Zimt-Frischkäse-Kekse. Knaller...!!!

Zimt Frischkäse Kekse Thermomix

Happy Sunday ihr Lieben! Draußen schneit es, drinnen brennt das Feuer im Ofen und ich esse diese oberleckeren Zimt-Frischkäse-Kekse. Sie sind ganz angenehm zimtig und "chewy" - also nicht hart oder mürbe. Einfach gut! So kann ein Sonntag gerne sein! Damit ihr auch in den Genuss kommt, habe ich hier jetzt das Rezept für euch.

 

Dieses Rezept habe ich mir diesmal nicht ausgedacht, das wurde mir bei Pinterest vorgeschlagen. Daher ein großer Dank an "Silly Girl" Dana für diese Gaumenfreude, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Ich habe es für euch in deutsche Grammangaben und auf den Thermomix umgewandelt:



Für 25-30 Stück

 

 

Für den Teig:

 

120 g Butter in den Mixtopf geben sowie

150 g Frischkäse

40 Sek./Stufe 4

 

180 g Puderzucker zugeben

20 Sek./Stufe 5

 

220 g Mehl zugeben sowie

1 Ei

1 TL Backpulver

1 Pck Vanillezucker

1 Prise Salz 

30 Sek./Stufe 5

 

Die klebrige Masse in eine Schüssel füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

 

Kekse formen:

 

40 g Zucker

1 geh. TL Zimt

> in einer Müslischale vermischen

 

Jeweils einen gut gehäuften Teelöffel Teigmasse abstechen und zwischen den Handflächen zu Kugeln formen. In der Zimt-Zucker-Mischung wälzen, auf 1 Backblech mit Backpapier geben.

 

 

 

Backen:

 

 

2 Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 8 Minuten backen.

 

Die Kekse sind sehr weich, wenn sie aus dem Ofen kommen. Komplett abkühlen lassen. Anschließend genießen und in der Keksdose aufbewahren (bis zu 1 Woche).

 

Hinweis für Veganer:

Ich würde Alsan statt Butter nehmen und Creme Vega statt Frischkäse, das Ei weglassen.

 

Generell gilt:

alle Gerichte immer nach persönlichem Geschmack abschmecken mit den angegebenen Gewürzen.

 

 

Rezept drucken:

Siehe Button "Seite drucken" in der Fußzeile (Seitenauswahl beachten!)

 

Rezepte ggf. anpassen und die Füllhöhe beachten, wenn im TM31 gekocht wird.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Zimt Frischkäse Kekse, Knaller, Rezept für Thermomix, Weihnachtskekse oder Sonntagskekse, zimtig, chewy, einfach zu machen

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Kimmy (Sonntag, 20 November 2022 15:37)

    Sehr geil.

    Ich suche ja immer nach Rezepten, die mit der Konzentrationsspanne einer 4jährigen kompatibel sind ... �

    Eine deutlich formstabilere Alternative zur Alsan ist übrigens der Bio Vegane Block von Landkrone (gibt es beim denns) und zum Backen bin ich restlos begeistert von dem veganen Naturfrischkäse von der Lidl Eigenmarke Vemondo.

  • #2

    Amelie (Sonntag, 20 November 2022 15:41)

    Oh - das kenn ich beides gar nicht - muss ich mal nach Ausschau halten- danke für deine Tipps!! :-)

  • #3

    Anna (Montag, 21 November 2022 10:19)

    Hallo Amelie,
    die Plätzchen hören sich total lecker an. Was meinst du, wie lange die in der Keksdose haltbar sind? Eignen die sich jetzt schon als "Weihnachtsgebäck"?
    Liebe Grüße

  • #4

    Amelie (Montag, 21 November 2022 11:14)

    Hallo Anna,

    ich selbst habe jetzt noch keine Erfahrung damit, aber laut dem Ursprungsrezept halten sie ca. 1 Woche.

    LG Amelie

  • #5

    Alexandra (Dienstag, 22 November 2022 16:59)

    Herzlichen Dank für das wieder fantastische Rezept. Für den Zimtmuffel im Haus habe ich ein Blech statt in Zimt-Zucker in Tonka-Zucker (1 Päckchen auf 20 g Zucker) gewälzt. Auch köstlich.

  • #6

    Bettina (Dienstag, 22 November 2022 21:59)

    Heute ausprobiert und leider misslungen. Der Teig war trotz nächtlicher Kühlung genauso klebrig wie nach der Zubereitung. In den Händen rollen war nicht möglich. Also mithilfe von zwei Teelöffeln durch die Zuckermischung gejagt und aufs Blech bugsiert.
    Beim Backen sind die Häufchen total zerlaufen und letztlich meiner Meinung nach auch viel zu süß.
    War wohl nix ☹️.
    Ansonsten liebe ich deine Rezepte und Ideen und danke dir ganz herzlich für deine Arbeit �

  • #7

    Amelie (Dienstag, 22 November 2022 22:10)

    Hallo Bettina,

    das tut mir sehr leid, dass es nicht geklappt hat. Wenn der Teig zu klebrig ist, funktioniert es nicht, weil er dann einfach zu schnell zerläuft. Welche Zutaten hast du denn verwendet, sodass es ggf. nicht richtig fest wurde? Ggf. hätte es geholfen, wenn du es nochmal in den Mixtopf gegeben hättest und mehr Mehl zugegeben hättest, dann nochmal in die Kühlung.

    Würde ich freuen, wenn du nochmal kurz antwortest, vielleicht finden wir ja den Fehler.

    LG Amelie

  • #8

    Chrissi (Mittwoch, 23 November 2022 12:01)

    Mein Gott sind lecker... Mega, vielen lieben Dank für das mal wieder so tolle Rezept! �

  • #9

    Bettina (Donnerstag, 24 November 2022 20:27)

    Vielen Dank für deine Rückmeldung, liebe Amelie.
    Ich hatte genau die Zutaten aus deinem Rezept verwendet. Ich weiß auch nicht woran es gescheitert ist. Ist aber nicht schlimm.
    Ich liebe deine App, deine Ideen und Kreativität und werde noch jede Menge Rezepte nachkochen/-backen.
    Liebe Grüße
    Bettina