Crinkle Cookies. Klassiker.

Crinkle Cookies Klassiker, Thermomix

Dieses Rezept ist für Leserin Ute, die mich jedes Jahr fragt: du hast doch auch ein Crinkle Cookies Rezept - wo  nochmal? Ach ja, in meinem ersten Buch (2017) "Geschenke selbst gemacht". Und weil sie es nie zur Hand hat, wenn sie es braucht, kommt es hier jetzt auch mal auf den Blog!

 


Anzeige
Anzeige

 

Für 2 Bleche:

 

50 g Butter oder Alsan 

1,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

200 g Zartbitterschokolade in Stücken zugeben

2 Min./60 °C/Stufe 2

 

200 g Mehl Tye 405 oder 550 sowie

1 TL Backpulver (Veganer nehmen 2 TL Backpulver)

2 Eier (oder 30 g Sojamehl + 60 g Wasser)

100 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

15 Sek./Stufe 4 

 

Die Masse für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Danach aus der Masse

> kleine Kugeln formen und 

> in Puderzucker wälzen.

 

> auf zwei Bleche mit Backpapier geben.

 

Im vorgeheizten Backofen nacheinander bei 200 °C Ober-/Unterhitze für 10-12 Min. backen.

 

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

Crinkle Cookies, Klassiker, Weihnachtskekse, einfach zu machen, Thermomix, vegan möglich

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Franzi (Samstag, 05 Dezember 2020 13:04)

    Wenn man es im After-Eight-Style möchte klappt das auch wunderbar mit einer Tafel Schoki mit Pfefferminzfüllung im Teig. :)

  • #2

    Dagmar (Sonntag, 06 Dezember 2020 16:35)

    Ich war zu sparsam mit dem Puderzucker, jetzt sehen sie nicht so hübsch aus wie deine, liebe Amelie, aber sie schmecken hervorragend. Danke für‘s Rezept!

  • #3

    Amelie (Montag, 07 Dezember 2020 09:53)

    Hallo Franzi,

    auch eine gute Idee!!

    LG Amelie

  • #4

    Heidrun (Montag, 07 Dezember 2020 14:45)

    Diese Cookies sind voll lecker. 10 Sterne von mir :-)))
    Hoffentlich finde ich das Rezept nächstes Jahr wieder ;-)
    Viele liebe Grüße
    Heidrun

  • #5

    Rena (Freitag, 25 Dezember 2020 20:42)

    Hallo Amelie, ich hab die Plätzchen bei
    U t e probiert. Ich hab sie auch gebacken, sie sind leider total knusprig bzw. hart geworden obwohl ich die Backzeit eingehalten habe. Ute sagte, ihre 2. Charge wäre auch hart. Was haben wir falsch gemacht??
    LG und schöne Weihnachten
    Rena

  • #6

    Amelie (Sonntag, 27 Dezember 2020 11:22)

    Hallo Rena,

    das klingt nach zu langer oder zu heißer Backzeit. Reduziere mal die Temperatur oder die Zeit.

    LG Amelie