Heidesand-Variationen. Für Keks-Back-Muffel.

Heidesand Variationen für Keks-Back-Muffel, Thermomix

Ihr wisst es - Kekse backen gehört einfach nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Ich finde das Ausrollen von klebrigem Teig einfach nur nervig und das mühsame Verzieren von Ausstechplätzchen mit Glasur und Co ebenso, dafür, dass die Kekse dann innerhalb von Sekunden inhaliert werden. Das steht für mich in keinem Verhältnis für die ganze Arbeit und das ganze Küchenchaos. :D 

Es macht mir schlichtweg einfach keinen Spaß. Weil Kekse aber nun mal zu Weihnachten gehören und ich ja auch mal irgendwie meine Komfortzone verlassen muss, dachte ich mir, ich muss Keksrezepte machen, die einfach, simpel und vor allem ohne Ausrollen sind, aber trotzdem irgendwie was hermachen. Also habe ich in der letzten Woche 2 Tage in der Küche gestanden und Kekse gebacken. Herausgekommen sind dabei unter anderem diese Heidesand-Varianten. Heidesand ist zum Einstieg ein wunderbares Gebäck, zudem ist es des Mannes liebster Keks - seine Mutter hat ihn gelegentlich für ihn gebacken. Jetzt kann ich das in Zukunft ja mal übernehmen. ;-) 

 

Heidesand ist schnell gemacht, es sind klassische Mürbeteigkekse und genau das richtige für Keks-Muffel wie mich, weil sie einfach von der Rolle abgeschnitten werden. Damit sie aber nicht ganz so unspektakulär aussehen, habe ich mir ein paar Varianten ausgedacht: 



 

Heidesand Klassiker:

 

250 g Butter oder Alsan (kalt)

100 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

50 g Marzipan

1 TL Zitronenschalenaroma

10 Sek./Stufe 5

 

330 g Mehl zugeben

20 Sek/Stufe 4, ggf. vom Rand schieben, nochmal 20 Sek./Stufe 4

 

Teig in Rollen formen (1 große Rolle = 20 große Kekse, 4 kleine Rollen = ca. 70 Kekse)

 

Teigrollen in Folie wickeln und 4-5 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank legen.

 

Danach die Rolle mit Eigelb oder Pflanzenmilch einpinseln und in Zucker wälzen.

In ca. 1-1,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf Backbleche legen.

 

12 Min. bei 200 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene nacheinander backen.

 

Heidesand "Salted Caramel"

 

250 g Butter oder Alsan (kalt)

100 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

10 Sek./Stufe 5

 

330 g Mehl zugeben

20 Sek/Stufe 4, ggf. vom Rand schieben, nochmal 20 Sek./Stufe 4

 

Teig in Rollen formen (1 große Rolle = 20 große Kekse, 4 kleine Rollen = ca. 70 Kekse)

 

Teigrollen in Folie wickeln und 4-5 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank legen.

 

Danach die Rolle mit Eigelb oder Pflanzenmilch einpinseln.

 

2 Pck. Salted Caramel Haselnuss-Krokant (Backabteilung von Pickerd) auf einen Teller geben und die Rolle darin wälzen bzw. Krokant auf die eingepinselte Rolle drücken. (Man kann natürlich auch klassisches Krokant nehmen, wenn man kein Salted Caramel mag.)

 

In ca. 1-1,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf Backbleche legen.

 

12 Min. bei 200 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene nacheinander backen.

 

Heidesand "Salted Caramel & Schoko-Topping"

 

250 g Butter oder Alsan (kalt)

100 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

10 Sek./Stufe 5

 

330 g Mehl zugeben

20 Sek/Stufe 4, ggf. vom Rand schieben, nochmal 20 Sek./Stufe 4

 

Teig in Rollen formen (1 große Rolle = 20 große Kekse)

 

Teigrollen in Folie wickeln und 4-5 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank legen.

 

Danach die Rolle mit Eigelb oder Pflanzenmilch einpinseln.

 

1-2 Pck. Salted Caramel Haselnuss-Krokant (Backabteilung von Pickerd) auf einen Teller geben und die Rolle darin wälzen bzw. Krokant vollflächig auf die eingepinselte Rolle drücken. Man kann natürlich auch klassisches Krokant nehmen.

 

In ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kekse nun auch oben drauf mit Eigelb oder Pflanzenmilch bepinseln und Keks-Dekor (z.B. "Back mich Haselnuss Caramel & Schoko" von Dr Oetker) oben drauf geben und leicht fest drücken. Auf die Ränder noch etwas Salted Caramel Krokant streuen und festdrücken. Auf Backbleche legen.

 

12 Min. bei 200 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene nacheinander backen.

 

Heidesand "Schoko-Kern"

 

250 g Butter oder Alsan (kalt)

100 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

10 Sek./Stufe 5

 

330 g Mehl zugeben

20 Sek/Stufe 4, ggf. vom Rand schieben, nochmal 20 Sek./Stufe 4, herausnehmen.

 

Ca. 300 g vom Teig in Stücken zurück in den Mixtopf geben 

15 g Backkakao zugeben 

20 Sek/Stufe 4 

 

Schokoteig in 2 dünne Rollen formen.

 

Hellen Teig zu je einer Rolle formen und dann mit einem bemehlten Nudelholz flach rollen, die Schokorolle reinlegen und den hellen Teig drum herum legen. Festdrücken und nochmal auf einer leicht bemehlten Fläche rollen, so dass keine Luft mehr zwischen hellem und dunklem Teig ist. 

