Karotten-Marmelade. Außergewöhnlich, aber richtig gut!

Karotten Marmelade süß, zum Frühstück, lecker, Thermomix

 

Nicht gleich wegklicken, weil sich Karotten-Marmelade etwas schräg anhört! Sie ist wirklich lecker! Ich war selbst super skeptisch, als ich sie das erste Mal probiert habe. Das war vor einigen Jahren im Iran. Ja, im Iran, ihr habt richtig gelesen. Als wir in einem Hotel frühstückten, gab es dort Fladenbrot und Wurst. Nicht so wirklich das Highlight für Vegetarier wie uns. ;-) Es lagen dort aber auch so typische Marmeladen-Einzelverpackungen, die man aus Hotels so kennt. Aufgedruckt war aber ein Bild von Karotten!?! Was sollte das sein? Also aufgemacht und probiert und total überrascht gewesen, wie lecker das schmeckt! Bevor wir den Iran wieder verließen, haben wir uns in einem Supermarkt mit Karotten-Marmelade eingedeckt und als Mitbringsel für Familie und Freunde mitgenommen. Karottenmarmelade ist im Iran vom Beliebtheitsfaktor wie Erdbeermarmelade bei uns. 

Bevor das letzte Glas leer war, habe ich dann ein eigenes Rezept gemacht und immer wieder mit dem Original verglichen. Der Trick ist der Zitronensaft - darauf also nicht verzichten.

 

Hier kommt das Rezept, das ihr - auch wenn es wirklich komisch klingt - unbedingt mal ausprobieren solltet!

 

 

 

1 kg Karotten schälen

20 Sek / Stufe 7

 

50 g Wasser

120 g Zitronensaft

10 Sek / Stufe 8

10  min / 100 Grad / Stufe 4

 

1 kg Gelierzucker 1:1

5 Pck. Vanillezucker

5 Sek / Stufe 5

12 min / 100 Grad / Stufe 1

 

Heiß in Gläser füllen. (Ca. 6 Gläser à 250 ml).

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Top Rezept: Orangen-Reiniger selbst gemacht

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Karottenmarmelade - klingt erstmal außergewöhnlich, schmeckt aber fantastisch, süß mit leichter Zitronen-Note, mal was anderes zum Frühstück, Geschenk aus der Küche, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 29
  • #1

    Angela (Sonntag, 14 April 2019 21:45)

    Hallo Amelie
    ich würde gerne diese tollaussehende und bestimmt auch lecker schmeckende :-) Marmelade zu Ostern verschenken. Daher meine Frage: wieviele Gläser ergibt diese Menge, in etwa?
    Gruß Angela

  • #2

    Amelie (Montag, 15 April 2019 09:05)

    Hallo Angela,

    das werden ca. 6 Gläser à 250 ml. Hab ich auch nochmal schnell in den Text geschrieben. ;-)

    LG Amelie

  • #3

    Angela (Montag, 15 April 2019 16:22)

    Hallo Amelie,
    danke für die schnelle Antwort, melde mich wieder, nach dem Probieren :)
    Gruß Angela

  • #4

    Sandra (Montag, 15 April 2019 18:23)

    Ich möchte die Marmelade auch kochen, leider gab es nirgends Gelierzucker 1:1. Ich habe 2:1 genommen und weiß nicht recht wieviel g ich nun bei 500 g Karotten dazu geben soll.

  • #5

    Amelie (Montag, 15 April 2019 23:28)

    Hallo Sandra,

    mit 2:1 hab ich es noch nicht gemacht. Entweder du machst 500g Gelierzucker auf 500g Karotten - dann hast du es geschmacklich auf jeden Fall, wie es sein soll - ggf aber fester. Oder eben von der Konsistenz her richtig und weniger süß. Ich würde wahrscheinlich eher auf Geschmack gehen. Hilft dir das irgendwie weiter? LG Amelie

  • #6

    Angela (Dienstag, 16 April 2019 08:26)

    Hallo Amelie,

    nicht ganz mein Geschmack, ;-), vielleicht weil ich 2:1 Gelierzucker verwendet habe?
    Meinem Probetester :-) hat sie geschmeckt!
    Schöne Feiertage wünsche ich Dir und Deiner Familie
    Gruß Angela

  • #7

    Nana (Dienstag, 16 April 2019 08:28)

    Liebe Amelie,

    gestern bin ich über deine Seite gestolpert und komme seit dem nicht mehr los. Habe schon alle Kosmetik, Putz- und Waschmittel-Vorräte überprüft, was demnächst leer wird, eine Liste gemacht, welche deiner tollen Sachen ich zuerst ausprobieren möchte und die Zutaten für Labellos bestellt.

