Gesichts-Waschlotion. Selbst gemacht.

Gesichts Waschlotion selbst gemacht im Thermomix vegan

Diese Woche fragte mich eine Leserin, ob ich nicht ein Rezept für eine Gesichts-Waschlotion, am besten für empfindliche Haut, hätte. Da ich es noch nicht hatte, habe ich überlegt, wie eine solche Waschlotion sein müsste. Je weniger Zutaten, desto besser, dachte ich mir. Ein mildes Tensid, am besten eins, das bei trockener und sensibler Haut eingesetzt wird. Etwas Pflegendes und etwas Feuchtigkeitspendendes musste rein sowie natürlich ein Konsistenzgeber, der all die Zutaten zusammenbindet und daraus eine typische Waschlotion macht.

 

Ich habe verschiedenes ausprobiert und herausgekommen ist dieses Rezept:

 

 

 

100 g Rosenhydrolat (richtiges, hochwertiges, naturreines Rosenhydrolat KEIN destilliertes Wasser mit ätherischem Rosenöl, das man z.B. günstig in türkischen Läden kaufen kann )

40 g Mandelöl 

1 TL Xanthan (evtl. funktioniert Guakern- oder Johannisbrotkernmehl, hab ich aber nicht getestet)

1 min / St. 4, vom Rand schieben

 

40 g Betain

3 min / St. 2

 

in einen sterilen Pump-Spender (z.B. diesen hier) füllen. Man kann auch die Hälfte anmischen, dann verkürzen sich die Rührzeiten etwas. Weniger als die Hälfte wird aber nicht funktionieren, da das Messer sonst ins Leere greift.

 

Die Zutaten, die ich verwende, findet ihr hier, oder ihr klickt oben im Rezept auf die Zutaten, da kommt ihr direkt zum Link.

 

Anwendung: Das Gesicht nass machen und dann etwas Waschlotion im Gesicht verteilen, etwas aufschäumen lassen und mit warmem Wasser abspülen. Danach kann man sich z.B. mit dieser selbst gemachten Creme eincremen. (Eine beruhigende Nachtcreme folgt übrigens die Tage, ich warte noch auf die bestellten Zutaten)

 

Haltbarkeit: Wenn mit hochwertigen Zutaten und sehr hygienisch gerührt wird, dann sollte sich die Lotion einige Wochen halten. Wer die Haltbarkeit verlängern will, der kann 3 - 4 ml Vitamin E zugeben. Wenn die Lotion anfängt komisch zu riechen oder anders aussieht oder man nach einiger Zeit Hautirritationen bekommt: wegschmeißen, dann ist sie nicht mehr gut. Daher einfach jeden Tag verwenden, dann kann man nach 4 Wochen eine Neue rühren und sollte somit auf der sicheren Seite sein.

 

Zu den Zutaten:

Rosenhydrolat: wirkt beruhigend auf die Haut und spendet Feuchtigkeit. 

Mandelöl: pflegende Wirkung, macht die Haut geschmeidig, spendet Feuchtigkeit 

Betain: mildes Tensid für Haut und Haare, geeignet bei trockener, empfindlicher Haut 

Xanthan: Verdickungsmittel, verbindet die Zutaten zu einer Lotion-artigen Masse. 

 

Augenmake-Up-Entferner. Selbst gemacht. mehr Infos...

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 31
  • #1

    Lisa (Sonntag, 29 Januar 2017 22:49)

    Hallo :)
    Ich hätte gerne ein Rezept für dass passende Gesichtswasser wäre dass möglich?
    Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus

  • #2

    Yvonne (Montag, 30 Januar 2017 10:49)

    Vielen, vielen Dank Amelie, das ging aber schnell.
    Wenn ich mir das Betain gekauft habe, was mir noch fehlt, werde ich es gleich ausprobieren.

  • #3

    Amelie (Montag, 30 Januar 2017 11:12)

    Sehr gerne! Berichte gerne, ob es für deine empfindliche Haut in Ordnung ist. Bei Fragen, einfach melden! ;-)

  • #4

    Stefanie (Donnerstag, 02 Februar 2017 23:54)

    Liebe Amelie,
    Ich bin begeistert von deiner Seite und habe schon einiges ausprobiert,
    ich hatte allerdings echt Probleme die Wasch Lotion in den Pump Spender zu bekommen, hast du da tipps?
    Liebe Grüße

  • #5

    Amelie (Freitag, 03 Februar 2017 08:47)

    Hallo Stefanie,

    ich hab einen breiten Trichter genommen und dann die Lotion in den Trichter gegeben und die Flasche mit Trichter festgehalten und auf den Tisch geklopft. Dadurch ist das alles nach und nach runtergesackt in die Flasche.

