Veggie-Köttbullar. Schweden lässt grüßen.

Köttbullar vegan bzw. vegetarisch aus dem Thermomix schwedische Hackbällchen ohne Fleisch

 

Seit Ewigkeiten wollte ich schon vegetarische Köttbullar machen. Jetzt habe ich es endlich getan. Ich habe zwei Versionen gemacht, wer vegetarische, schwedische Hackbällchen machen möchte, hat eventuell nicht unbedingt Sojamehl oder Lupinenmehl zu Hause - Veganer schon eher, daher kann man sich die gewünschte Version aussuchen. 

 

Um einmal die Frage zu beantworten, die oft von Fleischessern kommt: "Warum nennt ihr eure vegetarischen oder veganen Gerichte nach einem Fleischgericht, wenn es euch doch eigentlich nicht zusagt?" Das liegt einfach an der Natur der Dinge: Wenn ich hier jetzt "Mandel-Semmelbrösel-Bällchen" schreiben würde - wer würde das mit einer vegetarischen oder veganen Version von schwedischen Hackbällchen assoziieren? Keiner. Oder? Eben.

 

Es geht mir z.B. darum, dass man sich viel besser vorstellen kann, worum es geht - auch wenn es geschmacklich etwas anders daher kommt. Oder auch, um die Suche nach Alternativen für Neu-Vegetarier oder Neu-Veganer zu erleichtern. Hackfleisch-Ersatz oder Veggie-Buletten können ja auch aus ganz anderen Dingen hergestellt sein - dann Rezepte im Internet zu finden, weil sie dann Kidney-Bohnen-Haferflocken-Bratling heißen könnte, ist dann ja recht mühselig, vor allem wenn man ja gar nicht weiß, dass sie so heißen und wonach man suchen soll. Naja, ich glaube, ihr wisst, was ich sagen möchte - eine Diskussion über "Ist Wurst als Namensgebung erlaubt" möchte ich auch gar nicht starten. ;-) 

 

Für 24 Bällchen:

 

100 g Käse (Simply Vegan, Wilmersburger oder regulären Gouda)

5 Sek / St. 5, umfüllen

 

100 g Mandeln

20 Sek / St. 10

 

1 TL Kräuter der Provence zugeben sowie

70 g Paniermehl

zerkleinerten Käse

1 Ei oder Ei-Ersatz (=30 g Lupinenmehl oder Sojamehl+ 50 g Wasser) 

15 g Sojasoße

1/2 TL Zwiebelpulver

1-2 Msp. Knoblauch

10 Sek / St. 4

 

Aus der klebrigen Masse ca. 24 Bällchen formen.

 

1600 g heißes Wasser (ca. 70 Grad) in den Mixtopf geben. Den Gareinsatz reingeben. 1 EL Gemüsebrühe zugeben. Die Bällchen in den Gareinsatz geben. 6 min / 100 Grad / St. 1

 

Anschließend 200 g Gemüsebrühe auffangen, den Rest wegschütten.

 

Die Bällchen danach nochmal in der Pfanne anbraten.

 

Update 28.04.2017:

Mit Leserin Mangal habe ich gerade festgestellt, dass scheinbar eine Kombi aus Ei-Ersatz und richtigem Käse nicht funktioniert bzw. man dann evtl. eine kürzere Kochzeit im Mixtopf braucht. Daher entscheidet euch am besten für entweder vegan oder vegetarisch und schaut nach 3 min einmal in den Mixtopf, ob die Bällchen noch ihre Form haben. Sie werden sehr weich, aber sie dürfen nicht auseinander fallen oder sich "auflösen". Auch habe ich das kochende Wasser einmal in heißes (ca. 70 Grad) Wasser geändert und die Garzeit von 8 min auf 6 min reduziert. So sollte man auf der sicheren Seite sein, dass die Bällchen ihre Form behalten, egal in welcher Version man sie macht. 

 

Für die Soße
1 Zwiebel

5 Sek / St. 5

 

20 g Öl

30 g Tomatenmark 

2,5 min / Varoma / St. 1

 

10 g Balsamico

200 g Gemüsebrühe (aufgefangene)

100 g (Soja-)Sahne oder Reiscuisine

1 EL Speisestärke

2 TL Backkakao

1/2 TL Salz

etwas Pfeffer

1/2 TL Paprikapulver edelsüß

1/2 TL Piment

1/2 TL Zucker

3 Sek / St. 5

3 min / 100 Grad / St. 1

15 Sek / St. 6

 

Die Soße auf den Teller geben, die Köttbullar drauf geben. Dazu habe ich ein paar Heidelbeeren geben und es gab Nudeln, klassisch sind Kartoffeln dazu.

 

Geschenke aus dem Thermomix. mehr Infos...

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Dina (Montag, 24 April 2017 11:30)

    Meinst du, man könnte die auch im Varoma machen um eine grössere Menge hinzukriegen? Oder im Dampfeinsatz vorbereiten und dann ab in den Ofen?
    Vielen Dank fürs Teilen deiner Ideen!

    Liebe Grüsse
    Dina

  • #2

    Amelie (Montag, 24 April 2017 11:50)

    Hallo Dina,

    für eine größere Menge würde ich sie dann einfach in einem großen Kochtopf mit Gemüsebrühe 8 min garen und mit der Schaumkelle rausholen. Die Bällchen schwimmen im Gareinsatz im Wasser. Gedämpft werden sie nicht.

    Liebe Grüße, Amelie