Roggen-Dinkelbrot. Aus dem Topf.

Senfeier Kartoffel Topf - mal nicht einzeln serviert, sondern als eine Art Eintopf

 

Dieses Brot sollte eigentlich ein Freigeschobenes (=ohne Form gebacken) werden. Leider hatte ich nicht mehr genug Roggenmehl da und musste feststellen, dass je höher der Anteil von Auszugsmehl (405er oder 630er) in freigeschobenen Broten ist, desto weniger Stabilität hat der Teig und er geht einfach wie ein dicker Pfannkuchen in die Breite. Die berühmte Flunder - und das schon vor dem Backen. Ich hab das dann mal alles wieder vom Backpapier runtergeholt nochmal ordentlich durchgeknetet und den Teig schlussendlich in diesen wunderschönen gusseisernen Herz-Topf geben und gebacken. Das hat glücklicherweise wie immer super geklappt - daher heute mal wieder ein Topf-Brot-Rezept für euch!

1 Würfel Hefe (42 g)

480 g Wasser

1 TL Zucker

3 Min/37 Grad /Stufe 2

 

350 g Roggenmehl Type 1150

300 g Dinkelmehl Type 630

2 TL Salz

1 EL Balsamico

1 Beutel flüssiger Sauerteig (75 g)**

3 Min/Teigstufe

 

**@Lea: ich komm da nochmal auf dich zu. ;-)

 

Den Teig in eine Schüssel mit Deckel geben und ca. 1 Stunde gehen lassen.

 

Danach feucht falten (wie das geht könnt ihr hier sehen >hier klicken) und in eine eingefettete Form mit Deckel geben, z.B. einen gusseisernen Topf geben (Volumen mind. 1,75 Liter, besser 2 Liter). Eingefetteten Deckel schließen. (z.B. mit Backtrenncreme >hier klicken)

 

Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Topf (Herstellerangaben beachten) auf die zweite Schiene von unten stellen. Ca. 40-45 Minuten backen. Klopfprobe machen.

 

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Roggen Dinkel Brot, auch für Anfänger geeignet, im Topf gebacken, simpel und einfach, leckeres, aromatisches Brot, Teig aus dem Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Claudia (Samstag, 15 September 2018 19:51)

    Wow … das Brot ist echt genial! Habe es im Ultra gebacken und die ganze Familie ist begeistert! Vielen Dank für das tolle Rezept!