Aloe-Vera Sprühkur. Für bessere Kämmbarkeit der Haare. Ohne Auswaschen.

Sprühkur für Haare selbst gemacht aus dem Thermomix, für bessere Kämmbarkeit, aus Aloe Vera, stärkt die Haare

Mit dem kalten Wetter hab ich nun auch wieder diverse Knoten und Kletten in meinen Haaren. Manch einer wundert sich vielleicht, wo die Verbindung mit dem kalten Wetter herkommt. Ich sag nur: Schal! Wenn ich keinen Zopf mache, dann verknoten meine Haare unterm Schal innerhalb von ein paar Minuten im Nackenbereich. Und da ich nicht der Typ bin, der sich ständig seine Haare kämmt, sondern meist nur einmal nach dem Waschen, kann sich die eine oder andere von euch sicherlich vorstellen, wovon ich spreche. ;-)

 

Damit ich morgens nicht die totale Kämm-Krise bekomme, wasche ich meine Haare grundsätzlich mit meiner selbst gemachten Spülung (Rezept hier). Das hilft schon mal etwas.

 

Um es mir noch leichter zu machen, habe ich jetzt eine Aloe-Vera-Sprühkur gemixt. Aloe-Vera glättet die Haaroberfläche, was sie leicht kämmbar macht. Positiver Nebeneffekt: Aloe Vera stärkt die Haarstruktur, sodass die Haare weniger brechen (was durch die Reibung von Schal oder Tüchern begünstigt wird) und macht die Haare glänzend. Ich habe zusätzlich noch ein bißchen Mandelöl untergemischt, damit die Haare sich nicht statisch aufladen und nicht so schnell austrocknen bei der trockenen Heizungsluft derzeit. 

1 TL Aloe Vera Gel (z.B. von Amazon oder eNaissance, Link siehe Menüpunkt "wo kaufe ich was")

1/2 TL Mandelöl

170 g Wasser, z. B. destilliertes

5 Tropfen Lavendelöl, optional (für mehr Glanz / Duft)

5 Tropfen Teebaumöl, optional (für mehr Glanz, soll konservierende Wirkung haben)

10 Sek / St. 2

 

Ohne Thermomix einfach zusammenmischen. 

 

In eine Sprühflasche geben.

 

Anwendung:

 

Vor dem Gebrauch gut schütteln und auf die Haare sprühen. Bei starken Kletten und Knoten einfach mehrmals auf die verknotete Stelle sprühen und dann mit einem Kamm oder einer Untangler-Bürste von unten her den Knoten auflösen. 

 

Haltbarkeit:

Zur Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen. Es sollte mit destilliertem Wasser so lange halten, wie das Gel und das Mandelöl haltbar sind. Mit Leitungswasser evtl. kürzer. Teebaumöl soll konservierend wirken. Wenn es anfängt komisch zu riechen, wegschütten und neu mixen. 

 

Wofür kann man Aloe Vera Gel noch verwenden?

Wer über die Anschaffung von Aloe Vera nachdenkt: es gibt diese Woche noch ein Rezept für ein After-Shave mit Aloe Vera, zudem kann man es auch in After-Sun für den Ski-Urlaub (Rezept hier) verwenden.

 

Bestes selbst gemachtes Shampoo. Haarwaschseife. mehr Infos...

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 35
  • #1

    Melanie (Freitag, 25 November 2016 08:54)

    Huhu,

    danke für das tolle Rezept. Das ist perfekt für meine Nichte zu Weihnachten. Dankeschön :-*

    Lieben Gruß
    Melanie

  • #2

    Silke (Sonntag, 01 Januar 2017 20:50)

    Kann man das sowohl ins trockene als auch in das frisch gewaschene Haar machen? Der Duft der Öle wird im Haar bleiben oder?

  • #3

    Amelie (Donnerstag, 05 Januar 2017 12:24)

    Hallo Silke,

    ich mache es eigentlich nur in das frisch gewaschene Haar, damit ich meine Haare leichter kämmen kann nach dem Waschen. Ich hab es bei starken Verknotungen auch schonmal ins trockene Haar gemacht und dann vor dem Waschen alle Knoten rausgebürstet. Dann aber eben gewaschen. Daher kann ich dir jetzt nicht sagen, wie der Effekt ist, wenn es einfach ins trockene Haar gesprüht wird und an der Luft trocknet.