    LG Amelie

  • #6

    Sabine (Donnerstag, 16 März 2017 12:12)

    Meine Haut ist sehr empfindlich, liebt aber diese tolle Gesichts-Waschlotion! Danke, dass Du uns an Deinen genialen Rezepten teilhaben lässt.

  • #7

    Jacky (Dienstag, 04 Juli 2017 15:37)

    Eignet sich die Waschlotion auch zum Abschminken von Mascara etc.?

  • #8

    Amelie (Dienstag, 04 Juli 2017 15:44)

    Hallo Jacky,

    zum vernünftigen und mühelosen Abschminken auch von wasserfester Mascara, habe ich ein extra Rezept.

    Schau mal hier: https://www.mix-dich-gluecklich.de/2016/02/23/augen-make-up-entferner-selbst-gemacht/

    Liebe Grüße, Amelie

  • #9

    Anette (Samstag, 28 Oktober 2017 09:50)

    Hallo Amelie,
    ich wollte heute dieses Rezept mal ausprobieren und hab gemerkt, dass ich versehentlich das Betain in Pulverform gekauft habe, anstatt flüssig. So ein Mist... Das war jetzt auch nicht so billig, deshalb meine Frage, kann ich das irgendwie auch für Rezepte verwenden? Flüssigkeit im Rezept einfach durch Pulver ersetzen geht ja nicht. Es wäre super nett, wenn du mir da weiter helfen könntest, was ich mit meinem Pulver jetzt anstellen könnte. Ärgert mich total, dass ich da nicht genauer geschaut habe. Danke schon vorab für deine Mühe.
    Ganz liebe Grüsse
    Anette

  • #10

    Amelie (Montag, 30 Oktober 2017 07:40)

    Hallo Anette,

    kannst du mir einen Link schicken zu dem Pulver, das du jetzt da hast? Ich finde zu Betainpulver nur Nahrungsergänzungsmittel und befürchte, dass dein Betainpulver nichts mit dem flüssigen Betain-Tensid zu tun haben könnte. Das flüssige Betain-Tensid hat eine schäumende und waschaktive Wirkung. Wie ist das Pulver? Ist es in Kristallen wie Zucker oder ein feines Pulver? Was passiert, wenn du dem ganzen Wasser zumischst. Schäumt es auf?

    Liebe Grüße, Amelie

  • #11

    Anette (Mittwoch, 01 November 2017 01:23)

    Hallo Amelie,

    Ich hab es bei Dragonslide bestellt und zwar das Tego Natural Betaine. Habe leider die Beschreibung nicht gelesen, da steht nämlich dass man es nicht mit dem Tensid Betain verwechseln sollte. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil....
    Es ist so wie ganz feiner Zucker, also wie Kristalle. Man dass ich da nicht aufgepasst hab. Danke, dass du versuchst mir zu helfen.
    Ganz liebe Grüße
    Anette

  • #12

    Anette (Mittwoch, 01 November 2017 01:26)

    Dragonspice meinte ich, sorry

  • #13

    Amelie (Mittwoch, 01 November 2017 08:24)

    Hallo Anette,

    ah okay, jetzt hab ich es gefunden! Du kannst es als Zusatz in diese Waschlotion geben.

    Das Rezept würde dann so lauten:

    5 g Tego Natural Betain
    100 g Rosenhydrolat
    3 min / 40 Grad / St. 1 (oder länger, muss hinterher aufgelöst sein)

    40 g Mandelöl
    1 TL Xanthan
    1 min / St. 4, vom Rand schieben

    40 g Betain
    3 min / St. 2
    __________

    Du kannst das Tego Natural Betain nur in Hydrolaten oder destilliertem Wasser bis 40 Grad erwärmt auflösen. Du kannst es nicht einfach zugeben und es löst sich auch nicht in Flüssigkeiten auf, die Öl oder Fett enthalten.

    Man kann es in Shampoo geben (Shampoobar funktioniert hier nicht) oder auch in Duschgel - hier würde der Dusch-Schaum sehr gut funktionieren (auch ungefähr 5 g), du müsstest hier nur erst wieder das Hydrolat mit dem Pulver erwärmen und dann erst den Rest zugeben.

