Brioche-Hörnchen. Einfach zu machen.

Brioche Hörnchen Frühstückshörnchen ganz einfach zu machen vegan möglich

 

Während ich Weihnachten essenstechnisch mit 3-Gänge-Menü assoziiere, ist Ostern für mich Brunch mit allen möglichen Leckereien. Dafür habe ich jetzt diese Frühstücks-Hörnchen ausprobiert - eine Alternative zum klassischen Hefezopf - wenn man die Gehzeit abzieht, sind die Hörnchen nicht weniger aufwendig als der Hefezopf - und die Gehzeit kann man ja sinnvoll nutzen zum Tischdecken oder Ostereier verstecken. ;-)

Für 20 Stück - wem das zu viel ist, der halbiert das Rezept einfach.

 

300 g Milch, Sojamilch oder Vanillesojamilch 

1 Würfel Hefe

50 g Zucker

3 min / 37 Grad / St. 1

 

2 TL Salz zugeben sowie

70 g Margarine oder Butter

ein paar Tropfen Bittermandel-Aroma

optional 2 Eigelb

550 g Mehl Type 405

3 min / Teigstufe

 

Den Teig (fluffig aber nicht zu klebrig, ggf. Mehl zugeben) aus dem Thermomix nehmen und in eine Schüssel mit Deckel drücken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. 

 

Anschließend nochmal auf einer bemehlten Fläche durchknetenund auf ca. 50 x 60 cm ausrollen. 

 

Den Teig einmal der Länge nach halbieren und die Längsstreifen in jeweils 5 Rechtecke teilen. Diese nochmal diagonal halbieren, sodass man 20 Dreiecke hat. (siehe Bilder unten)

 

Pro Dreieck oben einmal an der Längsseite ca. 2-3 cm einschneiden. Die Ecken nach außen klappen und dann einrollen. (Siehe Bilder).

 

Die Hörnchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit dem Handtuch abdecken und nochmal 20 min gehen lassen. 

 

Derweil den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

1 Eigelb mit etwas Milch verquirlen oder einfach Sojamilch oder Sojacuisine nehmen. Damit die Hörnchen einstreichen, ggf. mit Hagelzucker bestreuen und dann ca. 10-15 min im Ofen backen. Abdecken, falls sie zu dunkel werden.

 

Übriggebliebene Hörnchen sollte man in einer Tupperdose aufbewahren, damit sie nicht trocken werden. 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Nadine (Dienstag, 03 April 2018 21:24)

    Stimmt 2 TL Salz? Kommt mir so viel vor.

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 04 April 2018 10:12)

    Hallo Nadine,

    es sollten schon gestrichene TL sein und keine gehäuften. Du kannst aber auch weniger nehmen - wie du möchtest.

    LG Amelie

  • #3

    Dorothee (Sonntag, 28 Oktober 2018 11:35)

    Sie waren ein Traum! Vielen Dank für das geniale Rezept!!

  • #4

    Gabi G. (Freitag, 25 Januar 2019 09:47)

    Schon wieder so ein tolles Rezept und mein Thermomix spinnt :-(
    Er schmeißt die Sicherung, wenn er eine Zeit läuft. Kennt das jemand von euch? PS: hab den Mixtopf nie feucht eingesetzt...

  • #5

    Amelie (Freitag, 25 Januar 2019 09:48)

    Hallo Gabi,

    ach man, das ist ja doof!! Ich kenne das Problem nicht - aber kontaktiere doch mal deine Repräsentantin, vielleicht kann sie helfen?

    Liebe Grüße Amelie

  • #6

    Martina (Mittwoch, 30 Januar 2019 15:00)

    Meeega leckeres Rezept, das wir bestimmt bald wieder nachbacken werden! Danke für's Teilen! Und auch noch ein großes Kompliment an deine Seite! Deine Rezepte machen wirklich glücklich - sowohl Mama, Papa, als auch die Kids ;-)