Geschirrspültabs. Selbst gemacht.

Geschirrspültabs selber machen, Geschirrspültabs selbst gemacht, Tabs Spülmaschine selber machen, Tabs Spülmaschine Thermomix

Die WC-Tabs haben mich auf die Idee gebracht, dass man Geschirrspültabs auf eine ähnliche Art und Weise selber machen könnte. Und ja, es funktioniert. Ich habe folgendes gemacht:

Herstellung: 

 

 

150 g Waschsoda (diese hier)

50 g normales Speisesalz, grobkörnig oder fein

125 g Zitronensäure (Citronensäure) (diese hier)

10 Sek / St. 7 

Dabei ein Küchentuch zwischen Messbecher und Deckel klemmen, es staubt ziemlich.

 

3 - 4 EL Wasser in den Messbecher geben.

 

Den Thermomix auf Stufe 4 stellen und das Wasser durch die Deckelöffnung auf die Pulvermasse geben. Noch 10 weitere Sekunden mischen lassen.

 

Man kann dem Wasser auch 10 Tropfen ätherisches Orangenöl oder Zitronenöl zumischen, wenn man möchte. Ich mache das inzwischen nicht mehr. 

  

In Silikonformen geben:

 

Man füllt das Pulver dann in Silikonformen (die Form sollte von der Höhe in das Geschirrspülfach passen) und drückt es richtig fest rein. Ich nehme gerne diese Lego-Silikonform (hier) und als Halbkugel Cakepop-Silikon-Formen (hier).

 

Ich bekomme ca. 33 Stück bei der Menge raus. Die Masse gut reindrücken, je nachdem, wie sauber oder unsauber man oben am Rand arbeitet, können die Ränder etwas bröseln. Da es einfach nur Geschirrspültabs sind, drück ich sie einfach fest rein und störe mich nicht daran, dass die Rückseite nicht aalglatt ist und die Ecken minimal bröseln. 

 

UPDATE: Manche Leser haben übrigens auch schon mehr Wasser verwendet, da es bei ihnen Pulver blieb. Das kann man natürlich machen - die Funktion wird dadurch nicht beeinträchtigt.

 

Nun sollten die Tabs am besten 24 Stunden trocknen. Wer es nicht abwarten kann (wie ich), wird leider feststellen, dass sie dann an manchen Stellen noch etwas auseinander bröckeln oder durchbrechen. Also lieber geduldig sein und warten. ;-)

 

Anwendung:

 

Je nach Schmutz 1-2 Tabs in das Fach der Spülmaschine geben und im normalen Waschgang spülen. Ich nehme inzwischen immer 2 Tabs, damit erziele ich im normalen Waschgang die besten Ergebnisse. 

 

Randnotizen:

Was ich bei meinen Test mit selbstgemachtem Geschirrspülpulver festgestellt habe:

Es gibt im Internet auch Rezepte mit Natron. Das habe ich zuerst ausprobiert. Mit dem Ergebnis, dass meine Gläser nun einen weißen Belag haben, der nicht wieder weg geht. Also: kein Natron verwenden, das macht die Gläser blind!

Genauso kein Spezialsalz verwenden, das macht die Gläser wohl auch blind. Spezialsalz gehört in das dafür vorgesehene Spülmaschinenfach (Da hab ich es auch nach wie vor drin, genauso wie Klarspüler)

 

Ich kam bei meinem Gegoogle auf den Hinweis, dass weißer Belag auch von einem nicht richtig geschlossenen Deckel des Spezialsalz-Fachs kommen kann. Ich hab das jetzt nicht speziell mehr ausprobiert, sondern einfach in meinen Tabs durch normales Salz getauscht. Das verwende ich ja auch bei meinem flüssigen Geschirrspülmittel. 

 

Citronensäure ist für die Wasserenthärtung und gegen Ablagerungen von Kalk.

Soda ist Fett- und Schmutzlösend.

 

Wer das ganze nicht als Tabs machen will, sondern als Geschirr-Pulver nutzen möchte, der sollte aufpassen, dass das Pulver keine Feuchtigkeit zieht, sonst hat man einen riesigen Klumpen, den man nicht mehr verwenden kann. 

