Wundschutz-Creme. Für Baby-Popos.

Bircher Müsli selbst gemacht, vegan möglich, z. B. aus dem Thermomix

Es geht weiter in meiner DIY-Baby-Produkte-Reihe. Heute: Wundschutzcreme. 

 

Warum man Wundschutzcreme selber machen sollte, wenn es doch die gute alte Penaten-Creme gibt? Weil Penaten-Creme Vaseline enthält und Vaseline ein Abfall-Produkt in der Mineralölherstellung ist. Und ich finde, ein solches Abfall-Produkt gehört nicht an den zarten Kinderpopo und wenn man es selber macht, weiß man, was drin ist.

400 g hochwertiges Olivenöl oder Mandelöl

80 g Japanwachs

10 Min./70 Grad / Stufe 1

 

50 g D-Panthenol** (z.B. dieses hier)

2 TL Vitamin E

15 Sek / Stufe 3

 

**D-Panthenol ist ein Provitamin der B-Gruppe. Es wird im Körper umgewandelt zu Pantothensäure. Äußerlich angewendet fördert es die Bildung neuer Hautzellen und gleicht Mangelzustände aus, die durch Reize entstehen. Es hat eine feuchtigkeitsbindende, entzündungshemmende und wundheilende Wirkung. Einsatzkontentration 1-2% in Lotionen, 2-3% in Cremes, bis zu 10% in Wundsalben. 

 

In Schraubbehälter füllen und abkühlen lassen.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Steffi (Montag, 14 Mai 2018 11:30)

    Hallo.
    Wie lange hält sich die Creme ungefähr?
    LG

  • #2

    Amelie (Montag, 14 Mai 2018 11:33)

    Hallo Steffi,

    die hält sich mind. 6 Monate - wenn deine verwendeten Zutaten ebenfalls so lange haltbar sind, ansonsten entsprechend deiner verwendeten Zutaten. Mit der Zugabe von Vitamin E wird die Creme nicht vorzeitig ranzig.

    LG Amelie