Bauernbrot. Für Anfänger geeignet.

Bauernbrot aus dem Thermomix

Ich liebe es, Brot zu backen. Alleine der Duft, der durch das Haus strömt, wenn das Brot fast fertig ist. Einfach fantastisch. Um mal wieder etwas Abwechslung auf dem Frühstückstisch zu haben, habe ich neulich ein ganz bodenständiges Brot ohne viel Schnick Schnack gebacken. Aus Roggenmehl und Dinkelmehl. Herausgekommen ist dieses "Bauernbrot", das ich euch heute ans Herz legen möchte:

 

 

1 Würfel Hefe

350 g Wasser

3 Min/27 °C/Stufe 1

 

250 g Roggenmehl Type 997 (z.B. Edeka Eigenmarke Bio) zugeben sowie

450 g Dinkelmehl Type 630

2 TL Salz

25 g Balsamico

1 Tüte flüssiger Sauerteig (75 g, Seitenbacher)

2 Min./Teigstufe 

 

Teig in eine bemehlte Schüssel mit Deckel geben und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Den Teig feucht falten: Dabei mit nassen Händen den Teig in der Schüssel mittig untergreifen und die eine Teighälfte hochziehen und über die andere klappen. Die Schüssel um 180° drehen und wieder mit nassen Händen in der Mitte greifen, hochziehen und über die andere klappen. Nun die Schüssel nur um ein Viertel weiterdrehen und wieder mit nassen Händen in der Mitte greifen, hochziehen und über die andere Hälfte klappen. Schüssel wieder um 180° drehen und ebenfalls hochziehen und überklappen. (Unter diesem Rezept könnt ihr Bilder davon sehen, hier klicken)

 

Backofen auf 250 °C vorheizen.

 

Laib formen und in eine hitzebeständige gefettete Form mit Deckel geben, mit nassen Händen glatt streichen und ggf. Faltkanten auf die Unterseite schieben, mit Mehl bestäuben und ggf. einschneiden. Deckel aufsetzen.

 

Formen können sein: Gusseiserner Topf, Zaubermeister von PC, Römertopf, hohe Auflaufform mit Deckel

 

Ca. 50 Minuten backen. Wenn das Brot hohl klingt, wenn man von unten drauf klopft, ist es fertig.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Leckeres Bauernbrot aus Roggenmehl und Dinkelmehl, für Anfänger geeignet, nicht schwer zu machen, gebacken wird in einer Form mit Deckel, Teig z.B. aus dem Thermomix, vegan

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Silke (Mittwoch, 06 März 2019 12:52)

    Hallo, das Brot sieht ja köstlich aus, genau mein Geschmack!!!
    Frage: 250 Grad Ober/Unterhitze oder Umluft?
    Liebe Grüße

  • #2

    Anja (Mittwoch, 06 März 2019 14:24)

    Warum muss es in einer Form mit Deckel gebacken werden?

  • #3

    Amelie (Mittwoch, 06 März 2019 15:50)

    Hallo Silke,

    bei den hohen Temperaturen nehme ich immer Ober-/Unterhitze.

    Hallo Anja,

    es wird in einer Form mit Deckel gebacken, um die perfekte Hitzeverteilung zu haben. Außerdem gibt der Teig Feuchtigkeit ab, der dann im Topf bleibt und so für ein perfektes Backklima für das Brot sorgt.

    Liebe Grüße Amelie

  • #4

    Tina (Freitag, 08 März 2019 07:00)

    Vielen Dank für das Rezept. Es ist ein sehr leckeres Brot und lässt sich wirklich leicht zubereiten. Heute habe ich es zum 2. Mal gebacken.

  • #5

    Amelie (Freitag, 08 März 2019 08:37)

    Hallo Tina,

    das freut mich!! :-)

    LG Amelie

  • #6

    Katharina (Montag, 11 März 2019 10:20)

    Danke für das tolle Rezept! ;) Ich backe mein Brot so oft ich es zeitlich hinbekomme selbst.

    Ich freue mich auf mehr Brot und auch gerne Brötchen Rezepte auf diesem Blog! :) Liebe Grüße

  • #7

    Amelie (Montag, 11 März 2019 10:24)

    Hallo Katharina,

    vielen Dank für dein Feedback!

    Zur Info: Deinen Link habe ich gelöscht - ich mache für den Verlag keine kostenlose Werbung, da der Verlag permanent ungefragt meine Rezepte im Heft und Online verwendet hat, ohne auf meinen Blog zu verweisen. Zumal diese Download-Links nur dazu dienen, eure Daten zu bekommen, damit ihr ab dem Zeitpunkt mit Werbung von diesem Verlag vollgespamt werdet. Und das möchte ich keinem von euch antun. ;-)

    Liebe Grüße Amelie

  • #8

    Tanja (Montag, 18 März 2019 16:02)

    Huhu, diese Brotrezepte sind fast alle mit Hefe gemacht. Könnte man statt Hefe auch Backpulver nehmen? Weil ich vom Arzt auf Hefeprodukte verzichten solte, wegen einer Hautkrankheit
    LG

  • #9

    Amelie (Montag, 18 März 2019 18:37)

    Hallo Tanja,

    das geht leider nicht - man kann es nicht einfach ersetzen, denn die Teige sind dafür zu schwer, sie würden nicht wirklich aufgehen.

    Ich habe mal versucht "Soda-Brot" zu backen - das hat mich leider nicht überzeugt, weshalb ich immer bei Hefe bleiben werden. Aber es gibt sicherlich zahlreiche Rezepte im Netz zu Backpulver-Broten etc. Tut mir leid, dass ich dir diesbezüglich nicht weiterhelfen kann!

    Gute Besserung!!

    Liebe Grüße Amelie

  • #10

    Ursula (Dienstag, 21 Mai 2019 10:05)

    Vielen Dank für die vielen tollen TM Rezepte über Speisen als auch Kosmetik. Ich habe schon einiges ausprobiert. Ich traue mich aber irgendwie nicht ans Brotbacken, da ich in Österreich wohne und bei uns die Mehlsorten anders sind. Kannst du mir hier einen Tipp geben? Dieses Rezept würde mich sehr ansprechen. Danke sehr und liebe Grüße
    Ursula

  • #11

    Amelie (Dienstag, 21 Mai 2019 10:24)

    Hallo Ursula,

    ich kenne mich mit den Mehlsorten in Österreich nicht aus, aber wenigstens mit Google. ;-)

    Gefunden habe ich:

    Dinkelmehl:
    Type 630 entspricht in Österreich Type D 700

    Roggenmehl:
    Type 997 entspricht in Österreich Type R 960 („Normal“).

    Ich hoffe, dass diese Angaben so korrekt sind und das Brot genauso herauskommt, wie es soll!

    Viel Spaß beim Backen!

    LG Amelie