Gebratener Feta. Mit Tomatenreis.

Gebratener Feta Käse mit Tomatenreis, Thermomix, vegetarisch

 

Tomatenreis ist ja eines der Gerichte, die meine Kinder schon von klein auf geliebt haben. Heute wollten sie ihn unbedingt mal wieder essen. Für sie reicht schon der Reis, mehr brauchen sie nicht - für den Mann und mich gab es aber noch gebratenen, panierten Feta-Käse dazu. Sommerlich lecker! 

 

Ich habe mein altes Tomatenreis-Rezept etwas abgewandelt, da ich keine frischen Tomaten mehr hatte und habe außerdem gleichzeitig die Menge etwas erhöht - nur falls ihr euch wundert, dass das Rezept ein kleines bißchen anders daher kommt als ihr es sonst vom Blog kennt. ;-)

Für den Tomatenreis:

 

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

5 Sek./Stufe 5

 

40 g Öl zugeben

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

1 Dose stückige Tomaten (à 400 g)

500 g passierte Tomaten

200 g Wasser

300 g Basmati-Reis

2 TL Salz

2 TL italienische Kräuter (getrocknet)

> einmal mit dem Spatel durchrühren

23 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 1

 

Optional: 1 Handvoll frische Basilikumblätter mit einem Messer klein schneiden und unterrühren.

 

Für den Feta-Käse:

 

2 Pck Feta-Käse (à 180 g) jeweils in ca. 6 Stücke schneiden.

(Wenn eure Kinder keinen Feta essen, reicht 1 Pck à 180 g für 2 Personen)

 

Mehl in einen tiefen Teller geben.

2 verquirlte Eier in einen zweiten tiefen Teller geben.

Paniermehl in einen dritten tiefen Teller geben.

 

Die Feta-Stücke jetzt erst im Mehl wenden, dann im Ei und anschließend im Paniermehl.

 

Öl in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe heiß werden lassen und die panierten Feta-Stücke darin auf beiden Seiten braten, bis sie die typische Bräunung haben. Nicht auf allerhöchster Stufe braten, sonst ist die Panade sofort dunkel und der Feta-Käse innen noch kalt. 

  

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

Affiliate Link enthalten.

 

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand (mobile Ansicht hier klicken)

Gebratener Feta Käse (paniert) mit Tomatenreis (Reis gekocht in stückigen Tomaten und passierten Tomaten), vegetarisch, Sommerrezept, Thermomix, Familienküche

Kommentar schreiben

Kommentare: 20
  • #1

    Lisa (Montag, 04 Mai 2020 13:51)

    Das Rezept ist ein absoluter Traum ! :-)

  • #2

    Manu (Donnerstag, 07 Mai 2020 14:09)

    Der Reis ist super! Ich esse ihn mit Rucola und unpaniertem Schafskäse! Das ist schon echt lecker!

  • #3

    Lisa (Donnerstag, 07 Mai 2020 15:37)

    Könnte man das auch mit Tofu probieren?

  • #4

    Amelie (Donnerstag, 07 Mai 2020 18:28)

    Hallo Lisa,

    ja klar, ich würde dann aber Gewürze zum Paniermehl mischen, damit der Tofu auch nach etwas schmeckt.

    LG Amelie

  • #5

    Chris (Freitag, 05 Juni 2020 21:58)

    Super, vielen Dank für das tolle & unkomplizierte Rezept. Der Reis hat auf den Feta "gewartet" & war daher ein wenig fest. Werde beim nächsten Mal darauf achten. Geschmacklich hat es aber aelbst meine fleischfressenden Pflanzen überzeugt!

  • #6

    Esther (Donnerstag, 11 Juni 2020 16:05)

    Moin,
    kommen alle Zutaten zusammen in den Mixtopf oder der Reis ins Garkörpchen�

  • #7

    Amelie (Donnerstag, 11 Juni 2020 16:11)

    Hallo Esther,

    das kommt alles in den Mixtopf. Wenn etwas in den Gareinsatz kommt, dann schreibe ich das in Rezepten explizit dazu.

    Liebe Grüße Amelie

  • #8

    Anna (Donnerstag, 02 Juli 2020 16:39)

    Hallo, ich habe leider keinen Thermomix, finde das Rezept aber super. Wie würde ich es denn ohne zubereiten ?

