Hunde-Kekse. Ein Leckerli aus Möhren, Haferflocken und Vollkornmehl.

Hundekekse aus dem Thermomix selbst gemacht vegan

 

 

Heute hat der Hund Geburtstag! Juhu! 13 Jahre ist er nun schon alt und zum Glück noch quietschfidel. Wollen wir mal hoffen, dass ich das nächstes Jahr auch noch schreibe... Da er Leckerlis aus dem Supermarkt verschmäht und er von allem anderen so unendlich pupsen muss, gibt es heute für ihn selbst gemachte Hundekekse! 

 

250 g Möhren

7 Sek / St. 4-5

 

120 g Haferflocken zugeben sowie

300 g Weizenvollkornmehl

50 g Öl

10 Sek / St. 4

 

100 g Wasser zugeben

10 Sek / St, 4, runterschieben und nochmal 10 Sek / St. 3

 

Aus dem bröseligen Teig kann man kleine Kugeln formen. Ich habe sie dann platt gedrückt und auf ein Backblech gelegt. Die Menge ergibt je nach Größe der plattgedrückten Kugeln ca. 2 Backbleche.

 

Den Ofen auf 180 °C vorheizen und die Kekse ca. 20 min backen. Am besten die Kekse noch 1 Tag an der Luft trocknen lassen. Nicht ganz frisch füttern.

 

Geschenke aus dem Thermomix. mehr Infos... 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anita (Sonntag, 26 Februar 2017 12:32)

    Hallo, habe gerade die Hundekekse gebacken sehen super aus. Probiert habe ich sie auch, kann man selber auch essen, die Kinder wollten probieren und finden sie nicht schlecht. Jetzt müssen sie aber erst trocknen.
    Das ist übrigens eine tolle Resteverwertung von meinem Trester der beim Saft pressen übrig bleibt.

  • #2

    Anita (Dienstag, 07 März 2017 19:36)

    So heute hat der Hund von meinen Eltern die Kekse probieren dürfen, er ist gar nicht mehr von mir weg gegangen! So gut haben sie ihm geschmeckt, und meine Mutter hat sich auch gefreut! Danke für das tolle Rezept.