    Nun stolpere ich hier rüber. Einerseits schreckt mich die Vorstellung ab, andererseits ist meine Neugier geweckt. Kann ich das Rezept problemlos halbieren oder vierteln, um nicht gleich so viele Gläser "zum Probieren" zu haben? Muss ich dann was an den Zeiten und Stufen beim Thermomix verändern? Ich gebe zu, ich kenne meinen Thermomix noch nicht allzu gut, ich hab bisher eigentlich nur streng nach Cookidoo damit gekocht... Das wird sich nun wohl ändern, dank dir. :-)

    Liebe Grüße und schon mal schöne Ostern!
    Nana

  • #8

    Amelie (Dienstag, 16 April 2019 16:57)

    Hallo Nana,

    du kannst es problemlos halbieren. Die Zeiten würde ich gleich lassen.

    LG Amelie

  • #9

    Chris (Donnerstag, 18 April 2019 19:25)

    Kann ich diese Marmelade auch ohne Thermomix kochen?

  • #10

    Jonne (Samstag, 20 April 2019 23:28)

    Hammer! Danke für das Rezept und frohe Ostern :-)

  • #11

    Nana (Sonntag, 21 April 2019 12:06)

    Dankeschön!

  • #12

    Nicola (Donnerstag, 09 Mai 2019 10:54)

    Hallo Amelie, mal wieder ein riesen Lob an dich, deine Seite und natürlich die köstlichen Rezepte. Diese Marmelade ist wirklich der Kracher!!!!!
    Absolut lecker. Vielen lieben Dank und herzliche Grüße aus dem Norden ;-)

  • #13

    Amelie (Donnerstag, 09 Mai 2019 10:56)

    Hallo Nicola,

    das freut mich sehr!! :-)

    LG Amelie

  • #14

    Rita (Mittwoch, 15 Mai 2019 17:22)

    Hallo, liebe Amelie,

    vielen lieben Dank für Deine tollen Rezepte und die Mühe!
    Auch diese außergewöhnliche Konfitüre ist einfach köstlich.
    Mein Freund war auch voll begeistert.

    Wünsche Dir und Deiner Familie eine gute Zeit.

    Liebe Grüße Rita

  • #15

    Amelie (Mittwoch, 15 Mai 2019 17:27)

    Hallo Rita,

    vielen Dank für deine Nachricht! Das freut mich sehr!!

    Wünsche ich Dir und deinem Freund auch! :-)

    LG Amelie

  • #16

    Kate (Freitag, 17 Mai 2019 21:04)

    Ich habe die gleiche Frage wie #9: geht das auch ohne Thermomix und wenn ja, wie?
    Ich habe so ein Teil nicht und weiß auch nicht, was es auf welcher Stufe macht... Was heißt also effektiv "20 sek. auf Stufe 7" etc?
    Und: muss man alles nacheinander einfüllen? (Also erst die Karotten schälen und zerkleinern, dann Wasser und Zitronensaft hinzu und kochen (und rühren?), dann den Zucker und... häh?)
    Würde mich wirklich freuen über eine Möglichkeit ohne Thermomix die Marmelade machen zu können - sie klingt nämlich super lecker!
    Könnte mir ggf. auch einen Hauch Ingwer darin vorstellen - was denkst du, liebe Amelie?

    Herzliche Grüße, Kate

  • #17

    Amelie (Sonntag, 19 Mai 2019 13:10)

    Hallo Kate,

    du musst die Karotten ganz fein raspeln. Danach gibst du Wasser und Zitronensaft dazu und kochst es auf, dabei immer rühren, bis die Karotten weich sind, ggf. immer noch etwas Wasser nachfüllen, da Wasser im Topf schneller verdampft als im Thermomix. Dann pürieren. Anschließend Gelierzucker und Vanillezucker dazu, aufkochen und mindestens 4 min sprudelnd kochen lassen, dann abfüllen.