    Funktionen in Shampoo: konditionierend, volumenfördernd, hydratisierend, irritationsmildernd

    Funktionen in Wasch/Duschgel: konditionierend, weichmachend, hydratisierend, irritationsmildernd

    Ich hoffe, das hilft dir weiter! Wenn du dir bei irgendeinem Rezept unsicher bist, frag mich gerne einfach nochmal.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #14

    Anette (Mittwoch, 01 November 2017 08:37)

    Guten Morgen,

    Vielen, vielen Dank liebe Amelie. Das freut mich total, dass ich es jetzt doch in Rezepten nutzen kann. Probier ich doch gleich Mal aus. Einen schönen Feiertag wünsche ich dir und deiner Familie.
    LG
    Anette

  • #15

    Anette (Freitag, 12 Januar 2018 08:58)

    Hallo Amelie,

    Mal ne Frage, wie desinfizierst du vorher deine Plastikbehältnisse? Bei Glas geht's ja mit kochendem Wasser, aber bei Plastikflaschen geht das ja nicht. Einfach Desinfektionsspray für Flächen rein sprühen und an der Luft trocknen lassen. und die Hilfsmittel auch mit kochendem Wasser überbrühen, also Messer, Löffel usw.?
    Benutzt du Handschuhe bei der Herstellung? Vielleicht kannst du mir einige Tipps geben.
    Danke schon mal.

  • #16

    Amele (Freitag, 12 Januar 2018 09:42)

    Hallo Anette,

    du kannst sie zb in den Varoma stellen, füllst dann 250 g in den Mixtopf und machst. ca. 10-15 min / Varoma / Stufe 1. Damit hast du sie dann durch Dampf sterilisiert.

    Ich benutze keine Handschuhe. Messer, Löffel etc einfach einmal kochendes Wasser drüber geben, genau.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #17

    Anette (Sonntag, 21 Januar 2018 22:15)

    Hallo,

    Nutze die Waschmitteln seit einigen Tagen und habe gemerkt, dass man ganz, ganz wenig braucht und sie in Verbindung mit Wasser irgendwie noch volluminöser wird. Leider habe ich danach das Gefühl, dass die Haut ziemlich trocken ist und spannt. Hab danach das Bedürfnis mich schnell einzucremen. Bisher verwende ich eine Reinigungsmilch, die ist irgendwie milder zur Haut und trocknet nicht so aus. Hast du eine Idee, an was das liegen kann?

    LG

  • #18

    Anette (Sonntag, 21 Januar 2018 22:16)

    Waschlotion meinte ich

  • #19

    Amelie (Sonntag, 21 Januar 2018 22:23)

    Hallo Anette,

    das Betain ist ein ganz mildes Waschtensid, das vielleicht für deine Haut immer noch nicht mild genug ist. Es ist aber mit das mildeste, was man so zum selber machen bekommen kann. Du könntest hiervon weniger verwenden oder etwas mehr Öl zugeben.

    Du könntest jetzt zum Beispiel noch etwas mehr Öl zugeben und es auf Stufe 2 verrühren, einfach mal, um zu testen, ob es dann für deine Haut besser wird.

    Alternativ habe ich aber auch noch schöne Cremes im Angebot, die du danach verwenden kannst. ;-)

    Liebe Grüße, Amelie

  • #20

    Anette (Montag, 22 Januar 2018 10:41)

    Hallo Amelie,

    kann das vielleicht auch an dem Tego Natural Betain liegen, dass ich mit rein hab, weil ich versehentlich das Pulver gekauft hab? Meinst du ich sollte es besser weg lassen und Leber doch dein Ursprungsrezept machen?
    Ich werde jetzt wirklich Mal eine Creme fürs Gesicht von dir ausprobieren. Da hab ich mich bisher noch nicht ran getraut, weil meine Haut sehr empfindlich ist . Ich benutze momentan eine Feuchtigkeitscreme mit Meeresschlick und ohne Duft usw. Aber für meine 45 Jahre bräuchte ich doch Mal was gegen Falten vielleicht mit etwas Hyaluronsäure, aber ich weiß eben nicht, ob ich es vertrage. Ich schau jetzt Mal auf deiner Seite nach ner Creme für mich, die nicht zu fettig ist, aber trotzdem pflegt und vielleicht die ein oder andere Falte dahin Schmerzen lässt.
    Danke auf alle Fälle für deine schnelle Antwort und deine super tollen Rezepte, die du mit uns teilst.

    Ganz liebe Grüße

  • #21

    Amelie (Montag, 22 Januar 2018 16:57)

    Hallo Anette,

    hast du das zusätzlich zugegeben? Wenn ja, wie viel? Hast du es stattdessen zugegeben, wenn ja, wie viel?