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder Kosmetik aus dem Thermomix?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Augen-Make-Up Entferner. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 29
  • #1

    bea (Sonntag, 03 April 2016 21:32)

    hi! das klingt sehr gut. wenn ich das wasser und das öl weglasse, habe ich dann einfach spülmaschinenpulver? und wie würde ich das dosieren - so wie gekauftes pulver? danke für deine hilfe. :)
    lg, bea

  • #2

    Amelie (Sonntag, 03 April 2016 21:38)

    Hi Bea! Ja, hättest du. ;-) Nur aufpassen, dass es keine Feuchtigkeit zieht, sonst ist es irgendwann ein großer Klumpen. Dosierung ca. 1,5 EL. LG Amelie

  • #3

    Myriam (Mittwoch, 06 April 2016 12:02)

    Hi Du, danke für das tolle Rezept! Hab nur das Problem, dass bei normaler Dosierung z. B. Tassen nicht sauber werden, und wenn ich mehr Pulver reingebe, gibt es einen Schleier auf Gläsern. Sollte ich da mehr Soda reintun? Ist ja wahrscheinlich abhängig von der jeweiligen Spülmaschine und der Wasserhärte. Wir haben sehr hartes Wasser.

  • #4

    Amelie (Mittwoch, 06 April 2016 12:15)

    Hallo Myriam,

    Das hab ich bei meinem flüssigen Geschirrspülmittel auch schon gehabt. Dann hab ich einfach einen regulären Tab genommen und die Tassen waren wieder sauber. So mache ich das jetzt auch. Bei normal verschmutzem, nicht eingetrocknetem Geschirr nehme ich das Flüssigmittel und sonst die selbst gemachten Tabs. Wenn dann Teeränder oder Kaffeeränder in den Tassen bleiben, dann nehme ich einfach mal einen gekauften Tab.

    LG Amelie

  • #5

    Carolina (Mittwoch, 11 Mai 2016 16:05)

    Hi, ich habe deine Geschirrspültabs heute mal ausprobiert. Leider hab ich das Problem das die doch recht bröselig sind. An was kann das denn liegen? Ich hab sogar insgesamt 5 Eßl Wasser zugegeben, weil sie ansonsten gar nicht zusammen gehalten hätten.

  • #6

    Amelie (Mittwoch, 11 Mai 2016 17:16)

    Hallo Carolina. Die Tabs müssen trocknen: "...Nun sollten die Tabs am besten 24 Stunden trocknen. Wer es nicht abwarten kann (wie ich), wird leider feststellen, dass sie dann an manchen Stellen noch etwas auseinander bröckeln. Also lieber geduldig sein und warten. ;-)..." LG Amelie

  • #7

    Martina (Mittwoch, 18 Mai 2016 11:49)

    Hallo, möchte mich die Tage mal an die Tabs ranmachen. Meine Frage: wird zusätzlich Klarspüler und Salz in der Spülmaschine benötigt?
    Danke & lg

  • #8

    Amelie (Mittwoch, 18 Mai 2016 12:10)

    Hallo Martina, ja, ich würde Klarspüler und Salz verwenden. Sind ja keine Kombitabs. ;-) LG amelie

  • #9

    Kathi (Samstag, 22 Oktober 2016 19:28)

    Soll es flüssige Zitronensäure sein oder Pulver? Kann man auch diese kleinen zitronenFlaschen nehmen die man auch zum kochen nimmt?

  • #10

    Amelie (Samstag, 22 Oktober 2016 21:50)

    Hallo Kathi, es muss Pulver sein. LG Amelie

  • #11

    Linda (Freitag, 18 November 2016 20:43)

    Ich mache jetzt schon die zweite Fure der Tabs, weil mein Mann, wie bei dir der schärfste Kritiker, auch echt zufrieden war! Toll!! Wir haben schon viel rum probiert und die hier sind besser als einige gekaufte!

