    Bettina Schwarz (Samstag, 14 November 2020 21:26)

    Ameliiiiiieeeeee, du Kochgöttin! Es war soooo lecker! Ich wusste schon nach dem 1. Löffel, dass 7ch heute mehr esse als nötig. Und jetzt liege ich vollgestopft auf dem Sofa. Daaaaanke für das Rezept!

  • #14

    Amelie (Sonntag, 15 November 2020 18:54)

    :-)))) Das freut mich sehr!!! :D

  • #15

    Kimmy (Dienstag, 17 November 2020 13:03)

    Sehr genial.

    Die Menge hat meinen TM31 jedoch an seine Kapazitätsgrenten gebracht. Hab dann im Topf zugrunde gekocht.

  • #16

    Ute (Freitag, 20 November 2020 18:22)

    Sehr lecker einfach zu machen. Vielen lieben Dank �‍♀️

  • #17

    Anja (Dienstag, 24 November 2020 17:11)

    Wiegt man den Spinat vor oder nach dem Auftauen?

  • #18

    Amelie (Dienstag, 24 November 2020 17:19)

    Hallo Anja,

    vor dem Auftauen.

    LG Amelie

  • #19

    Kerstin (Mittwoch, 25 November 2020)

    Huhu, kann ich auch „ Blubb Spinat“ nehmen? LG
    Ps: der Gemüse Spätzle Eintopf ist total lecker �

  • #20

    Amelie (Mittwoch, 25 November 2020 22:35)

    Huhu,

    Blattspinat wäre besser, aber Blubb geht zur Not vielleicht auch. Ggf Sahne reduzieren und stattdessen dann Wasser zugeben, damit die Verhältnisse wieder stimmen.

    LG Amelie

  • #21

    Sabine (Donnerstag, 26 November 2020 20:58)

    Hallo Amelie,
    Sag mal wo bekommst du denn die Spätzle aus Hartweizengries her?Ich war bisher zu blind und habe nur Eierspätzle gefunden. Ich weiß,die gehen auch, aber da meine 8 Monate alte Tochter eh eine Milch- und Hühnereiweiß Allergie hat, darf ich sowas erstmal in Zukunft eh nicht mehr kaufen...
    Danke schon mal für deine Antwort. Dein Blog ist echt super :-)

  • #22

    Amelie (Donnerstag, 26 November 2020 22:50)

    Huhu,

    google mal Green Organics Spätzle, die sind ohne Ei.

    LG Amelie

  • #23

    Daniela (Dienstag, 01 Dezember 2020 13:29)

    Hallo.
    Ich würde diesen Topf gerne aus Zeitgründen schon im Thermomix machen. Habe aber gelesen das jemand damit mit dem tm31 probleme hatte. Ist er nur für 5 und 6 geeignet oder schon auch für den 31?

  • #24

    Heike (Donnerstag, 03 Dezember 2020 18:39)

    Heute gekocht und sogar von meinem Mann für mega befunden. Wird es auf jeden Fall wieder geben . Danke !

  • #25

    Vanessa (Montag, 07 Dezember 2020 22:49)

    Kann ich auch Rahmspinat anstelle von Blattspinat verwenden?

  • #26

    Amelie (Montag, 07 Dezember 2020 23:35)

    Huhu!

    Siehe Kommentar #20.

    LG Amelie

  • #27

    Tabea (Donnerstag, 17 Dezember 2020 23:11)

    Hey,
    ich persönlich mag selbstgemachte Spätzle am liebsten. Gibt es eine Möglichkeit die einzubringen?
    Viele liebe Grüße
    Tabea^^

  • #28

    Amelie (Samstag, 19 Dezember 2020 07:19)

    Hallo Tabea,

    siehe Kommentar #2.

    LG Amelie

  • #29

    Iris-Antonia (Donnerstag, 24 Dezember 2020 08:55)

    Hallo Amelie,
    habe zufällig deine Seite entdeckt und gestern den Spinat-Eintopf ausprobiert. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Freue mich schon auf die nächsten Rezepte.
    Jetzt wünsche ich dir und deiner Familie schöne und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ganz liebe Grüße.

  • #30

    Marion meinders (Dienstag, 05 Januar 2021 13:55)

    Super leckeres Rezept und leichte Zubereitung.

  • #31

    Lena (Donnerstag, 29 April 2021 21:40)

    Hallo Amelie, und was sind das für schöne Töpfchen? Du verführst mich auch noch zum Shoppen☺ Mini Cocottes aus dem Bärlauch Risotto Rezept habe ich mir zugelegt�. Sieht so toll aus!

  • #32

    Amelie (Donnerstag, 29 April 2021 22:28)

    Hallo Lena - oh ja, die Mini Cocottes liebe ich auch!

    Diese hier sind von Depot - das sind graue Suppenschalen wo vorne "Soup" drauf steht.

    Liebe Grüße Amelie

  • #33

    Vanessa (Freitag, 21 Mai 2021 11:20)

    Hallo Amelie,
    Ich liebe deine Rezept.
    Ich habe einen TM31 und dieses Rezept war eine totale Sauerei. Der Eintopf ist übergelaufen ohne Ende.... Sehr schade.

  • #34

    Amelie (Freitag, 21 Mai 2021 12:35)

    Hallo Vanessa,

    das tut mir leid! :-(

    Ich koche inzwischen alles im TM6, achte aber auf die Füllmenge, damit es in den TM31 passt. Eigentlich sollte es durch das Mehl abgebunden sein, dass es nicht stark überkocht. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Rezepte zweimal nacheinander erst im TM6 und dann im TM31 kochen kann. Ich versuche für die TM31 Benutzer schon immer die Füllmengen zu beachten und ggf. Mengen zu reduzieren. Überkochen kann aber auch andere Gründe haben: die Stärkemenge der Nudeln, nicht richtig abgebundene Soße, Sahne etc.

    Vorwerk und andere Blogger/Verlage geben z.B. nur noch Rezepte an, die für den TM5 und TM6 gelten. Das wäre die Alternative, die ich auch machen könnte - finde ich aber doof. Trotzdem sollte man als TM31 Besitzer vielleicht ein Auge auf den Mixtopf haben und dann einfach die Temperatur auf 90 °C herunterstellen, wenn es überkocht.

    LG Amelie