Baby-Bäuchlein-Salbe. Mit Schwarzkümmelöl.

Baby Bäuchlein Massage Salbe Windsalbe selbstgemacht DIY Creme um Bauchschmerzen vorzubeugen

Für meine Freundin bzw. ihr Baby habe ich eine Baby-Bäuchlein-Salbe gemixt, denn in vielen solcher industriellen Salben ist Vaseline drin, die, wie ich finde, nicht auf zarte Babyhaut gehört. Eigentlich gehört dieses Abfallprodukt der Erdölindustrie auf gar keine Haut. Aber zurück zur DIY Salbe: Mit dieser Salbe kann man dem Baby eine verdauungsfördernde und entspannte Bauchmassage machen. Ca. eine halbe Stunde nach der letzten Nahrungsaufnahme in kreisenden Bewegungen im Uhrzeigersinn den Bauch massieren, um Bauchschmerzen vorzubeugen und die Darmbewegungen zu unterstützen.

mehr lesen 2 Kommentare

Fuß-Massage-Balsam. Für Babys.

Lavendel Fußbalsam für Babys Fussmassage

Als einer meiner Jungs Baby war, habe ich auf einer Babymesse einen tollen Fußbalsam mit Lavendelduft gekauft. Mit diesem sollte man Abends zur Einschlafzeit ein bißchen die Füße des Babys massieren. Das wirkte nicht nur beruhigend, sondern auch als kleines "runter kommen" Ritual. Da ich diesen Balsam ganz toll fand, habe ich ihn für meine Freundin jetzt selber gemacht.  

mehr lesen 4 Kommentare

Wundschutz-Creme. Für Baby-Popos.

Bircher Müsli selbst gemacht, vegan möglich, z. B. aus dem Thermomix

Es geht weiter in meiner DIY-Baby-Produkte-Reihe. Heute: Wundschutzcreme. 

 

Warum man Wundschutzcreme selber machen sollte, wenn es doch die gute alte Penaten-Creme gibt? Weil Penaten-Creme Vaseline enthält und Vaseline ein Abfall-Produkt in der Mineralölherstellung ist. Und ich finde, ein solches Abfall-Produkt gehört nicht an den zarten Kinderpopo und wenn man es selber macht, weiß man, was drin ist.

mehr lesen 6 Kommentare

Popo-Pflegespray. Statt Feuchttücher.

Tortellini in Gemüse Soße mit Erbsen Möhren Mais mit Crème fraîche vegetarisch aber auch vegan möglich

 

Ich bin heute ganz aus dem Häuschen, weil meine liebe Freundin Jaane heute ihr zweites Kind bekommen hat. Eine kleine Leefke. Und für diese Maus habe ich neulich schonmal angefangen, Babyprodukte selber zu machen. Daher wird es in der nächsten Zeit das eine oder andere Non Food Rezept für solche Sachen geben. Anfangen tue ich heute mit diesem Pflegespray. Es ist für den Popo gedacht, um auf Feuchttücher (Feuchttücher enthalten bedenkliche Zutaten, die nicht auf Babys Haut gehört, wie ich finde) verzichten zu können. Man kann es für größere Kinder auf Toilettenpapier sprühen (mache ich bei meinen Jungs ab und an) oder man sprüht es auf Watte - so wie die liebe Leserin Ute es gemacht habe, die hat das Spray im Vorfeld nämlich für mich an ihrem kleinen Luki auf Anwendbarkeit von Wickelkindern getestet und sagt, dass es wunderbar funktioniert. 

 

Wer selbst gerne feuchtes Toilettenpapier verwendet, kann es natürlich auch für sich selbst verwenden. Das Spray hat keine Altersbeschränkung. ;-)

mehr lesen 22 Kommentare