  • #12

    Bärbel (Dienstag, 20 Dezember 2016 08:29)

    Hallo möchte die Tabs auch machen. Welches Zitronensäurepulver muss ich besorgen? Steht das bei Putzmittel im Supermarkt?
    LG Bärbel

  • #13

    Helene (Montag, 06 März 2017 23:33)

    Hallo! Erst mal ein riesiges Dankeschön für deine Rezepte! Ich habe schon einiges ausprobiert und bin sehr zufrieden mit der Wirkung/Anwendung. Jetzt habe ich aber eine Frage zu den Spülmaschinentabs. Und zwar: dir ersten 4 - 5 mal lief alles super. Es wurde alles sauber und glänzte (Programm "schnell" mit 45°C). Danach jedoch schlagartig wurde nicht alles sauber (obwohl keine angetrockneten Reste drauf waren) und das Glas kriegte einen weißen Schleier, der sich mit dem Geschirrtuch abreiben ließ. Was könnte die Ursache sein?

  • #14

    Amelie (Dienstag, 07 März 2017 08:35)

    Hallo Helene,

    Spülmaschinen-Reinigung ist ein sehr komplexes Thema weil es so viele verschiedene Faktoren zu berücksichtigen gibt, wenn es um selbst gemachtes Spülmittel geht, das mit weniger Chemiekeulen auskommt als herkömmliches. Daher habe ich dazu jetzt nicht DIE Lösung für dich. Was ich machen würde: Klarspüler-Fach und Salzfach überprüfen, ob es nachgefüllt werden muss oder ob der Filter gereinigt werden muss. Ich verwende nie das kurze Programm, weil es da bei mir nicht sauber wird. Ich nehme immer das lange Programm. Daher würde ich auch einfach mal das lange Programm laufen lassen und gucken, ob es da auch so ist. Eventuell haben sich beim kurzen Programm auch irgendwo Rückstände gebildet, die sich jetzt auf den Gläsern ablagern und diese könnten mit dem langen Programm verschwinden, so dass du evtl. einfach nach 4 x kurzem Waschgang 1-2 x langen Waschgang einlegen solltest.

    Ich hoffe, dass dir meine Antwort weiterhilft! Berichte gerne, ob es geklappt hat!

    Liebe Grüße, Amelie

  • #15

    Helene (Donnerstag, 09 März 2017 11:01)

    Ich danke dir sehr für deine Mühe! Ich befolge mal deine Ratschläge und melde mich dazu.

    Ich selbst bin nicht so der Spülmaschinenprofi. Hihi... Hab 16 Jahre keine gehabt, alles per Hand gewaschen.

  • #16

    Melanie (Freitag, 24 März 2017 08:24)

    Hallo. Wenn ich keine Tabs haben möchte, sondern nur Pulver, muss ich das auch trocknen lassen, oder kann ich es gleich nach der Herstellung ausprobieren?

    Liebe Grüße Melanie

    P.S. Danke für die tollen Rezepte �

  • #17

    Amelie (Freitag, 24 März 2017 08:52)

    Hallo Melanie,

    wenn du nur Pulver haben möchtest, dann kein Wasser zufügen. Das Wasser ist nur dafür da, dass das Pulver in Tab-Form gebracht werden kann und dann hart wird.

    Also einfach mischen und los. ;-) Allerdings aufpassen, dass das Pulver keine Feuchtigkeit zieht (gut verschließen in einem Marmeladenglas oder so), sonst wird es hart und man kann es nicht mehr verwenden.

    Liebe Grüße Amelie

  • #18

    Linda (Sonntag, 26 März 2017 09:38)

    Hi, ich nutze die Tabs jetzt seit Monaten, habe sie bereits verschenkt (und muss die jetzt oft auch für ne Freundin machen) und bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Wir trinken viel Tee - und damit kommen die Tabs dauerhaft nicht so gut klar. Der Teefilm wird immer dunkler und geht nur per Hand und starkem Reiben weg. Woran kann das liegen?

