Elisa. Die perfekte Eismaschine.

Eismaschine Elisa mit Kompressor Testbericht Erfahrung
(Werbung, unbezahlt)

 

Ich habe es getan. Ich habe mir eine vernünftige Eismaschine gekauft. Und ich bin mehr als happy darüber! Im wollte schon immer eine Eismaschine haben, weil ich einfach nicht der Typ bin, der alle 30 Minuten sein selbst gemachtes Eis im Gefrierfach umrührt – aber ich hatte Angst, dass sie rumstehen würde. Also habe ich mir letztes Jahr ein günstiges Model mit guten Bewertungen bei Amazon gekauft. Was für ein Fehler!

 

 

Bei dieser Fehlkauf-Maschine für 40 € musste man den Behälter einfrieren, anschließend die Eismasse einfüllen, dann das Rührgerät mit Motor draufsetzen und dann hat sie ca. 30 Minuten gerührt. In der Verpackung war ein Eispulver enthalten – damit habe ich das allererste Eis gemacht. Es kam super heraus (ich schätze, daher kamen auch die ganzen positiven Amazon-Bewertungen) Aber Pulvereis war ja nicht Sinn des Ganzen. Also habe ich angefangen, meine Eis-Rezepte zu machen. Ich habe es dreimal probiert. Nach 30 Minuten war jedes Mal der Behälter aufgetaut und mein Eis noch flüssig. Und dann kam das schlechte Wetter und die billige Eismaschine in den Keller. 

 

Als das Wetter ab Mai wieder super wurde, kreisten meine Gedanken wieder um eine Eismaschine. Aber nicht um die im Keller, sondern um eine Eismaschine namens Elisa. Ich wollte keine Eismaschine mehr haben, bei der der Behälter erst eingefroren werden musste. Ich wollte eine Eismaschine mit Kompressor. Ich habe 2 Monate darüber nachgedacht, ob es sich wirklich lohnen würde, dieses Gerät zu kaufen und dann habe ich es einfach getan – mit dem Hintergedanken, sie einfach wieder zurückzuschicken, sollte sie nicht das tun, was ich möchte. Was soll ich sagen, ich habe es nicht eine Sekunde bereut!

 

 

Elisa kam genau rechtzeitig zu dieser mega Hitzewelle an. Ein ziemlich großes und sehr schweres (11 kg) Paket. Innen drin eine sehr hübsche, silberne Eismaschine – nicht gerade klein (28 x 42 x 26 cm), aber jetzt so im Hochsommer habe ich gerne ein Plätzchen für sie auf der Arbeitsplatte frei geräumt und stört auch nicht.

 

Ich habe direkt losgelegt und die gleichen Eisrezepte probiert, die ich in der günstigen gemacht habe. Das erste Eis war nach 30 Minuten fertig, perfekt cremig! Und ganz ohne Pulver. Das nächste Rezept ausprobiert und das übernächste. Sie kann alle diese Eisrezepte, bei der das günstige Model versagt hat! Manche Rezepte sind nach 30 Minuten fertig, manche brauchen 60 Minuten. Man kann das Eis sofort essen oder ins Eisfach geben. Ich habe übrigens die Elisa mit den Eisbehältern gekauft, die ich ebenfalls sehr gut finde.

 

Ist Elisa laut? Ich finde nicht. Sie rührt und der Kompressor läuft. Vergleichbar wie eine Thermomix, der gerade kocht, würde ich sagen.

 

Ist Elisa teuer? Auf den ersten Blick: ja. 269,00 € - 289 € mit Eisbehältern sind nicht wenig. Wenn man sie dann hat, möchte man sie aber nicht wieder zurückgeben, weil sie einfach das macht, was man möchte: cremiges Eis innerhalb von einer Stunde. Sie hat einen großen 2 Liter Behälter, sodass man eine vernünftige Familienportion Eis machen kann.

 

Warum ich Eis selber machen und nicht kaufe? Weil ich Dinge einfach gerne selber mache. Dann kann ich mein eigenes Bio-Eis machen bzw. veganes Eis und ich weiß, was drin ist.

 

Braucht man Elisa? Nein. Aber einen Thermomix braucht man ja theoretisch auch nicht. ;-)

 

Hier eine Übersicht aller Rezepte, die ich bereits mit Elisa gemacht habe: (hier klicken) 

 

Elisa kann übrigens auch Joghurt machen – also auf 40 Grad erwärmen. Das habe ich noch nicht ausprobiert, das probiere ich dann im Winter. ;-) Nun ist erstmal Eiszeit! (Update: das habe ich inzwischen ausprobiert, funktioniert ebenfalls prima!) 

