Das beste Schokoladen-Eis.

Schokoladeneis selbst gemacht mit der Eismaschine oder ohne

 

Ich verabschiede mich mit diesem leckersten Schokoladeneis vom Sommer. Mein Sommer 2018: Pool & Eis und Eis & Pool. Hach, das war herrlich! Nun habe ich das Wasser aus dem Pool gelassen - morgen wird er abgetrocknet und abgebaut. :-( Dabei hätte ich noch ewig so weitermachen können. Ich denke jetzt über einen Whirlpool nach. So einen Softub-Whirlpool. Hatten wir vor ein paar Jahren mal für ein Wochenende für eine Party. Das war schon ziemlich cool. Leider auch teuer. Aber er könnte an genau der gleichen Stelle stehen. Und ich könnte im Winter dort drin sitzen.... Wenn das Ding nur nicht so viel Strom verbrauchen würde, um die Temperatur auf 39-40 Grad zu halten... hach ja.. mal sehen, ob mein Mann das hier liest. Der wird mir direkt erzählen, dass das mit dem Strom gar nicht geht. Hat er ja auch recht. Aber schön wär´s trotzdem...

 

Zurück zu meinem Eis! Dieses fantastische Knaller-Schoko-Eis ist so herrlich schokoladig, wie Schokoladeneis sein muss. Sagt auch mein Mann - und der muss es ja wissen, schließlich war er früher mal Eisverkäufer für einen Sommer. ;-)

 

4 Eigelb

30 g Zucker

Schmetterling einsetzen

5 Min./Stufe 4, umfüllen

 

200 g Zartbitterschokolade in den Mixtopf geben sowie

200 g Milch

5 Min./60 Grad /Stufe 1

 

Die Ei-Masse manuell esslöffelweise in die Schoko-Milch einrühren.

2 Min/100 Grad / Stufe 2

 

200 g Schlagsahne zugeben

10 Sek/Stufe 3

 

In die Eismaschine (z.B. diese hier) geben oder in eine Gefrierdose geben und alle halbe Stunde umrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden.

 

Eventuell kann man auch das Eis in Eiswürfelbehältern einfrieren und dann anschließend im Thermomix cremig rühren - das habe ich aber noch nicht probiert!

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Das beste selbstgemachte Schokoladen Eis - mit oder ohne Eismaschine, mit Ei, Zartbitterschokolade und Sahne

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Susanne (Dienstag, 04 September 2018)

    Hallo,
    Deine Rezepte sind einfach mega...

  • #2

    Monika (Dienstag, 04 September 2018 16:13)

    Habe das Rezept ganz ähnlich nachgemacht und es ist wirklich so lecker wie Du schreibst