    Liebe Grüße, Amelie

  • #22

    Anette (Montag, 22 Januar 2018 18:03)

    Ich hab 5 gr Tego Natural Betain zusätzlich dazu gegeben. Und dann 40gr Betain flüssig. So hatte ich es in deiner Mail verstanden. War das zuviel des Guten?

    LG

  • #23

    Amelie (Montag, 22 Januar 2018 18:20)

    Nee, eigentlich ist das nicht zu viel, es soll ja auch irritationshemmend sein. Ich schätze aber, dass 40 g Betain zu viel des Guten für deine empfindliche Haut sind und diese einfach zu sehr austrocknen. Ich würde da jetzt tatsächlich einfach nochmal Öl zugeben in deine bisherige Mischung. Und beim nächsten Mal auf 20 g Betain gehen, wenn du es nochmal versuchen möchtest. Alternativ kannst du aber auch daraus jetzt ein Haarshampoo machen (Siehe Kategorie Haare, flüssiges Shampoo). Das sind die gleichen Zutaten nur in anderen Verhältnissen. Einfach die Mengen, die noch fehlen zugeben und 3 min/Stufe 3 mischen - es sei denn, du hast auch Probleme mit einer sehr empfindlichen Kopfhaut (Jucken etc.)?

  • #24

    Anette (Dienstag, 23 Januar 2018 10:43)

    Vielen Dank , liebe Amelie für deine schnelle Antwort. Du hast hält immer einen Klasse Tipp parat, wie man die Sachen evtl. noch abändern kann. Ich werde wirklich Mal etwas mehr Öl dazu geben . Sollte ich dazu alles wieder in den TM geben und das Öl dazu. Und dann Stufe ??? Oder einfach so kräftig unterrühren ohne TM? Was meinst du wieviel Öl? Ich hatte Jojojobaöl genommen.
    Ganz liebe Grüße

  • #25

    Anette (Dienstag, 23 Januar 2018 10:45)

    Ahhhhhh, jetzt hab ich's erst gelesen. Stufe 3 und dann 3 Min.
    Ich probier es

  • #26

    Vicky (Sonntag, 04 Februar 2018 14:09)

    Hallo!

    Ich bin neu hier und habe gleich mal 2 Fragen:
    Was meinst du mit "1 min / St. 4, vom Rand schieben"?
    Wird das alles kalt zusammengerührt?

    Danke schon mal für deine Antwort! LG

  • #27

    Amelie (Montag, 05 Februar 2018 08:30)

    Hallo Vicky,

    das sind die Einstellungen für den Thermomix.

    Ohne Thermomix müssen die oberen Zutaten zuerst zusammengerührt werden, entweder mit einem (Kosmetik-)Pürierstab oder einem Handmixer. Danach wird das Betain untergerührt - hier nicht so eine hohe Stufe verwenden, da es sonst anfängt zu schäumen.

    Es wird alles kalt zusammengerührt.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #28

    Vicky (Montag, 05 Februar 2018 20:20)

    Hallo Amelie,

    vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Ich besitze keinen Thermomix - wie an der Frage unschwer zu erkennen war. ;) Beziehen sich alle deine Rezepte auf den Thermomix?
    Eine Kosmetikrührgerät besitze ich natürlich und werde das damit mal ausprobieren.

    Viele Grüße
    Vicky

  • #29

    Amelie (Montag, 05 Februar 2018 20:41)

    Hallo Vicky,

    ja, alle Rezepte sind für den Thermomix - da aber nicht alle Leser einen haben, habe ich teilweise innerhalb der Kommentare schon die "Übersetzungen" geschrieben. Wenn da etwas dabei ist, wo die "Übersetzung" nicht steht, kommentiere einfach, ich schreibe dir dann schnellstmöglich, wie es ohne gehen würde.

    Viele liebe Grüße Amelie

  • #30

    Natali (Freitag, 09 März 2018 10:50)

    Hallo, könntest du das Rezept für Nicht-Thermomixx-besitzer umwandeln? Ich habe einen Pumpspender wo vorher ein Gesichtsreinigungsschaun drin war. Würde hierbei auch ein Schaum entstehen? Oder gibt es da ein anderes Rezept?

  • #31

    Amelie (Freitag, 09 März 2018 11:03)

    Hallo Natali,

    100 g Rosenhydrolat
    40 g Mandelöl
    1 TL Xanthan
    mit einem (Kosmetik-)Pürierstab oder Handmixer verquirlen, bis es andickt.

    40 g Betain
    zugeben und auf kleiner Stufe gleichmäßig untermischen. Kleine Stufe deshalb, weil es nicht aufschäumen darf.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!!

    Liebe Grüße, Amelie