Süßkartoffel-Cashew-Käse. Schnittfest.

Süßkartoffel Cashew Käse vegan, veganer Käseersatz aus dem Thermomix, veganer Schnittkäse aus dem Thermomix selbst gemacht

 

Anfang diesen Jahres habe ich viel mit veganem Käse-Ersatz herumprobiert. Ohne Erfolg. Irgendwie schmeckte alles ganz merkwürdig und so gar nicht nach Käse und hatte einfach nur eine komische Konsistenz und war alles andere als schnittfest.

 

Jetzt, fast 1 Jahr habe ich mich nochmal an einen veganen Käse-Ersatz gewagt und siehe da, der Trick für die Konsistenz ist einfach nur richtig hochwertiges Agar-Agar.

 

Geschmacklich, finde ich, kommen alle veganen Käse-Ersatzprodukte, egal ob selbst gemacht oder gekauft, nicht an echten Käse heran. Wer das erwartet, wird enttäuscht.

 

Trotzdem landet mein Süßkartoffel-Käse heute in meinem Blog, weil es einfach ein toller Brotbelag ist, der uns wirklich gut schmeckt. Nur mit richtigem Käse darf man ihn halt nicht vergleichen.

 

100 g Cashewkerne

10 Sek / St. 10, umfüllen

 

400 g Süßkartoffel, geschält, in Stücken

2 Sek / St. 5

 

200 g Wasser zugeben

10 min / 100° / Rührstufe

 

20 g Agar-Agar (hochwertiges, reines Agar Agar** z.B. das hier)

10 g Hefeflocken

3 TL Salz

1 geh. TL Paprikapulver edelsüß

gemahlene Cashewkerne

10 Sek / St. 5

4 min / 100 ° / St. 2

20 Sek / St. 10

 

Die Masse in zwei Müslischalen oder Tupperschüsseln geben und im Kühlschrank fest werden lassen.

 

**Durch das hochwertige Agar Agar wird die Masse richtig fest und es lässt sich wie Käse schneiden. Wenn es das richtige Agar Agar ist, dann kann man den Käse nicht auf dem Brot verschmieren, sondern er bleibt in Scheiben.

Agar Agar von RUF eignet sich nicht! Hier sind noch andere Bestandteile drin, so dass der Anteil von reinem Agar Agar zu gering ist, dann kommt nur Streichkäse bei raus in einer etwas komischen Konsistenz, wie ich finde. Bei Agartine ist der Anteil übrigens noch viel geringer, damit wird es gar nichts.

 

Der Käse ist nicht zum Überbacken geeignet.

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Bade-Roulade. Für ein entspanntes Schaumbad. mehr Infos...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Constanze (Freitag, 30 März 2018 13:06)

    Das ist jetzt das dritte oder vierte Rezept von dir, welches ich ausprobiere und keines davon ist wirklich gelungen bzw. hat uns geschmeckt. Das ist sehr schade, denn ich finde dich und deine Seite sehr sympathisch. Ich glaube, unsere Geschmäcker sind einfach zu verschieden. Aber ich gebe nicht auf und hoffe, dass ich irgendwann mit einem deiner Rezepte noch ein Erfolgserlebnis habe.

  • #2

    Amelie (Freitag, 30 März 2018 20:25)

    Hallo Constanze,

    ja, vielleicht haben wir einfach einen unterschiedlichen Geschmack. Trotzdem würde ich gerne wissen, welche Rezepte das waren - vielleicht gibts ja nen gemeinsamen Nenner und wir finden raus, woran es liegt? Hier könnten es zb die Hefeflocken sein, die schmecken von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Wenn du Interesse hast, meld dich einfach nochmal. LG Amelie

  • #3

    Kathinka (Dienstag, 30 Oktober 2018 06:18)

    Huhu!Das klingt so nach Thermomix. ...Ich hab keinen. Wie kann ich das Rezept kochen?

  • #4

    Amelie (Donnerstag, 01 November 2018 08:38)

    Hallo Kathinka,

    100 g Cashewkerne
    > mahlen

    400 g Süßkartoffel raspeln und mit 200 g Wasser ca. 10 Min. auf niedriger Temperatur kochen

    20 g Agar-Agar
    10 g Hefeflocken
    3 TL Salz
    1 geh. TL Paprikapulver edelsüß
    gemahlene Cashewkerne
    zugeben und das ganze einmal kurz anpürieren. Nochmal für ca. 4 Min kochen lassen, damit das Agar Agar andickt und dann nochmal richtig pürieren, damit es eine homogene Masse ist.

    Anschließend wie oben beschrieben weitermachen.

    LG Amelie

  • #5

    Thomas (Freitag, 09 November 2018 19:44)

    Frage
    Auf welche Temperatur muss ich es im Thermomix kochen

  • #6

    Amelie (Freitag, 09 November 2018 19:55)

    Hallo Thomas,

    alle Thermomix-Angaben stehen oben im Rezept.

    LG Amelie