    Der Duft der Öle ist ganz gering und verfliegt. Wenn man es stärker haben will, dann muss man mehr rein machen. Oder man geht mit "festem Parfum" (Rezept siehe Kategorie "Kosmetik") einmal durch die Haare und dann riechen sie etwas nach dem Lieblingsparfum.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #4

    Noreen (Mittwoch, 15 Februar 2017 08:28)

    Hallo,
    kann man dieses Spray auch mit ganz frischem Aloe Vera Gel direkt aus der Pflanze machen?

    Danke schonmal für die Antwort :)

  • #5

    Amelie (Mittwoch, 15 Februar 2017 09:01)

    Hallo Noreen,

    klar, das ist bestimmt sogar noch besser als gekauftes.

    LG Amelie

  • #6

    Jue (Sonntag, 19 März 2017 08:36)

    Hello...
    Ich kann den Geruch von Teebaumöl nicht vertragen ich muss davon würgen. Gibt es eine andere Alternative um das Spray zu konservieren?
    Lg Jue

  • #7

    Amelie (Sonntag, 19 März 2017 10:01)

    Hallo Jue,

    ach herrjee, würgen sollst du natürlich nicht! :-)

    Entweder du lässt es komplett weg und ersetzt es durch gar nichts. Oder du machst 10 Tropfen Biokons rein zur Konservierung.

    LG Amelie

  • #8

    Andrea Witt (Freitag, 31 März 2017 05:44)

    Das Zeug ist echt super, absolut zu empfehlen! Hatte auch über legt, meine Aloepflanze anzuzapfen, aber wie ist das dann mit der Haltbarkeit? Oder dann vlt bissl Biokons mit rein?

  • #9

    Amelie (Freitag, 31 März 2017 08:55)

    Hallo Andrea,

    mit der Haltbarkeit bei frischem Aloe Vera habe ich leider gar keine Erfahrungen. Ich würde es wahrscheinlich erstmal ohne probieren, um zu sehen, wie lange es haltbar wäre und dann ggf. entweder die Menge entsprechend meiner Nutzung anpassen oder Biokons zugeben.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #10

    Madeline (Sonntag, 23 Juli 2017 19:55)

    Heyho,
    ich hab deine Seite erst vor kurzem gefunden und schon etwas ausprobiert und das funktioniert auch alles echt super, auch ohne Thermomix ;-)
    Jetzt meine frage hierzu. Ich würde gerne diese Sprühkur ausprobieren, vertrage aber keine Aloe Vera.
    Gibt es eine Alternative für das Gel?

  • #11

    Sylvia (Montag, 13 November 2017)

    Hallo,
    ich finde die Sprühkur wirklich sehr gut. Benutze sie seit ca. 3 Wochen.
    Ich bin auch kein Fan von Teebaumöl-Geruch, aber ich finde, es geht und verfliegt recht schnell. Dafür macht die Kur die Haare sehr gut kämmbar und meine Locken sehen danach auch schön glänzend aus. Top! Lieben Dank!
    Grüße, Sylvia

  • #12

    Susi (Sonntag, 08 Juli 2018 11:09)

    Hallo!

    Hast du das Rezept mal mit Brokkolisamen-Öl ausprobiert? Ich habe gehört, dass dieses Öl wirken soll wie ein Silikon, nur völlig natürlich und auswaschbar. Angeblich ein Haarwundermittel! Ich könnte mir vorstellen, dass man damit die Knoten dann auch gut gezähmt bekommt?

    LG und schönen Sonntag! Susi

  • #13

    Amelie (Sonntag, 08 Juli 2018 11:36)

    Hallo Susi,

    nein, das hab ich noch nicht probiert. Ich versuche immer Mandelöl zu verwenden, damit man nicht zu viele verschiedene Öle kaufen muss, die dann rumstehen, weil man für jedes Rezept ein anderes Öl benötigt. Aber berichte gerne, falls du es mal ausprobierst. Liebe Grüße Anelie

  • #14

    Vally (Samstag, 18 August 2018 18:06)

    Brokkoliesamenöl geht wunderbar ,habe auch noch etwas Keratin rein gegeben ein Traum

  • #15

    Eveline (Sonntag, 23 September 2018 12:07)

    Hallo,

    meine Haare sind mit der Spülung gut, nehme ich noch die Sprühkur werden Sie strohig. An was kann das liegen?

  • #16

    Amelie (Montag, 24 September 2018 14:00)

    Hallo Eveline,

    Aloe Vera glättet die Haarstruktur und Mandelöl ist eine reichhaltige Pflege - eigentlich dürfte es durch diese beiden Zutaten nicht strohig werden.

    Das einzige, was ich mir vorstellen kann, ist, dass das Teebaumöl deinen Haaren vielleicht nicht gefällt. Oder hast du noch andere Öle verwendet? Oder mehr als 5 Tropfen?