  • #9

    Amelie (Donnerstag, 02 Juli 2020 21:03)

    Hallo Anna,

    bei Reis muss es ja eine bestimmte Flüssigkeitsmenge sein und Verhältnisse stimmen. Ich habe Tomatenreis bisher immer nur so gemacht im Thermomix, daher alle Angaben ohne Gewähr ;-)

    Basmati-Reis im Verhältnis 2:1 im Topf kochen - 2 Teile passierte Tomaten, 1 Teil Reis, Salz zugeben. Niedrige Flamme, ggf. umrühren, je mehr Flüssigkeit er aufgesogen hat, damit er unten nicht anbrennt. Zum Schluss würde ich die Dose Tomaten zugeben unterrühren, mit ital. Kräutern und Salz und Pfeffer abschmecken, ggf. noch etwas köcheln lassen, falls es noch zu flüssig ist durch die gehackten Tomaten.

    LG Amelie

  • #10

    Tina (Sonntag, 20 September 2020 10:12)

    Einfach nur lecker...absolutes Lieblingsessen von allen

  • #11

    Evelyn (Montag, 05 Oktober 2020 20:23)

    Danke für das Rezept!
    Leider ist unser Tomatenreis total flüssig gewesen und die Reiskörner noch hart. Was könnte schief gelaufen sein?

  • #12

    Amelie (Montag, 05 Oktober 2020 20:42)

    Hallo Evelyn,

    was hast du für Reis verwendet?

    LG Amelie

  • #13

    Amelie (Mittwoch, 07 Oktober 2020 12:50)

    Hallo Evelyn,

    ja, schade, dass du dich jetzt gar nicht mehr gemeldet hast. Ich weiß immer nicht, wie ich solche Fragen zu bewerten habe, wenn dann gar keine Antwort mehr kommt.

    Also falls du das noch lesen solltest - ich denke, du hast den falschen Reis verwendet. Andere Reissorten oder große Reiskörner haben einen anderen Flüssigkeitsbedarf und brauchen eine längere Kochzeit. Wäre interessant gewesen, welchen Reis du genommen hast. Falls du das noch lesen solltest, kannst du ja gerne nochmal antworten.

    LG Amelie

  • #14

    Evelyn Biedermann (Mittwoch, 02 Dezember 2020 19:42)

    Sorry, dass ich mich jetzt erst zurück melde. Es ging irgendwie unter. Gerade kochen wir das Rezept wieder ins es passiert genau das Gleiche.
    Reis haben wir den 10min Losereis (Basmati) von Lidl verwendet!
    Muss vielleicht der Messbecher ab bleiben beim kochen?

  • #15

    Amelie (Donnerstag, 03 Dezember 2020)

    Hallo Evelyn,

    das liegt tatsächlich an deiner Reissorte. Die braucht sehr viel kürzer als die, die ich nehme. 10 Min. Garzeit bedeutet, dass der Reis innerhalb kurzer Zeit seinen maximalen Flüssigkeitsbedarf gedeckt hat - den Rest kann er nicht aufnehmen und der bleibt dann im Topf zurück. Mein Reis braucht ca. 15 Min. Kochzeit. Du müsstest das Rezept dann entweder anpassen und weniger Flüssigkeit nehmen (wieviel kann ich nicht sagen, den Blick in den Topf hast du jetzt 2 x gehabt und kannst vielleicht abschätzen, wieviel Flüssigkeit noch übrig geblieben ist) oder du nimmst z.B. Alnatura Basmatireis. Den gibt´s bei Edeka.

    Liebe Grüße Amelie

  • #16

    Evelyn Biedermann (Freitag, 04 Dezember 2020 08:35)

    Guten Morgen .... vielen Dank! Wir haben jetzt einfach die Zeit angepasst und er schmeckt super lecker!
    Den Basmati von Edeka werde ich trotzdem das nächste mal probieren!
    Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit!

  • #17

    Cloudy (Freitag, 30 April 2021 22:58)

    Eines unserer Lieblingsrezepte!!! �
    Reis reicht uns die Hälfte und wird mittlerweile Freischnauze nach dem was da ist und vielleicht sogar noch Reste offen sind gemacht.

  • #18

    Mariama (Mittwoch, 12 Mai 2021 13:25)

    Danke für den Reis Tipp! Wir hatten das selbe Problem wie Evelyn und nehmen nächstes mal den Reis von Edeka. Ansonsten war es wie immer sehr lecker �.
    LG

  • #19

    Rebecca (Freitag, 14 Mai 2021)

    Der Tomatenreis ist sehr gut angekommen. Wenn ich den Feta nächstes mal dünner schneide, kommt der auch gut an. Ich fand auch die dicken Dinger super, war den Kids „zuviel Käse und zu wenig Dings“:-)

  • #20

    Lara (Samstag, 15 Mai 2021 20:00)

    Habe das Rezept jetzt schon mehrmals gemacht und bin einfach jedes Mal begeistert (Familie auch). Wir nehmen meistens passierte Tomaten mit Chili. Gibt eine schöne Schärfe :D