Apfel-Quark-Streuselkuchen. Perfekter Sonntagskuchen.

Apfel-Quark-Streuselkuchen. Perfekter Sonntagskuchen. Thermomix. Vegan möglich.

 

Wir haben heute nachmittag unsere lieben Freunde besucht - nach 3 Jahren Umbauphase ist die untere Etage ihres Hauses endlich fertig und wir natürlich total gespannt wie alles geworden ist. Weil ich so gerne backe, habe ich natürlich einen Kuchen mitgebracht. Zuerst wollte ich meinen Kirsch-Quark-Streuselkuchen machen - aber dann dachte ich, mache ich daraus doch mal eine Apfel-Quark-Variante.

 

Also habe ich am Abend vorher gebacken, heute vormittag noch eben schnell ein Bild gemacht und dann ging´s los Richtung Hannover/Hildesheim. Wahnsinn, was die zwei in den letzten 3 Jahren alles gewuppt haben - und auch wenn es lange gedauert hat, hat sich das alles gelohnt - sie haben jetzt ein neues schickes Badezimmer, aus 4 Räumen sind 2 große helle geworden, eins davon jetzt eine tolle große, gemütliche Küche und nebenan ein Wohnzimmer, wo nun auch ein langer Esstisch Platz hat. Und hier haben wir den ganzen Nachmittag gesessen, viel gequatscht, mit Prosecco angestoßen und natürlich den leckeren Apfel-Quark-Kuchen gegessen. ;-)

 

Falls ihr auch einen Besuch bei Freunden plant oder ihr Besuch bekommt oder einfach nur so total Lust auf Apfelkuchen habt. habe ich hier natürlich für euch das Rezept:

Für den Teig:

250 g kalte Butter in Stücken oder Margarine

250 g Zucker

1 Ei oder 30 g kaltes Wasser

500 g Mehl

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Backpulver

20 Sek./Stufe 5 (ggf. zwischendurch einmal vom Rand schieben)

 

Ca. 2/3 der Masse auf einem mit Backpapier belegten Backblech (ca. 28 x 38) verteilen und als Boden festdrücken, den Rest als Streusel zurückbehalten und umfüllen.

 

Den Mixtopf spülen.

 

Für den Belag:

1 kg Magerquark oder Sojaquark

1 Ei oder 30 g Sojamilch

200 g Zucker

1 Packung Vanillepuddingpulver zum Kochen

20 g Zitronensaft

50 Sek./Stufe 4

 

Quarkmasse auf den Boden geben.

 

 

4 Äpfel entkernen und in Stücke schneiden, auf der Quarkmasse verteilen, mit etwas Zimtzucker bestreuen und in die Quarkmasse drücken,  Restliche Streusel über den Äpfeln verteilen.

 

Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Kuchen ca. 30-35 Minuten backen. Auskühlen lassen.

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand (mobile Ansicht hier klicken)

Apfel Quark Streuselkuchen, perfekter Sonntagskuchen, vegan möglich, z.B. aus dem Thermomix, oder auch auf dem Kuchenbuffet zu Ostern, zum Geburtstag, Sommerfest, Schulfest, etc.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Verena (Mittwoch, 15 Januar 2020 21:22)

    Habe ihn nachgebacken und er schmeckt richtig lecker!

    Viele Grüße
    Verena

  • #2

    Amelie (Freitag, 17 Januar 2020 21:43)

    Großartig!! Das freut mich sehr!!

  • #3

    Julia (Freitag, 14 Februar 2020 05:48)

    Mega lecker! Und in der Firma von meinem Mann super angekommen, so dass ich direkt mal das Rezept weiter geben musste...;)
    Danke für die tollen Rezepte!

  • #4

    Damaris (Montag, 02 März 2020 19:51)

    Habe ihn letztens für die Sporthalle zum verkaufen gebacken. Der war ruck zuck ausverkauft.
    Meine Familie zu Hause hat geschimpft. Also nochmal gebacken. Wieder war das Blech ziemlich schnell leer.
    Also nur zu empfehlen!!!

  • #5

    Carolin (Freitag, 10 Juli 2020 10:26)

    Hallo Amelie, ich konnte leider nur von Alpro denSkyr auftreiben, meinst du das funktioniert auch?
    Lg

  • #6

    Amelie (Freitag, 10 Juli 2020 10:30)

    Hallo Carolin,

    ja, das geht auch - der ist dann nach dem Backen ggf. noch recht weich, wird dann aber fest, wenn er noch etwas abkühlen und ruhen darf. Wenn du den Kuchen am Vortag backst, wäre es wahrscheinlich perfekt.

    LG Amelie

  • #7

    Carolin (Freitag, 10 Juli 2020 18:43)

    Vielen Dank für die schnelle Antwort �
    Er ist schon im Ofen...
    Ein großes Lob an dich...
    Du machst einen tollen Job �

  • #8

    Amelie (Freitag, 10 Juli 2020 19:17)

    Sehr gerne!! Lasst ihn euch schmecken! :-)