Moos Öl selbst gemacht. Als Rohstoff für Cremes und Balsams.

Irish Moos Öl selbst gemacht

 

Ich bekomme sehr viele Anfragen nach Anti-Aging-Produkten und ob ich nicht mit diesem oder jenem Wirkstoff noch eine Anti-Falten-Creme oder ähnliches herstellen könnte. Theoretisch kann ich das alles machen. Aber ich habe schon so viele Anti-Aging-Sachen auf meinem Blog, dass ich es spätestens jetzt nicht mehr glaubwürdig finde, euch schon wieder etwas Neues zu präsentieren, was ihr jetzt unbedingt ausprobieren müsst, damit Falten verschwinden. Denn ich habe tatsächlich meine persönlichen Favoriten (Lifting Creme und Anti Aging Serum), die ich im Alltag verwende und mich komplett überzeugen, sodass ich selber auch gar nichts anderes brauche.

 

Nichtsdestotrotz wollte ich einen Leserwunsch gerne erfüllen und habe bei der aktuellen Anfrage nach Moos-Öl-Creme überlegt, dass ich euch einfach einen Ölauszug als Rezept vorstelle. Dann habt ihr einen Rohstoff, den ihr in allen meinen Cremes und Balsams statt dem Mandelöl verwenden könnt:

Anzeige
Anzeige

Die verwendeten Zutaten sind zu meinen Shoppinghinweisen verlinkt!

 

 

Für ca. 140-150 g Öl:

 

150 g Mandelöl oder Traubenkernöl

25 g getrocknetes Isländisch Moos (Bio, Arzneimittelqualität)

60 Min./70 °C/Stufe 1

 

Durch einen Kaffeefilter oder ein engmaschiges Sieb abtropfen lassen.

 

Wer möchte, kann noch ein paar Tropfen Vitamin E zugeben, das verhindert vorzeitiges Ranzigwerden.

 

Lagerung: Dunkel lagern, vor Wärme schützen.

Haltbarkeit entsprechend des verwendeten Basisöls.

 

Anwendung: Das Öl kann in allen Cremes und Balsams statt dem regulären Mandelöl verwendet werden (hier geht es zu den Rezepten, hier klicken)

 

Das Öl riecht neutral.

 

  

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

 

Moos Öl selbst gemacht, als Rohstoff zur Weiterverarbeitung in Cremes oder Balsams, Thermomix, DIY Kosmetik, vegan, Anti Aging Effekt

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Affiliate Links enthalten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jennifer (Mittwoch, 18 November 2020 15:01)

    Das wollte ich direkt ausprobieren, weil es eine Alternative zum Mandelöl ist, das leider aufgrund einer Nussallergie in jeglicher Form nicht vertragen wird. Aber leider klappt der Link zum Moos nicht, liegt das an mir? Oder stimmt da was nicht? Ich danke dir für die tollen Ideen!

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 18 November 2020 15:32)

    Hallo Jennifer,

    da hat sich in den Link was eingeschlichen, was da nicht hingehörte, deswegen lief er ins Leere. Nun geht´s aber! ;-)

    LG Amelie