    Liebe Grüße, Amelie

  • #17

    M.S. (Donnerstag, 01 November 2018 10:35)

    Teebaumöl konserviert NICHT! Wie kann man nur soetwas behaupten? Nicht immer jeden Müll nachplappern, den man bei irgendeinem Straßenpenner aufgreift!
    Nach maximal einer Woche im Kühlschrank ist das Zeug ranzig!

  • #18

    Amelie (Donnerstag, 01 November 2018 11:02)

    Hallo M.S.

    ich plapper nicht nach - ich teste selber. Meine Sprühkur ist noch nicht ranzig geworden. Außerdem hilft Teebaumöl auch nicht gegen ranzig werden. Ranzig wird Öl, das frühzeitige Ranzigwerden verhindert Vitamin E.

    Teebaumöl soll antibakteriell wirken. Das heißt, dass mögliche bildende Bakterien bereits im Keim erstickt werden können.

    Du siehst, ich habe mich mit der Thematik beschäftigt - beim nächsten Mal darfst du auch sehr gerne freundlich bleiben und deine Wortwahl darfst du beim nächsten Mal auch gerne nochmal überdenken. Vielen Dank.

    Viele Grüße, Amelie

  • #19

    Tarja (Freitag, 09 November 2018 08:51)

    Guten Morgen, das Spray ist toll. Ich brauchte unbedingt was für meine Tochter und ihre Tausend Knötchen. Funktioniert einwandfrei, auf nassem und auf trockenem Haar. Benutze es selber mit. Die Haare sehen viel gesünder und geschmeidiger aus. Länger als eine Woche hält es hier sowieso nicht (wir haben beide lange Haare und sprühen recht oft rein). Ich mach mir ein 100ml Fläschchen fertig und somit wird nichts ranzig o.ä.
    Vielen Dank.

  • #20

    Amelie (Sonntag, 11 November 2018 19:58)

    Hallo Tarja,

    das freut mich!!

    LG Amelie

  • #21

    Melanie (Donnerstag, 13 Dezember 2018 22:48)

    Halleluja! Nach so einer Seite wie Deiner habe ich gesucht. Eigentlich wollte ich nur wissen, was ich mit meiner Aloepflanze so alles anstellen kann, jetzt hänge ich seit 3 Stunden hier fest!! Wahnsinn, vielen herzlichen Dank für die tollen Rezepte!!!

  • #22

    Maxi (Donnerstag, 14 Februar 2019 12:08)

    Ohne Konservieung?! Das wird innerhalb kürzester Zeit schlecht!

    Und hört mal auf, hier so viel Lügen zu verbreiten, Teebaumöl konserviert NICHT! Hat es auch noch nie und wird es nie, ganz egal, wie oft das behauptet wird!

  • #23

    Amelie (Donnerstag, 14 Februar 2019 13:05)

    Hallo Maxi,

    dies ist ein Blog, in dem freundlich miteinander umgegangen wird. Ich weiß nicht, welche Laus dir über die Leber gelaufen ist, aber ich kann dir sagen, dass ich diese Sprühkur seit über 2 Jahren verwende und sie einfach regulär aufbrauche. Es hat noch nie angefangen zu schimmeln. Wenn man frisches Aloe Vera Gel aus einer Pflanze nimmt, sieht das wiederum anders aus, aber das benutze ich nicht, wie du oben nachverfolgen kannst. Wie du oben auch lesen kannst, schreibe ich, dass man Teebaumöl eine konservierende Wirkung nachsagt. Das ist keine Feststellung, die übrigens lauten würde "Teebaumöl konserviert" - da würde ich dich bitten, doch die Wahl meiner Worte etwas genauer zu betrachten bzw. einfach mal ordentlich zu lesen. Mich als Lügner zu bezeichnen finde ich ehrlich gesagt ziemlich unpassend. Ich habe keine Ahnung, wer dich heute so geärgert hat, aber wenn es beim nächsten Mal passiert, dann lass deinen Frust bitte nicht in meinem Blog aus - das lösche ich dann unkommentiert. ;-)

    Danke für dein Verständnis.

    Viele Grüße Amelie

  • #24

    Britta (Freitag, 15 Februar 2019 13:31)

    Wie viel von dem Spray muss ich denn auf meine Haare geben? Bei einer üblichen Sprühmenge (ausgehend von einer gekauften Sprühkur) passiert gar nichts. Mein Haar lässt sich dadurch überhaupt nicht besser kämmen, da könnte ich das auch weglassen. Deswegen die Frage, muss da ganz viel von rauf? Oder evtl. eine andere Sprühflasche (hab jetzt die von einer gekauften Sprühkur verwendet) die nicht so fein dosiert? Oder was kann ich hier sonst noch falsch gemacht haben?

