Kokos-Mais-Suppe. Für Maisliebhaber.

Nein, meine Suppe ess´ ich nicht? Wer Mais liebt, der steht auf diese vegane Gemüsesuppe mit viel Inhalt!

 

Die Suppe wird zum Schluss etwas "anpürriert", sodass sie dickflüssig ist und trotzdem noch Inhalt hat. Wie der Titel schon sagt, sie schmeckt nach Mais mit einem Hauch von Kokos.

 

Und los geht es an den Thermomix!

Wer es optisch hübscher haben möchte, der schnibbelt alles mit der Hand klein. Ansonsten geht es wie folgt:

 

2 große Möhren, in Stücken

5 Sek. / St. 4 - 5

umfüllen

 

1 Zucchini, in Stücken

5 Sek / St. 3 - 4

umfüllen

 

1 Paprikaschote, rot, in Stücken

2 Sek. / St. 4 - 5

umfüllen

 

1/2 cm Ingwer

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

7 Sek / St.. 5 - 6

runterschieben

 

Paprikas dazugeben

20 g Öl

3 min / Varoma / St. 1

 

1 Dose Mais dazugeben

Zucchini dazugeben

1 1/4 TL Salz dazugeben

1 Min / Varoma / St. 1

 

Möhren dazugeben

1 TL, gehäuft Curry

2 TL Stärke in 200 ml Wasser aufgelöst

200 ml Gemüsebrühe

1 Dose Kokosnussmilch

16 min. / 100° / St. 1 (eventuell Gareinsatz als Spritzschutz benutzen)

6 Sek. / St. 6 pürieren

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Katrin (Samstag, 18 Februar 2017 21:41)

    Grade drüber gestolpert... klingt lecker. Nimmst du da eine große Dose (400 ml) oder eine kleine Dose Kokosmilch??

  • #2

    Amelie (Samstag, 18 Februar 2017 21:59)

    Hallo Katrin!

    1 Dose mit 400 ml. ;-)

    LG Amelie