Spaghetti alla puttanesca.

Rigatoni al forno, super vorzubereiten, vegetarisch oder vegan machbar

 

Während ich hier gerade diese leckeren Spaghetti alla puttanesca hochlade, trampeln hier 4 wahnsinnige Kinder über den Flur in alle verschiedenen Richtungen während einer von ihnen zählt und schließlich brüllt "versteckt oder niiiicht, ich kommeeee!" - in Megafon-Qualität. Aus diesem Grund fällt mir gerade einfach mal kein sinniger Eingangstext zu diesem Rezept ein. Außer, dass ich in der Familie leider die einzige bin, die total auf diese Veggie-Version des italienischen Klassikers steht - daher gibt´s sowas leider nur, wenn wir Besuch haben, mit dem ich solch leckere Köstlichkeiten zelebrieren kann. 

 

Hier kommt das Rezept:

 

Statt 1 kleinen Glas Sardellfilets (ca. 40 g) verwende ich in der vegetarischen Version 1 zerkleinertes Noriblatt (Algenblatt), das man für Sushi verwendet. Man kann es auch weglassen.

 

Noriblatt/Algenblatt (Asia-Abteilung)

10 Sek/Stufe 10, umfüllen

 

4 Knoblauchzehen

 

1 scharfe getrocknete Chilischote

10 Sek/Stufe 7

 

 

25 g Öl

2,5 Min/Varoma/Stufe 1

 

das zerkleinerte Noriblatt zugeben sowie

2 Dosen gestückelte Tomaten (à 400 g)

10 Min/100 °C/Stufe 1

 

250 g Cocktailtomaten geviertelt zugeben sowie

100 g schwarze Oliven ohne Stein in Scheiben geschnitten

2 Gläser Kapern (à 20 g Abtropfgewicht)

5 Min/100 °C/Rührstufe/Linkslauf

 

 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Währenddessen 500 g Spaghetti in Salzwasser nach Packungsanweisung kochen.

 

Die Soße mit den Spaghetti vermischen und mit gehackter Petersilie servieren. 

 

Top Rezept:

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Vegetarische Version des Klassikers Spaghetti alla puttanesca

Kommentar schreiben

Kommentare: 0