  • #25

    Amelie (Freitag, 15 Februar 2019 15:16)

    Hallo Britta,

    am besten einmal vorher kräftig schütteln, falls sich Aloe Vera und Öl oben abgesetzt hat, dann kommt das ja auch nicht unten an ,wo der Sprühkopf ansaugt, und du sprühst nur Wasser. Da ich nicht weiß, wie deine Haare beschaffen sind (dick, dünn, blondiert, gefärbt, kaputt, gesund) und ich nicht weiß, wieviel aus deinem Sprühkopf rauskommt, kann ich dir aus der Ferne nicht sagen, ob du jetzt 5x sprühen musst oder gar 20x. Ich mach das nach Gefühl, sprühe meine Haare eher kräftig als dezent damit ein und merke dann, dass sie sich besser kämmen lassen.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter?

    LG Amelie

  • #26

    Andrea (Mittwoch, 24 April 2019 00:10)

    Hallo, ich habe das Rezept ausprobiert und war nach der ersten Anwendung etwas enttäuscht. Die Knoten waren noch immer hartnäckig, obwohl ich eigentlich sehr glatte Haare habe. Aber ich war auch hartnäckig und habe das Spray regelmäßig benutzt und siehe da, meine Haare lassen sich mittlerweile viel besser kämmen, auch ohne Spülung. Gefällt mir richtig gut!

  • #27

    Martina (Samstag, 11 Mai 2019 12:15)

    Hallo.
    Ich mache seit einiger Zeit die tollen Rezepte aus Amelies Blog und liebe sie sehr.
    Ich benutze dieses Spray auch im trockenen Haar, weil meine grauen Haare oben auf dem Kopf immer so abstechen u d sich danach immer super frisieren lassen.
    LG Martina

  • #28

    Saskia Grewe (Freitag, 17 Mai 2019 16:23)

    Hallöchen.
    Ich hab so viel Aloe Veras zuhause.
    Mich würde wohl interessieren, ob ich die wohl benutzen kann...!?!?
    LG

  • #29

    Amelie (Freitag, 17 Mai 2019 16:38)

    Hallo Saskia,

    mit frischer Aloe Vera fängt es leider schnell an zu schimmeln.

    LG Amelie

  • #30

    Bettina (Freitag, 24 Mai 2019)

    Einfach toll dieser Spray, vielen vielen Dank für die tollen Rezepte!!

  • #31

    Helga (Mittwoch, 28 August 2019 19:50)

    Hallo Amelie, ich habe die Sprühkur schon mehrfach gemacht und sie ist so was von klasse. Danke für das Rezept. �
    Ich habe noch einen Tipp für dich, statt destilliertes Wasser Rosenwasser (Rosenhydrolat) nehmen. Da glänzen die Haare. Die Kopfhaut wird nicht mehr jucken und man hat zusätzlich einen schönen Duft.
    LG Helga

  • #32

    Zara (Sonntag, 01 September 2019 16:38)

    Kann ich statt normalem Wasser auch Rosenwasser benutzen?

  • #33

    Amelie (Montag, 02 September 2019 08:26)

    Hallo Zara,

    ich glaube, deine Frage wird mit dem Kommentar über deinem bereits beantwortet. Manchmal hilft es, sich die Kommentare der anderen durchzulesen ;-)

    LG Amelie

  • #34

    Christine (Freitag, 13 September 2019 19:07)

    Dieses Spray ist absolut Klasse!Habe es jetzt ausgiebig getestet!Vor allem bei meiner Kleinen!Kein Gebrüll mehr beim Haare kämmen und für mich die Gewissheit ihr keine Chemiekeule auf den Kopf zu sprühen wie es bei all den "Leichtkämmsprays" ja der Fall ist!Und jetzt der Knaller: es funktioniert auch bei Barbiepuppen!Was haben wir nicht alles ausprobiert um die Haare der Puppen wieder hinzukriegen?!Also ganz lieben Dank für das tolle Rezept! LG

  • #35

    Amelie (Freitag, 13 September 2019 22:03)

    Hallo Christine,

    großartig! Das freut mich sehr!! Dass es auch bei Barbiepuppen funktioniert ist ja der Knaller!! Das wusste ich selbst gar nicht. Muss ich unbedingt meiner Schwester mal verraten, die hat zwei Mädels und die spielen mit unseren alten Barbiepuppen und haben da auch ab und an das Problem.

    Schönes Wochenende!
    LG Amelie