Kohlrabi-Möhren-Geschnetzeltes. Mit Reis.

Möhren Kohlrabi Geschnetzeltes mit Reis, Thermomix, vegetarisch, vegan möglich

Möhren und Kohlrabi sind eine wunderbare Kombination, wie ich finde. Hier kommen sie heute in einer leckeren hellen Soße daher, dazu habe ich Geschnetzeltes nach Hähnchen-Art gebraten. Ein Kind ist bei uns ja der Fleischesser - und da ich aber kein richtiges Fleisch kaufe und brate, ist dieses Geschnetzelte unserer Kompromiss. Er mag es, wir mögen es und es musste kein Huhn dafür in den Topf.

 

Wer als Vegetarier/Veganer keine Ersatzprodukte essen möchte, der kann es auch weglassen. Ich habe auch schon probiert, Hähnchen-Ersatz aus Seitan selber zu machen, es ist mir aber bisher nicht gelungen - die Konsistenz, die Rügenwalder ziemlich gut hinkriegt, stimmte bisher bei mir nie. (Ich probiere es demnächst nochmal - falls ich es hinbekomme, werde ich berichten.)

 

Nun aber zurück zum Hauptgericht mit Reis - hier kommt das Rezept für euch:

 

300 g Reis in den Gareinsatz einwiegen, danach kräftig wässern.

 

2 kleine Kohlrabi und in mundgerechte Stücke schneiden 

Ca. 600 g Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden

> Beides im Varomabehälter und auf dem Einlegeboden verteilen, Garschlitze freilassen (z.B. mit einem Dessertring, siehe Tipps und Tricks hier)

 

800 g Wasser in den Mixtopf geben sowie

1 TL Salz 

1 TL Gemüsebrühepulver

1 TL Öl

Gareinsatz mit Reis einhängen

Varoma aufsetzen

30 Min./Varoma/Stufe 4 (ja, Stufe 4)

 

Varoma absetzen, Gareinsatz rausnehmen. Reis sofort in eine große Schüssel füllen, auflockern und ausdampfen lassen, sonst wird er matschig.

 

200 g Sahne, Kochsahne (10 % Fett), Sojacuisine, Milch oder Pflanzenmilch in den Garsud geben sowie

15 g Speisestärke

½ TL Kurkuma

1-2 Msp. Zwiebelpulver**

1 Msp. Knoblauchpulver**

½ TL Paprikapulver edelsüß

5 Sek./Stufe 5

 

2 EL gehackte Petersilie (frisch oder TK) zugeben

 

10 Min./90 °C/Stufe 2

 

**wer frische Zwiebel und Knoblauch nehmen möchte, gießt den Garsud aus (auffangen!), Zwiebel und Knoblauch 5 Sek/Stufe 5 + 20 g Öl 2,5 Min/Varoma/Stufe 1) und dann Garsud, Sahne und Co wie oben beschrieben zugeben, vermischen, Petersilie dazu, kochen.

 

 

Während die Soße kocht:

2 Pck. Veg. Geschnetzeltes "Hühnchen-Art" (oder ca. 400 g Hühnchengeschnetzeltes mit Salz und Pfeffer gewürzt) in der Pfanne anbraten.

 

Gemüse und Geschnetzeltes mit der Soße vermischen und mit dem Reis sofort servieren.

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand (mobile Ansicht hier klicken)

Geschnetzeltes mit Möhren und Kohlrabi in einer hellen Soße dazu Reis, Familienküche, Mittagessen, vegetarisch, vegan machbar, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Jasmin D. (Mittwoch, 29 Januar 2020 14:37)

    Liebe Amelie,

    genau DAS wollte ich heute kochen :-) Perfekt. Ich danke Dir sehr und hoffe, Du bist wieder fit?
    Am Wochenende gab es zum wiederholten Mal Deine Streuselthaler - ich mach gern ein halbes Blech mit Heidelbeeren. Ebenfalls ein Traum.

    Begeisterte Grüße Jasmin

  • #2

    Anne (Mittwoch, 29 Januar 2020 14:49)

    Liebe Amelie, bin erst vor ein paar Tagen auf deinen Blog gestoßen. Habe eine Frage zu diesem Rezept brauche ich jeweils 200g Sahne, Kochsahne usw. oder nur ein Komponent?
    Danke dir.
    Liebe Grüße Anne

  • #3

    Amelie (Mittwoch, 29 Januar 2020 16:10)

    Hallo Anne,

    wenn ich etwas in Reihe aufzähle, dann sind das alles Alternativ-Produkte. Also Sahne oder Kochsahne oder Pflanzenmilch etc. Je nachdem, was du bevorzugst kannst du dann die Zutat auswählen.

    Viel Spaß beim Stöbern. ;-) Bei weiteren Fragen, einfach melden.

    LG Amelie

  • #4

    Silja (Dienstag, 04 Februar 2020 09:25)

    Letzte Woche gekocht, und es hat allen geschmeckt.
    Vielen Dank
    Liebe Grüße
    Silja

  • #5

    Sandra (Dienstag, 04 Februar 2020 18:46)

    Wir leben auch vegetarisch, fanden das Veggiegeschnetzelte jetzt nicht soooo prickelnd. Ob ich das auch einfach weglassen kann?

  • #6

    Amelie (Dienstag, 04 Februar 2020 21:32)

    Hallo Sandra,

    es lohnt sich manchmal, meine Texte komplett zu lesen. ;-)

    Siehe zweiter Absatz:

    "Wer als Vegetarier/Veganer keine Ersatzprodukte essen möchte, der kann es auch weglassen. Ich habe auch schon probiert, Hähnchen-Ersatz aus Seitan selber zu machen, es ist mir aber bisher nicht gelungen - die Konsistenz, die Rügenwalder ziemlich gut hinkriegt, stimmte bisher bei mir nie. (Ich probiere es demnächst nochmal - falls ich es hinbekomme, werde ich berichten.)"

    LG Amelie

  • #7

    Sybille (Dienstag, 03 März 2020 13:29)

    Heute ausprobiert: Der Sud war nicht allzu viel, obwohl ich alles nach Rezept gekocht habe. Ich habe dann mit Milch etwas gestreckt, dann war die Soßenmenge ok; für uns könnte es trotzdem noch mehr Soße sein.
    Kann ich beim Reis kochen die Wassermenge einfach um 100g erhöhen, oder wird dann der Reis zu wässrig?

    Geschmeckt hat es allen - wie immer bei Deinen Rezepten!!����

    Gruß, Sybille

  • #8

    Amelie (Dienstag, 03 März 2020 14:39)

    Huhu!

    Das kannst du machen!

    Es kann an der Reissorte liegen, wieviel Garflüssigkeit am Ende übrig bleibt. Ich nehme zb Bio-Basmatireis von Alnatura.

    LG Amelie

  • #9

    Ina (Sonntag, 14 Juni 2020 20:46)

    Ein sehr sehr leckeres Rezept!

    Mir erschien der Garsud auch etwas wenig (50 ml). Da ich die Version mit frischer Zwiebel & frischem Knoblauch gekocht habe, war der Sud im Messbecher gelandet. Ich habe mit Wasser auf 300 ml aufgefüllt & noch einen gestrichenen TL Gemüsebrühe dazu getan. Die Soße sowie die Menge (wir liiieeeben Soße) war perfekt!

    Vielen Dank für das super Rezept! �