Apfel-Käsekuchen. Mit Bienenstich-Haube.

Apfel Käsekuchen mit Bienenstichhaube

Wenn es nach mir ginge, gäbe es immer Käsekuchen. Ginge es nach meinem Mann, wäre es Apfelkuchen. Warum nicht mal eine neue Kreuzung aus Käsekuchen und Apfelkuchen und zwar getoppt mit einer Bienenstich-Haube? Mmmhhh.....köstlich!! ;-) 

 

Hier kommt das Rezept:

 

Für den Boden:

180 g Butter oder Margarine

80 g Zucker

300 g Mehl

1 Ei oder 30 g Wasser

20 Sek/Stufe 4 

 

2/3 davon in eine mit Backpapier belegte Springform drücken und einen Rand hochziehen.

 

Für die Füllung:

700 g Äpfel schälen und entkernen, in mundgerechte Stücke schneiden

> auf dem Boden verteilen

 

1 Ei oder 30 g Pflanzenmilch

250 g Quark oder Sojaquark

250 g Frischkäse oder Creme Vega

20 g Speisestärke

100 g Zucker

2 Pck Vanillezucker

20 Sek/Stufe 5

> auf die Äpfel geben

 

Den restlichen Teig rund ausrollen und als Decke oben drauf geben, am Rand etwas festdrücken, damit sich die Teigschichten etwas verbinden.

 

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 

 

Kuchen für 40 Minuten backen.

 

Kurz vor Ende der ersten Backzeit den Bienenstich-Guss vorbereiten:

 

30 g Butter oder Margarine

3 min/ 60 °C/Stufe 1

 

1 Pck. Vanillezucker

60 g Ahornsirup

20 g Milch oder Pflanzenmilch

10 Sek/Stufe 1,5 

 

80 g Mandelblättchen zugeben

mit dem Spatel verrühren

 

Mandelblättchen auf den Kuchen geben.

 

Zurück in den Ofen geben und weitere 15-20 Min. backen.

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Top Rezept: Orangen-Reiniger selbst gemacht

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

  


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Apfelkuchen mit Quark-Frischkäse Füllung und Bienenstich Haube, vegan möglich

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Andrea (Sonntag, 17 März 2019 06:46)

    Vielen Dank für das Rezept. Es hört sich super an. Allerdings ist mir noch nicht ganz klar, was ich mit dem restlichen 1/3 vom Teig mache. Nehme ich ihn für den Rand?

  • #2

    HG (Sonntag, 17 März 2019 08:26)

    Der sieht sehr gut aus. Probiere ich auch! � Der restliche Teig wird auf die Apfelmasse verteilt. �

  • #3

    Amelie (Sonntag, 17 März 2019 10:13)

    Hallo Andrea, hallo HG,

    ja, genau, der restliche Teig kommt als Decke oben drauf.

    Liebe Grüße Amelie

  • #4

    Dolores (Sonntag, 17 März 2019 22:04)

    26er Springform?

  • #5

    Amelie (Montag, 18 März 2019 09:54)

    Hallo Dolores,

    ja, 26er.

    LG Amelie

  • #6

    Anna (Montag, 18 März 2019 19:38)

    Hallo Amelie, kommen in den Quark wirklich nur zwei Pkg. Vanillinzucker? Kein weiterer Zucker? Und könnte man noch eine Pkg. Vanillepuddingpulver mit reinrühren? LG

  • #7

    Amelie (Montag, 18 März 2019 20:55)

    Hallo Anna,

    nein, es kommen 100 g Zucker dazu - danke für deine Aufmerksamkeit. Ich sollte abends keine Rezepte mehr abtippen. ;-)

    Wenn du noch Vanillepuddingpulver mit einrühren willst, dann würde ich die Speisestärke weglassen. Sonst wird es vielleicht alles zu fest.

    Liebe Grüße Amelie

  • #8

    Andrea (Freitag, 22 März 2019 17:31)

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Hab ihn gestern ausprobiert und meine ganze Familie und ich sind begeistert! Ich mache ihn bestimmt bald wieder :-)

  • #9

    Gertie Mettchen (Donnerstag, 29 August 2019 23:27)

    Ich habe den Apfel-Käsekuchen als Geburtstagskuchen für unsere Omaoma (98 Jahre) gemacht.
    Einfach spitzenmäßig!

  • #10

    Amelie (Freitag, 30 August 2019 10:04)

    Hallo Gertie,

    das freut mich wirklich sehr - und alles alles Liebe zum Geburtstag an die Omaoma!!

    LG Amelie

  • #11

    Stephi (Freitag, 20 September 2019 07:54)

    Liebe Amelie, freue mich schon, heute diesen Kuchen zu backen. Da kann ich gleich unsere eigeben Äpfel verarbeiten.

    Nun zu meiner Frage, habe keinen Ahornsirup im Haus, lässt sich dieser vllt. mit Agavendicksaft ersetzen? Oder was wäre eine andere gute Alternative???

    Vielen Dank, auch für deine Arbeit mit dem Blog und die vielen tollen Rezepte!! � Der Kuchen wird bestimmt nicht das letzte Rezept sein, das ich von dir ausprobiere �

    Liebe Grüße, Stephi

  • #12

    Amelie (Freitag, 20 September 2019 08:14)

    Hallo Stephi,

    Agavendicksaft sollte genauso gut gehen.

    Liebe Grüße Amelie

    P.S. Es freut mich sehr, dass dir mein Blog so gut gefällt!!

  • #13

    Lieschen (Donnerstag, 10 Oktober 2019 10:00)

    Ein wahnsinns Kuchen!!! Eine Kollegin hatte ihn in der Arbeit mit. Danke für das tolle Rezept!