  • #19

    Amelie (Sonntag, 26 März 2017 13:56)

    Hallo Linda,

    das ist bei selbst gemachten Tabs leider so. Das habe ich allerdings auch bei den Ökotabs von Ecover. Du kannst zwischendurch einfach ein bißchen Sauerstoffbleiche mit ins Pulverfach geben, damit gehen die starken Tee- oder Kaffeeränder weg.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #20

    Gertrud (Dienstag, 18 April 2017 09:49)

    "Es wurde alles sauber und glänzte (Programm "schnell" mit 45°C)"
    Hier möchte ich erwähnen, dass die Spülmaschinenhersteller empfehlen, mindestens 1 mal im Monat den Geschirrspüler mit einem 70 Grad Programm laufen zu lassen. Bei nur niedrigen Temperaturen besteht die Gefahr von Legionellen und die will ja wirklich niemand haben.
    Ich finde die Tabs super, danke.
    Liebe Grüße Gertrud

  • #21

    Anette (Samstag, 08 Juli 2017 22:32)

    Hallo Amelie,

    Hab schon einige Sachen von dir nachgemacht, wie z.B das After Sun Spray (total Klasse weil es toll kühlt), Deo für den Deoroller (nur die ätherischen Öle brennen auf rasierter Haut etwas -sonst aber mega), Geschirrspültabs für die Spülmaschine (Klasse sauberes Geschirr) und den Duschsmoothie (tolles Duscherlebnis). Nach der Benutzung des Duschsmoothies ist unsere Duschwanne und die Duschglastüren aber sehr fettig und fleckig. Hast du da evtl. auch ein Putzmittel das Fett entfernt, aber keine Kratzer in der Duschwanne oder auch auf Mineralmarmor Waschbecken hinterlässt. Der Putzstein ist vielleicht etwas zu körnig dafür, was meinst du?

    LG

  • #22

    Amelie (Samstag, 08 Juli 2017 22:56)

    Hallo Anette,

    ich weiß was du meinst. Ich putze immer mit dem selbstgemachten Alleskönner Putzspray und dem Do Easy Putztuch, für das ich hier auf der Seite auch Werbung mache, weil es so super ist. Das hinterlässt keine Kratzer und man bekommt mit dem Spray diesen Film recht gut ab. Ich hoffe, das hilft dir weiter!

    LG Amelie

  • #23

    Anette (Sonntag, 09 Juli 2017 17:02)

    Hallo Amelie,

    Hab das Zauberspray heut gekauft und die Duschwanne eingesprüht...und siehe da, der Fettfilm ging gut weg. Danke, danke, danke. Hab mir auch das So Easy Putztuch bestellt und das ist auch so genial. Besonders für den Spiegelschrank und mein neues Mineralmarmor Waschbecken. Beides wird wird wunderbar sauber, wenn man zwischendurch Mal schnell drüber wischen möchte. Suche jetzt nur noch einen Kalkentferner für dieses empfindliche Waschbecken. Da darf man nämlich keine säurehaltigen und scheuernden Putzmittel verwenden.

    Viele LG

  • #24

    Anette (Sonntag, 09 Juli 2017 17:04)

    Sorry, ich meinte, dass ich das Zauberspray natürlich selbst hergestellt habe und nicht gekauft....

  • #25

    Krissi (Samstag, 12 August 2017 19:47)

    Ich benutze seit einer Weile die Tabs und Geschirr und Gläser werden super damit aber das Besteck hat häufig einen fetti-schmierigen Film. Krieg ich das irgendwie weg?

  • #26

    Amelie (Samstag, 12 August 2017 22:12)

    Hallo Krissi,

    hast du ätherisches Öl zugegeben? Das würde ich sonst beim nächsten Mal weglassen.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #27

    Kati (Freitag, 18 August 2017 07:02)

    Hallo gibt es einen Trick wenn man keine Silikonformen hat, wie die Tabs rauszulösen sind? Danke!

  • #28

    Martina (Donnerstag, 26 Oktober 2017 18:37)

    Hallo, habe mich heute auch mal versucht leider ohne Erfolg. Habe alles in Silikonformen getan .Leider kam alles oben raus mit Blubberblasen.. Woran kann das liegen. Kann mir bitte jemand helfen. Lieben Grüße Martina

  • #29

    Amelie (Donnerstag, 26 Oktober 2017 19:34)

    Hallo Martina,

    was hast du für Zutaten verwendet? Alles Pulver? Wenn alles Pulver, dann kann es nur zu viel Wasser gewesen sein oder es hat irgendwo gestanden und viel Feuchtigkeit gezogen. Im Grunde hat die chemische Reaktion bereits angefangen, die die Tabs erst in der Spülmaschine durch Wasserkontakt haben sollen.

    Liebe Grüße, Amelie