 

Teigrollen in Folie wickeln und 4-5 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank legen.

 

Danach die Rollen mit Eigelb oder Pflanzenmilch einpinseln.

 

Die Rollen in Zucker wälzen

 

In ca. 1-1,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf Backbleche legen.

 

12 Min. bei 200 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene nacheinander backen.

 

Heidesand "Zimt" 

 

250 g Butter oder Alsan (kalt)

100 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

2 TL Zimt

10 Sek./Stufe 5

 

330 g Mehl zugeben

20 Sek/Stufe 4, ggf. vom Rand schieben, nochmal 20 Sek./Stufe 4, herausnehmen.

 

 

 

Teig in Rollen formen.

 

Teigrollen in Folie wickeln und 4-5 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank legen.

 

Danach die Rollen mit Eigelb oder Pflanzenmilch einpinseln.

 

Die Rollen in Zucker wälzen.

 

In ca. 1-1,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf Backbleche legen.

 

12 Min. bei 200 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene nacheinander backen.

 

Heidesand "Zimt-Muster" 

 

250 g Butter oder Alsan (kalt)

100 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

10 Sek./Stufe 5

 

330 g Mehl zugeben

20 Sek/Stufe 4, ggf. vom Rand schieben, nochmal 20 Sek./Stufe 4, herausnehmen.

 

Teig in Rollen formen

 

250 g Butter oder Alsan (kalt)

100 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

2 TL Zimt

10 Sek./Stufe 5

 

330 g Mehl zugeben

20 Sek/Stufe 4, ggf. vom Rand schieben, nochmal 20 Sek./Stufe 4, herausnehmen.

  

Teig in Rollen formen.

 

Jede Rolle längs vierteln und nun jeweils 2 Zimt-Teigrollenstücke sowie 2 Klassik-Rollenstücke wieder zusammensetzen und nochmal auf einer leicht bemehlten Fläche rollen, sodass die Teige gut zusammenhalten.

 

Teigrollen in Folie wickeln und 4-5 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank legen.

 

Danach die Rollen mit Eigelb oder Pflanzenmilch einpinseln.

 

Die Rollen in Zucker wälzen.

 

In ca. 1-1,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf Backbleche legen.

 

12 Min. bei 200 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene nacheinander backen.

 

Rezept drucken:

Siehe Button "Seite drucken" in der Fußzeile (Seitenauswahl beachten!)

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Heidesand Variationen, für Keks Back Muffel, Kekse von der Rolle, einfach gemacht, lecker, Teig aus dem Thermomix

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Frauke (Montag, 06 Dezember 2021 18:51)

    Mega-Ideen!!! Vielen Dank!

  • #2

    Frauke E. (Montag, 06 Dezember 2021 19:05)

    Was das Keksebacken angeht, so sprichst Du mir aus der Seele. Vielleicht backe ich ja nach diesen Rezepten doch noch ...

  • #3

    Monika O. (Montag, 06 Dezember 2021 19:27)

    Dankeschön- das war genau das was ich brauche, ich Keksbackmuffel! Morgen geht es los.
    Du bist immer wieder eine Inspirationsquelle!

  • #4

    Moni (Montag, 06 Dezember 2021 20:57)

    Danke dafür,bin auch so ein nichtgerneplätzchenbacker �
    Am liebsten alles rollen und mit einem Messer schneiden.
    Supi
    �����

  • #5

    Kerstin (Dienstag, 07 Dezember 2021 13:32)

    Wirklich eine tolle Idee, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Auch ich schneide lieber als auszustechen. Ich möchte hier wieder einfach mal nur Danke sagen für deine schier unermüdlich scheinende Kreativität.

  • #6

    Sichelmuck (Samstag, 11 Dezember 2021 11:02)

    Hallöchen
    Die Plätzchen sind prima geworden, sehr zart, was ich nicht vermutet hatte, weil der Teig sehr klebrig war…
    Liebe Grüße

  • #7

    Sabine (Sonntag, 12 Dezember 2021 10:47)

    Hallöchen,
    Kekse sind sehr lecker. Habe zweimal den gleichen Teig gemacht... einmal für die Jungs zum ausstechen,und einmal für mich mit Salted Krokant.... Dankeschön hat auch super geschmeckt..
    Salted Krokant ist sehr lecker ...
    Das mit dem Rotwein einfrieren, mache ich jetzt auch... LG

  • #8

    JennyRe (Montag, 13 Dezember 2021 09:58)

    Ein super leckeres Rezept. Ich bin mal gleich in die Vollen gegangen und habe salted caramel & schoki gebacken. Die Kekse sind super. Schmeckt auch prima mit Schokostreusel (zartbitter) am Rand. Ist dann weniger süß.

    Danke für die Inspiration!

  • #9

    Carmen (Montag, 13 Dezember 2021 20:05)

    Danke für die einfache Keks Back Idee! Ich hab es sogar noch einfacher gemacht: auf der Backmatte eine Rolle geformt, diese geteilt und zu 2 Rollen gerollt. In die Matte eingeschlagen, draußen gekühlt und dann auf der Matte gleich weiterverarbeitet! Sehr umweltfreundlich und wenig Abwasch ;-) Die Klassiker sind seeehr lecker!