Sirup für Soda Stream. Selbst gemacht.

Sirup für Soda Stream selbst gemacht Thermomix

 

Einige von euch haben den Soda Stream - wir jetzt auch, weil die Glasflaschen-Version einfach großartig ist. Meine Familie trinkt gerne Leitungswasser - mir schmeckt Wasser lieber mit Sprudel -  und weil die Oma des Kumpels dieses coole Ding hat, wollten meine Jungs unbedingt auch eine Sprudelmaschine. Und natürlich wegen der Sirups. Nun haben wir sie - ich freue mich sehr darüber, muss ich nicht immer erst durch die Kälte in die Garage laufen, um eine neue Kiste Wasser ranzuschaffen....

....Vor ein paar Tagen fragte mich <die liebe> Claudia :D, ob man den Grapefruit-Sirup nicht auch irgendwie selber machen kann. Ich habe also mal gemixt. Ganz exakt trifft man den fertigen Sirup vom Geschmack her nicht, dafür verzichtet man bei selbst gemachtem auf Aromastoffe, Konservierungsstoffe, Aspartam und einen hohen Preis. ;-)

 

Meine Kinder haben die "gelbe Brause-Version" getestet und sagen: lecker! Grapefruit ist nicht unbedingt ihres, aber das mag ich nun wieder - und ich hoffe, du, <liebe> Claudia auch! :-)

 

Im Sommer versuche ich mal Cola-Kraut zu bekommen oder anzupflanzen - vielleicht kann man damit ja den Cola-Sirup herstellen. Wenn es klappt, werde ich berichten. Wenn ihr nichts hört, ist mir das Kraut eingegangen oder es hat nicht geklappt. :D

 

Hier kommt jetzt das Grundrezept für DIY-Sirup für euch:



 

Für ca. 700 ml 

 

500 g Fruchtsaft** z.B. Pink Grapefruit, Orange, Mandarine...

500 g Zucker

30 g Zitronensaft (gegen Kristallisieren, frisch oder aus der Flasche)

20 min / Varoma / St. 1 / ohne Messbecher

 

Durch ein Sieb in eine sterile Flasche füllen, damit Fruchtstücke nicht mit in die Flasche gelangen. 

 

**Fruchtsaft oder Direktsaft - je höher der Fruchtanteil, desto besser. 

 

Anwendung: in sprudelndes Wasser geben, einmal durchrühren. Menge nach persönlichem Geschmack. 

 

Haltbarkeit: durch den hohen Zuckeranteil ist es mehrere Wochen haltbar.

 

Eine zuckerfreie Version mit Ersatzzucker wie Stevia und Co habe ich nicht - ich kenne mich mit diesen Ersatzstoffen nicht aus, weil ich sie nicht benutze und auch nicht benutzen möchte.

 

Hinweis: Ein geringerer Zuckeranteil hat Auswirkung auf Haltbarkeit und Sirupkonsistenz. Man muss dann doch länger einkochen, um diese sirupartige Konsistenz zu bekommen und schon ist es wieder der gleiche Zuckeranteil, den man sich am Ende ins Getränk macht. Ihr entscheidet über den Zuckeranteil durch die Menge, die ihr euch am Ende ins Getränk macht. 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

 

Sirup selbst gemacht für Soda Stream aus Fruchtsaft, Thermomix

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links..

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Miri (Donnerstag, 17 Dezember 2020 13:00)

    Das ist ja eine super Idee :) werde ich später direkt mal testen.
    Vielen Dank für deine immer wieder tollen Rezepte :)

  • #2

    Andrea (Donnerstag, 17 Dezember 2020 16:33)

    Tolle Idee, werde ich am Wochenende mal ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept :-)

  • #3

    Dagmar (Donnerstag, 17 Dezember 2020 19:55)

    Hallo Ameli, Deine Rezepte der letzten Tage sind wirklich toll. Vielen Dank, dass Du das alles mit uns teilst. LG

  • #4

    MG (Donnerstag, 17 Dezember 2020 22:22)

    Reicht nicht einfach eine Saftschorle.

  • #5

    Amelie (Freitag, 18 Dezember 2020 08:14)

    Hallo MG,

    für den einen ja - für den anderen ist Sirup praktischer: kein Geschleppe von weiteren Getränken, der Sirup hält länger als regulär geöffneter Saft und man spart Packungsmüll ein.

    LG Amelie

  • #6

    Nicola (Freitag, 18 Dezember 2020 14:39)

    Hallo Amelie,
    Würde der Sirup auch mit frischgepresstem Orangensaft funktionieren? Oder verdirbt er dann zu schnell?
    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit noch.
    Nicola

  • #7

    Amelie (Freitag, 18 Dezember 2020 17:16)

    Hallo Nicole,

    ja, das kannst du auch machen - du kochst es ja 20 Minuten mit viel Zucker ein, das verdirbt nicht schnell.

    LG Amelie

  • #8

    Alexandra (Dienstag, 22 Dezember 2020 14:27)

    Hallo!
    Wenn ich frisches Obst dafür nehme muss ich dann etwas anderes beachten? Es ist ja nicht so flüssig wie Saft. Herzlichen Dank im Voraus! Lg Alexandra

  • #9

    Amelie (Dienstag, 22 Dezember 2020 17:56)

    Hallo Alexa,

    alles wie oben beschrieben - es ändert sich nichts.

    LG Amelie

  • #10

    Agnes (Montag, 28 Dezember 2020 07:13)

    Hab gestern den Sirup mit Apfeldirektsaft und Traubensaft gemacht sehr lecker!
    Muss der Sirup in den Kühlschrank?
    Vielen Dank für das Rezept

  • #11

    Amelie (Montag, 28 Dezember 2020 13:26)

    Hallo Agnes,

    ja, ich habe den Sirup im Kühlschrank.

    LG Amelie

  • #12

    Daniela (Donnerstag, 31 Dezember 2020 22:54)

    Habe heute den Sirup aus O-Saft gemacht und finde ihn richtig lecker.Mische ihn mit kaltem Leitungswasser.Tolles Rezept.