    Liebe Grüße Amelie

  • #18

    Kate (Freitag, 24 Mai 2019)

    Danke für die ausführliche Antwort/ Beschreibung! �

  • #19

    Kate (Samstag, 08 Juni 2019 07:04)

    Schon wieder ich...
    Habe gestern die Marmelade gehabt und sie ist unfassbar lecker!!! Ich habe noch ein Stück Ingwer mit reingetan (mit den Karotten zusammen geraspelt) und ich hatte nur drei statt fünf Päckchen Vanillezucker. Außerdem habe ich 2:1 Gelierzucker verwendet. Aber egal: es hat perfekt funktioniert und das "Resteglas" wurde direkt zum Abendessen schon halb geleert. Mann und Zwerg sind auch begeistert.
    Die Marmelade BRAUCHT man! xD

  • #20

    Maryam (Dienstag, 11 Juni 2019 23:16)

    Liebe Amelia,
    Ich stolpe immer wieder über deine Seite, und heute Nacht war ich überrascht alls ich diesem Titel gesehen habe, “Karotten-Marmelade"!!!
    Erst muss ich sagen, ich komme aus dem Iran! Du hast mich gleich nach Heimat und Kindheit geschickt! Ich habe mit große Augen mich gefragt ob deutschen auch Karotten Marmelade essen? und warum habe ich noch nie diese Marmelade in Supermarkt entdeckt? Dann habe ich die Geschichte gelesen und ja! Das war süß!
    Meine Mutter kocht diese Marmelade natürlich ohne Thermomix, manchmal mit geraspelte Karotten, manchmal püriert und sogar manchmal in dünne Scheiben die auch sehr schöne aussieht!
    Danke und Grüße,
    Maryam

  • #21

    Elisa (Sonntag, 25 August 2019 06:42)

    Ist mit Zitronensaft den großen Saft in einer Glasflasche gemeint oder in den kleinen Plaste-zitronenformbehälter ?

  • #22

    Elisa (Sonntag, 25 August 2019 06:46)

    Noch ein frage, hab noch nie Konfitüre gemacht. Es steht heiß in Gläser füllen : also heiß in die raumtemperierten Gläser geben und sofort zuschrauben ? Oder erst abkühlen lassen ? Oder stürzen ? Ich möchte es in 30ml gläsern verschenken.

  • #23

    Amelie (Montag, 26 August 2019 12:00)

    Hallo Elisa,

    entweder du nimmst frischen Zitronensaft oder du nimmst den aus der Glasflasche.

    LG Amelie

  • #24

    Amelie (Montag, 26 August 2019 12:04)

    Hallo Elisa,

    die Gläser und Deckel am besten vorher heiß ausspülen, dann einfüllen und sofort zuschrauben. Stürzen musst du es nicht, das Vakuum zieht automatisch an.

    Liebe Grüße Amelie

  • #25

    Claudia (Dienstag, 17 September 2019 10:58)

    Ich habe die Marmelade genauso gemacht wie angegeben und was soll ich sagen...so gei* :-)

  • #26

    Christiane (Sonntag, 27 Oktober 2019 21:30)

    Wie kann man diese tolle Marmelade denn kochen ohne! Thermomix? LG Christiane

  • #27

    Amelie (Montag, 28 Oktober 2019 11:13)

    Hallo Christiane,

    1 kg Karotten schälen und fein raspeln

    Karottenraspel mit
    120 g Zitronensaft
    ca. 50 g Wasser ( wahrscheinlich mehr, weil es im Topf schneller verdampft)
    vermischen und dann aufkochen lassen und ca. 10 Min. weich kochen, dann pürieren.
    Gelierzucker zugeben, nochmal aufkochen und 4 min. sprudelnd kochen lassen, damit es geliert.

    Heiß in vorbereitete Gläser füllen.

    LG Amelie

  • #28

    Katja (Dienstag, 05 November 2019 15:26)

    Hallo Amelie,
    Kann ich diese Marmelade auch mit Karottensaft (hab sie gerade frisch entsaftet) herstellen?
    Wenn ja, 1Liter Saft?
    Liebe Grüße Katja

  • #29

    Amelie (Dienstag, 05 November 2019 16:12)

    Hallo Katja,

    das habe ich noch nicht gemacht - aber ja, warum nicht? Wird dann wahrscheinlich Gelee-artiger, berichte gerne, ob es geklappt hat.

    Ich würden dann eher 880 g Karottensaft nehmen - du hast ja noch den Zitronensaft (das Wasser weglassen) und dann ist es wieder 1:1 mit dem Gelierzucker.

    LG Amelie