Streuselkuchen. Mit Amaretto-Zwetschen-Füllung.

Streuselkuchen mit Amaretto Zwetschen Füllung, vegan machbar, Thermomix

 

Zwetschenkuchen ist für mich immer die Erinnerung an den Geburtstag meiner Mama. Wir hatten einen Zwetschenbaum im Garten und sie machte immer einen klassischen Zwetschenkuchen mit Hefeteig für ihre Geburtstagsgäste. Backen war ihre Leidenschaft - das habe ich wohl von ihr geerbt. Glücklicherweise gehört Kochen für mich auch dazu - das hingegen fand sie nicht so dolle, das war eher Mittel zum Zweck.

 

Ich bin mir aber sicher, würde sie noch leben, hätte sie auch einen Thermomix und vielleicht würde sie heute diesen Streuselkuchen mit Amaretto-Zwetschen-Füllung machen - es wäre heute ihr 70. Geburtstag gewesen...

 

Bevor ich zu sentimental werde, hier schnell das Rezept für euch! 

Für die Füllung:

1000 g entkernte Zwetschen, halbiert

120 g Zucker, z.B. braun

7 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1

 

Die Masse jetzt in das Garkörbchen füllen und in einer Schüssel den Sud auffangen.

 

Zwetschenmus zurück in den Mixtopf geben, sowie 

ca. 150 g aufgefangenen Sud

 

8 EL Amaretto (z.B. alkoholfrei, oder weniger intensiv: 4 EL Amaretto + 4 EL Wasser)

mit 1 Pck Vanillepuddingpulver

glatt rühren

> zum Zwetschenmus geben

3 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1, umfüllen

 

Mixtopf spülen

 

Für den Teig:

300 g Mehl

100 g Zucker

1 Pck Vanillezucker

200 g Butter oder Margarine

1 Ei oder 60 g kaltes Wasser

20-30 Sek./Stufe 4

 

Die Teigstreusel in eine gefettete 26er Springform (Boden mit Backpapier bespannt) geben und festdrücken, einen Rand hochziehen.

 

Amaretto-Zwetschgen-Füllung raufgeben.

 

Für die Streusel:

80 g Mehl

50 g Zucker

50 g Butter oder Margarine

1 Pck Vanillezucker

12-15 Sek./Stufe 4 (durch die Deckelöffnung beobachten, stoppen, wenn es Streusel sind)

 

Streusel außen im Kreis auf die Füllung geben. Innen freilassen.

 

Ca. 10 Zwetschen entkernen und in 2 Reihen im Kreis nebeneinander legen.

 

Backen:

Im Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze für 40 Minuten backen.

 

Komplett abkühlen lassen, am besten über Nacht, dann wird die Füllung innen auch fest. Wenn man ihn warm anschneidet, zerfließt die Füllung.

 

Servieren:

Mit geschlagener Sahne/Schlagcreme servieren.

 

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

  

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand (mobile Ansicht bitte hier klicken)

Streuselkuchen mit Amaretto Zwetschen Füllung, vegan machbar, Herbstkuchen, am besten mit Sahne servieren, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Sandra (Freitag, 13 September 2019 07:59)

    Meinst du, es schmeckt auch die Variante Amaretto und Kirschen aus dem Glas?

  • #2

    Amelie (Freitag, 13 September 2019 08:17)

    Hallo Sandra,

    ja, ganz bestimmt!

    Daraus kann man aber nicht so ein Mus kochen, wie es bei den Zwetschen in Schritt 1 gemacht wird.

    Für die Füllung würde ich dann so vorgehen:

    2 große Gläser Kirschen à 680 g abtropfen lassen, den Saft auffangen.

    420 g Kirschsaft in den Mixtopf geben sowie
    80 g Amaretto
    1 Pck Vanillepuddingpulver zugeben
    40 g Zucker
    5 Sek / Stufe 5
    8 Min. / 100 Grad / Stufe 1

    Kirschen unterheben und auf den Boden geben.

    Und dann mit den Streuseln weitermachen...etc.

    LG Amelie

  • #3

    Manuela (Freitag, 13 September 2019 11:08)

    Hallo Amelie,
    Kann ich anstatt Puddingpulver auch Speisestärke Und vanille nehmen ?
    Vielleicht 20 g?

    LG Manuela

  • #4

    Amelie (Freitag, 13 September 2019 11:24)

    Hallo Manuela,

    ja, das kannst du - dann brauchst du 40 g.

    Liebe Grüße Amelie

  • #5

    Petra (Freitag, 13 September 2019 11:41)

    Hallo Amelie,
    das hört sich toll an! Ich glaube, den Kuchen mache ich für Sonntag, wenn meine Familie zum Geburtstagskaffee kommt - ich hatte auch gestern Geburtstag...
    LG
    Petra

  • #6

    Amelie (Freitag, 13 September 2019 11:50)

    Oh, dann noch schnell ein "Happy Birthday to you" hinterher geschickt. :-) Hab eine schöne Geburtstagsfeier am Sonntag!! Alles liebe für dich!!

  • #7

    Rebecca (Sonntag, 15 September 2019 07:48)

    Juhu, wenn man kein Alkohol möchte, nimmt man dann mehr Wasser? Lg

  • #8

    Amelie (Sonntag, 15 September 2019 09:28)

    Huhu!

    Ja, genau, dann einfach mit Wasser ersetzen!

    LG Amelie

  • #9

    Petra (Sonntag, 15 September 2019 17:30)

    Hallo Amelie,
    der Pflaumenkuchen ist mega-gut angekommen, vielen Dank für das Rezept! Ich habe in Ermangelung von Amaretto einfach etwas Bittermandelöl mit an das Mus gemacht.
    Da ich ihn in dieser 4-eckigen Backform vom Aldi (die man auch transportieren kann, mit Deckel) gemacht habe, habe ich die 1,5fache Menge an Füllung und die doppelte Menge Teig gemacht. Passte prima.

    Mein zweiter Geburtstagskaffee-Kuchen war übrigens die Solero-Torte, wo es doch heute noch so schön sommerlich ist. Auch sehr lecker!!!
    LG
    Petra

  • #10

    Manuela (Sonntag, 15 September 2019 18:09)

    Hallo Amelie,

    Der Kuchen war sehr lecker.

    LG
    Manuela

  • #11

    Annette (Montag, 16 September 2019 12:44)


    Hallo Amelie
    Nachgebacken und für gut befunden :-)
    Allerdings habe ich ohne Amaretto gebacken und die Streusel komplett aufgebracht. Aber das ist das Äußerliche und verändert den Geschmack nicht.
    Ehrlich gesagt habe ich den Amaretto beim Backen auch komplett vergessen. Machte nichts, schmeckt trotzdem.
    Großes Lob für alle die tollen Rezepte. Ich bin Fan von deiner Seite.

  • #12

    Annette (Montag, 16 September 2019 12:47)

    Kleiner Nachtrag:
    Für meine Bedürfnisse war der Bodenstreuselteig ausreichend für Boden und Streusel obendrauf. Ich habe also keine Extrastreusel hergestellt. Mir persönlich wäre ansonsten der Boden zu kompakt gewesen. LG

  • #13

    Amelie (Dienstag, 17 September 2019 16:30)

    Hallo Annette,

    das freut mich sehr!! :-)

    Liebe Grüße Amelie