Brötchen. Glutenfrei & low carb.

Glutenfreie Brötchen low carb, Thermomix

 

 

Für eine Zeitschrift habe ich vor einiger Zeit mal diese glutenfreien low carb Brötchen gemacht. Auch wenn ich jetzt kein Verfechter und schon gar kein Experte auf dem Gebiet der Low Carb Ernährung bin, dachte ich, dass ich das Rezept hier trotzdem mal auf den Blog bringe, denn lecker sind sie auf jeden Fall und vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen von euch - auch vielleicht für diejenigen, die sich glutenfrei ernähren müssen. 

 

Geschmacklich und von der Konsistenz her sind sie schon anders als normale Brötchen aus Mehl - sie gehen geschmacklich so in Richtung Egg Mc Muffin. 

 

Hier kommt das Rezept:


Anzeige
Anzeige

 

5 Eier

60 g Flohsamenschalen (Apotheke oder online)**

1 TL Salz

1 TL Backpulver (z.B. glutenfrei)

150 g Frischkäse

200 g Quark

20 Sek./Stufe 5 

15 Min. im Topf quellen lassen. 

 

**wichtig ist, dass ihr FlohsamenSCHALEN nehmt. Flohsamen haben eine andere Quellfähigkeit und funktionieren  hier nicht. 

 

Jetzt ist der Teig so gequollen, dass man ihn mit feuchten Händen zu Brötchen formen kann. 

 

 

Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen.

 

2 Handvoll Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne gemischt in eine Schüssel füllen. Aus der Masse 9 Brötchen formen, mit der Oberseite in die Schüssel drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

 

50-60 Minuten backen.

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

Glutenfreie Brötchen low carb aus Frischkäse, Quark und Ei, Thermomix

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Susanne (Dienstag, 05 Januar 2021 10:02)

    Hallo Amelie, vielen Dank für das Rezept, ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren. LG Susanne

  • #2

    EIN DEKOHERZAL IN DEN BERGEN (Mittwoch, 06 Januar 2021 17:59)

    SCHON ABGESPEICHERT...freu..freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

  • #3

    Sarah H. (Dienstag, 12 Januar 2021 09:44)

    Meine Tochter ist begeistert von den Brötchen. Sie hat Diabetes und muss für die Brötchen kein Insulin spritzen.
    Danke für das tolle Rezept.

  • #4

    Dine (Dienstag, 12 Januar 2021 21:55)

    Hallo Amelie, das kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Will wieder auf low carb umstellen. Brötchen sind super geworden. Sie schmecken natürlich nicht wie normale Brötchen,
    aber das ist ja klar. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG

  • #5

    Manu (Samstag, 08 Mai 2021 08:50)

    Ist es möglich die Eier zu ersetzten? Werden sie dann trotzdem so lecker??

  • #6

    Amelie (Samstag, 08 Mai 2021)

    Hallo Manu,

    nein, das geht nicht. Die braucht man für die Konsistenz.

    LG Amelie

  • #7

    Tina (Sonntag, 10 Oktober 2021 20:08)

    Hallo Amelie,

    die Brötchen sind eine sehr leckere Alternative die sogar meinem Mann schmecken, aber leider fallen die Brötchen immer wieder zusammen. Hast du hier vielleicht einen Tipp?
    Bei meinem ersten Versuch habe ich übrigens Flohsamenschalen genommen, aber nicht die gemahlenen (stand leider auch nicht bei den Zutaten), das wird übrigens auch nichts, weil nichts aufquillt.

  • #8

    Amelie (Montag, 11 Oktober 2021 08:16)

    Hallo Tina,

    weil der Grundteig aus vielen Eiern besteht ist es wie beim Käsekuchen, der gerne mal zusammenfällt. Wenn der Temperaturunterschied zwischen Backtemperatur und Abkühltemperatur zu groß ist, dann kann es sein, dass die Backprodukte schneller zusammenfallen. Ggf. einen Kochlöffel in die Backofentür klemmen und die Brötchen erstmal noch im Backofen einen Moment ruhen lassen.

    LG Amelie