 

Affiliate Link

Kommentar schreiben

Kommentare: 24
  • #1

    Nicola (Sonntag, 19 August 2018 19:22)

    Hallo Amelie,
    ich hätte da mal eine Frage zu Elisa: kann sie auch kleine Eisportionen? Bei meinen Jungs gehen die Geschmäcker weit auseinander und eine 2l Familienportion macht nicht so viel Sinn!
    Kannst du etwas dazu sagen?
    Lg Nicola

  • #2

    Amelie (Dienstag, 21 August 2018 17:45)

    Hi Nicole, ja, auch kleinere Portionen sind machbar. LG Amelie

  • #3

    Janni (Freitag, 16 November 2018 19:53)

    Hallo Amelie,

    nachdem Elisa bereits Ende des Sommers bei uns eingezogen ist, habe ich endlich das erste Eis zubereitet und ich bin begeistert! Danke noch mal für den Tipp!

    Janni

  • #4

    Elena (Donnerstag, 25 April 2019 17:40)

    Hallo Amelie,
    erstmal Kompliment für deinen tollen Blog.
    Das Thema Eismaschine beschäftigt mich auch schon länger. Kannst du mir sagen ob der Behälter in dem das Eis gemacht wird auch aus Edelstahl ist (in der Beschreibung von Amazon bezieht sich die Materialangabe nur auf das Gehäuse)?

    Vielen Lieben Dank
    und liebe Grüße

    Elena

  • #5

    Amelie (Samstag, 27 April 2019 11:31)

    Hallo Elena,

    ja, der ist auch aus Edelstahl.

    Liebe Grüße Amelie

  • #6

    Heidi (Dienstag, 25 Juni 2019 16:36)

    Hallo Amelie! Du hast sie definitiv zu oft empfohlen, die Elisa ist nicht lieferbar....... :-( hoffentlich gibt es sie bald wieder bei Amazon :-) LG Heidi

  • #7

    Amelie (Dienstag, 25 Juni 2019 22:03)

    Hallo Heidi,

    laut Hersteller ist sie in 1-2 Wochen wieder erhältlich!

    Liebe Grüße Amelie

  • #8

    Diana (Sonntag, 29 März 2020 17:39)

    Hallo liebe Amelie.
    Ich möchte die Eismaschine kaufen, lese allerdings das sie wohl rumzicken soll beim Rühren. Hattest du das schon mal?
    Lieben dank und bleibt gesund.

  • #9

    Amelie (Sonntag, 29 März 2020 18:07)

    Hallo Diana,

    nein, das hatte ich bisher noch nie. Ich kann sie uneingeschränkt empfehlen - im Sommer läuft sie hier auf Hochtouren und das seit den letzten 2 heißen Sommern.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #10

    Simone (Dienstag, 02 Juni 2020 11:03)

    Hallo Amelie,
    vielen Dank für diesen grandiosen und liebevoll gepflegten Blog, der für mich eine richtige Schatztruhe ist!
    Du hattest in deiner Beschreibung zu Elisa erwähnt, dass man mit ihr auch Joghurt zubereiten kann. Hast du das inzwischen ausprobieren können?
    Liebe Grüße aus dem Sauerland!
    Simone

  • #11

    Amelie (Dienstag, 02 Juni 2020 11:25)

    Hallo Simone,

    das freut mich sehr!! Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!!

    Ja, das habe ich inzwischen auch probiert - das klappt auch wunderbar!

    LG Amelie

  • #12

    Ernie (Dienstag, 28 Juli 2020 15:33)

    Die Eismaschine klappt - aber das Eis, insbesondere das Schokoladeneins, wird im Tiefkühlfach knochenhart. Was muss ich an den Zutaten ändern, damit es cremig bleibt?

  • #13

    Amelie (Dienstag, 28 Juli 2020 17:54)

    Hallo Ernie,

    mit Alkohol wirds cremiger. Alternativ 15 min vor Verzehr in den Kühlschrank stellen. Oder das Gefrierfach auf geringere Leistung einstellen.

    LG Amelie

  • #14

    Tanja (Donnerstag, 13 August 2020 19:20)

    Hallo Amelie,
    ich überlege mir auch die Elisa zuzulegen. Habe aber jetzt gelesen das hergestelltes Eis eigentlich sofort gegessen werden soll da es im Gefrierfach steinhart wird. Ist dem so?

  • #15

    Amelie (Donnerstag, 13 August 2020)

    Huhu!

    Ja, es wird hart - weil die ganzen Zusatzstoffe, die sonst im konventionellen Industrieeis sind, um es cremig zu haben, fehlen bzw der Italiener in der Eisdiele sein Eis bei -9 Grad kühlt und nicht bei -18 Grad wie der haushaltsübliche Gefrierschrank. Ich stelle das Eis einfach einen Moment in den Kühlschrank und lasse es leicht antauen - und dann ist es herrlich cremig. Daran gewöhnt man sich sehr schnell.

