Leckere Pasta "Primavera". All in One.

Pasta Primavera all in one Rezept aus dem Thermomix

Eine leckere Pasta Primavera wollte ich schon seit Ewigkeiten machen. Heute war es dann endlich so weit und ich habe einfach mal das Maximum herausgeholt, was man in diesem Fall für ein ALL IN ONE Pasta-Gericht aus dem TM5 bekommen kann. Bei One Pot Gerichten, wo alles im Mixtopf geht, erreicht der Thermomix ja eine Nudelgrenze von 350 g. Danach wird´s matschig. Ich wollte aber 500 g Nudeln verwenden und das geht, wenn man über Etagen kocht - also mit dem Varoma.

 

Hier kommt das Rezept für euch: 

2 Möhren in feine Streifen schneiden

1 gelbe Paprikaschote würfeln

> im Varoma verteilen (Dessertring in die Mitte stellen bzw. Schlitze freilassen)

 

1 Zucchini würfeln

100 g Bohnen (TK)

> auf dem Einlegeboden des Varoma verteilen

 

1500 g Wasser in den Mixtopf geben sowie

1 TL Salz 

Deckel schließen

Varoma aufsetzen

20 Min/Varoma/Stufe 1

 

500 g Tagliatelle aus Hartweizengrieß (Nester, Kochzeit 9 Min) ins kochende Wasser geben

Varoma wieder aufsetzen

10 Min/Varoma/Stufe 1

 

WICHTIG: Nicht während des Kochens den Varoma einfach abnehmen. Das Wasser kocht hoch und fehlt der Varoma, läuft es über. Mit dem Varoma-Aufsatz auf dem Deckel läuft nichts daneben (getestet im TM5).

 

Nudeln abgießen, 200 g Garflüssigkeit auffangen.

 

Nudeln und Gemüse in einen großen Topf geben.

 

2 Frühlingszwiebeln (weißen Teil)

2 Knoblauchzehen

5 Sek/Stufe 5

 

20 g Öl zugeben

2,5 Min/Varoma/Stufe 1

 

200 g Garflüssigkeit zugeben sowie

180 g Frischkäse oder 150 g Creme Vega

1 TL Salz

etwas Pfeffer

2 TL italienische Kräuter (getrocknet)

30 g Tomatenmark

5 Sek/Stufe 5

 

Die Soße

200 g Cocktailtomaten (gerviertelt)

das Grüne der Frühlingszwiebeln

> zu den Nudeln geben und gut durchmischen

 

Sofort servieren. 

 

Auf dem Teller ggf. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  

HINWEIS für TM31:

Ich habe das Rezept nicht im TM31 getestet - ggf. die Nudelmenge auf 400 g anpassen.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Top Rezept: Orangen-Reiniger selbst gemacht

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Pasta Primavera mit Paprika, Zucchini, Frühlingszwiebeln, Möhren, Tomaten - Bandnudeln mit einer leichten Soße und Gemüse, als all in one Gericht aus dem Thermomix, vegetarisch, vegan machbar

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Tanja (Mittwoch, 01 Mai 2019 12:20)

    Wie weich ist denn das Gemüse? Die Garzeit mit fast 30 Min scheint mir u.a. Für die Zucchini etwas lang. Sollte man diese kürzen, wenn man es lieber bissfest hat?

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 01 Mai 2019 13:14)

    Hallo Tanja,

    das Wasser braucht ja erstmal, bis es die Temperatur hat, bis es anfängt zu verdampfen. Ich hatte auch erst 15 Minuten im ersten Schritt, da war es aber alles noch richtig fest und habe dann auf 20 Minuten verlängert.

    Ich würde das Pferd dann eher von hinten aufzäumen und das Gemüse nach 20 Minuten testen (bevor die Tagliatelle reinkommen) und die Zucchini dann ggf. schonmal rausnehmen und warmhalten, wenn dir die Konsistenz dann zusagt. Oder eben nach weiteren 5 Minuten alles stoppen und dann das Gemüse testen. Was du aber nicht machen darfst: den Varoma-Aufsatz beim Kochvorgang entfernen. Dann kocht es über. Dann lieber den leeren Varoma-Aufsatz draufstehen haben und das Gemüse warmhalten.

    Für uns war das Gemüse in der Zeit genau richtig. Die Zucchini waren nicht durchgekocht und die Möhren hatten noch Biss. Aber das ist am Ende ja alles Geschmackssache. ;-)

    Liebe Grüße Amelie

  • #3

    Franzi (Mittwoch, 01 Mai 2019 15:47)

    Wie verhält es sich mit frisch gemachten Nudeln geht das oder wird das zu matschig?

    Liebe Grüße Franzi

  • #4

    Amelie (Mittwoch, 01 Mai 2019 17:09)

    Hallo Franzi,

    das wird matschig.

    LG Amelie

  • #5

    Tine (Mittwoch, 01 Mai 2019 22:01)

    Super Rezept ��
    Ich hab es etwas abgewandelt, Gemüse verwendet das ich da hatte.
    Wird sicher noch ganz oft zubereitet!

  • #6

    Ina (Donnerstag, 02 Mai 2019 18:52)

    Meeeeega lecker! Ich bin echt begeistert- mal wieder ❤️

  • #7

    Nicola (Donnerstag, 02 Mai 2019 20:46)

    Heute nachgekocht. Schmeckt echt gut!! �

  • #8

    Anika (Samstag, 23 November 2019 14:34)

    Super lecker! Ich bin begeistert! Das wird es öfter geben. Ich habe noch Hähnchenstreifen angebraten. Passt auch super dazu.