    LG Amelie

  • #16

    Gabi (Freitag, 26 Februar 2021 10:39)

    Hallo Amelie,
    ich habe mir tatsächlich auf deine Empfehlung hin die Elisa bestellt.
    Ich habe eine Frage zu der Sahne. Muss die frisch sein, oder kann es auch haltbare sein.
    LG Gabi

  • #17

    Amelie (Freitag, 26 Februar 2021 13:26)

    Huhu!

    Das kann auch haltbare sein.

    Lg Amelie

  • #18

    Gabi (Samstag, 27 Februar 2021 10:05)

    Danke für die schnelle Antwort,
    sie wird heute geliefert. Ich bin gespannt.

    LG Gabi

  • #19

    Petra (Sonntag, 14 März 2021 14:00)

    Hallo Amelie,
    ich überlege auch ob ich nicht unbedingt eine Eismaschine brauche..☺️..hast du auch schonmal Frozen Yoghurt darin gemacht? Oder weißt du ob die Maschine dafür geeignet ist?!
    Ganz liebe Grüße aus Koblenz und vielen Dank für die vielen tollen Rezepte !!!

  • #20

    Amelie (Sonntag, 14 März 2021 20:43)

    Huhu!

    Ja, das geht auch. Einfach Joghurt reinfüllen und anstellen. ;-)
    LG Amelie

  • #21

    Yvonne (Dienstag, 08 Juni 2021 21:26)

    Hallo Amelie,
    Wie klappt es mit dem Joghurt in der Elisa?
    Würdest du das empfehlen?
    Habe nur den TM5 daher frage ich bei der Eismaschine nach.
    Machst du viel Eis dass sich die Anschaffung der Elisa lohnt?
    Bin gerade auch am Überlegen.
    Hast du Erfahrungswerte wie lange das Eis im Gefrierschrank haltbar ist?
    Vg und vielen Dank für die tollen Rezepte und Anregungen

  • #22

    Amelie (Dienstag, 08 Juni 2021 23:03)

    Hallo Yvonne,

    Eis mache ich viel, Joghurt derzeit eher gar nicht, aber Joghurt funktioniert auch. Wenn man Eis möchte, dann kühlt der Kompressor runter, wenn man Joghurt möchte, dann hält er auf der benötigten Temperatur, so wie man es immer versucht mit Backofen etc. Ich dachte, ich nehme auf jeden Fall das Komibgerät, dann habe ich immer die Möglichkeit, auch Joghurt zu machen, wenn ich wieder eine DIY-Joghurt-Phase habe. :-)

    Wir haben bisher noch kein Eis gehabt, das nicht innerhalb von 1 Woche aufgegessen war. :D Daher kann ich dir da jetzt nichts zu sagen - aber gefroren ist ja gefroren - das sollte ja schon eine Weile halten.

    Ich liebe die Maschine - im Sommer mache ich ständig Eis damit - gerade die letzten Sommer waren ja knallermäßig, da lief die Elisa ständig. Bisher habe ich erst 2 x Eis gemacht seit dem es wärmer ist - aber der Sommer fängt ja hoffentlich jetzt auch mal an.

    LG Amelie

  • #23

    Yvonne (Freitag, 18 Juni 2021 14:29)

    Hallo Amelie,
    Was soll ich sagen ich überlege noch. Habe gestern dein Vanille Eis mit weißer Schokolade gemacht und mich total geärgert, dass ich keine Machine mit Kompressor habe.
    Darf ich noch kurz fragen, kann ich bei der Elisa auch die noch heiße / warme Masse reinmachen oder müsste ich wie bei anderen erst warten bis die Masse abgekühlt ist.
    Deine Rezepte sind wirklich toll und ich bin jeden Tag gespannt was es neues gibt.
    Bisher hat alles gut funktioniert und sehr lecker geschmeckt.
    Nur Sahne im TM bekomme ich auch mit deiner Anleitung noch nicht hin. Egal.
    DANKE VIELMALS für deine Mühe und die Rezepte

  • #24

    Amelie (Freitag, 18 Juni 2021 14:40)

    Hallo Yvonne,

    ich gebe es direkt aus dem Thermomix in die Elisa - also warm. Die kühlt das ja dann runter.

    Wegen der Sahne: ich habe gestern das erste mal auch keine Sahne hinbekommen. Bei diesem Wetter muss der Mixtopf eiskalt sein und die Sahne auch - bei mir war´s einfach zu warm. ;-)

    LG Amelie