Pizza-Fladen. Mit Schmand oder Tomatensoße.

Pizza-Fladen mit Schmand oder Tomatensoße

 

Sonntags ist hier ja fast immer Pizza-Tag. Meistens gibt es die klassische runde Pizza bzw. inzwischen auch gerne Calzone - aber manchmal probiere ich auch ein paar Varianten aus. Und dann geht es mit der Pizza auf die Couch und wir gucken zusammen 2 Folgen Sendung mit der Maus oder Löwenzahn - wobei wir Eltern immer Peter Lustig sehen wollen und die Kinder immer die neue Version mit dem Berner Sennenhund - weshalb wir dann auch mal bei Wissen macht ah! landen, weil wir uns nicht einig werden. :D :D :D

 

Letzten Sonntag war es Sendung mit der Maus und statt der klassischen dünnen Pizza hab ich mal eine dickere Pizza gemacht - einen Pizza-Fladen. Für uns Erwachsene gab es die Version mit Schmand als Basis-Soße - die Kinder wollten lieber Tomatensoße. Daher heute zwei Versionen von diesem Rezept für euch.

Für den weltbesten Pizzateig:

 

1 Würfel Hefe

1/2 EL brauner Zucker

300 g Wasser

2 min / 37° / St. 2

 

400 g Mehl Typ 405, 550 oder Type 00 (z.B. dieses hier)** dazu sowie

100 g Hartweizengrieß

1/2 EL Salz

4 min / Knetstufe

 

**Type 00 ist mein Favorit, damit wird der Teig elastisch, aber reißt nicht. Man bekommt es nicht überall. Ich habe es in der Metro gekauft, gibt es aber auch bei Amazon, siehe Link oben.

 

Ich lasse zum Schluss immer noch einen Schwung Mehl durch die Öffnung rieseln, während die Knetstufe noch läuft, damit sich der Teig gut herausnehmen lässt.  

 

Den Teig nun am besten ca. 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen. 

 

Für den Belag (kann natürlich nach Wunsch abgewandelt werden)

 

1 rote Spitzpaprika würfeln

1 orange Paprikaschote würfeln

1/2 klein Zucchini würfeln

Ca. 100 g Mais

> alles in eine Schüssel geben

 

1 TL Zwiebelpulver

1/2 TL Knoblauchpulver

1/4 TL Salz

> unterrühren

 

Für die Tomatensoße (für 2 Fladen)

 

1 Dose stückige Tomaten à 400 g

> mit 2 TL Salz

vermischen

 

Für den Schmand (für 2 Fladen) oder vegan: Creme Vega

Schmand oder Creme Vega bereit stellen (es werden ca. 4 EL benötigt)

 

Für den Käse

200 g Gouda oder Wilmersburger würzig

10 Sek./Stufe 6

 

Fladen "bauen":

 

Den Teig in 4 gleichgroße Teile teilen und nacheinander auf einer bemehlten Fläche zu ovalen Fladen ausrollen, dabei die Ränder etwas dicker lassen. 2 Fladen sollen später nebeneinander auf 1 Blech mit Backpapier belegt passen.

 

Die Fladen mit der Tomatensoße bzw. jeweils mit 2 EL Schmand bestreichen. Die mit Schmand noch mit je 2 Prisen Salz und etwas Pfeffer bestreuen. Danach das gewürfelte Gemüse darauf verteilen, anschließend den Käse, nach Bedarf mit ca. 1/2- 1 TL getrocknetem Oregano oder ital. Kräutern bestreuen pro Fladen.

 

Backen:

 

Ofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Auf der unteren Schiene ca. 10-12 Min. backen.

 

 

Tipp: ich backe immer die für die Kinder zuerst, dann können die schon abkühlen, während die anderen im Ofen sind.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Pizza Fladen mit Schmand bzw Creme Vega oder mit Tomatensoße, fantastischer Teig, diesmal etwas dicker gebacken, vegetarisch, vegan möglich, Teig aus dem Thermomix

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Bettina (Dienstag, 26 Mai 2020 20:39)

    Mmmm die sehen aber lecker aus. Also wenn die so gut gelingen wie die Wraps von dir, dann weiß ich was es morgen zu Essen gibt.

  • #2

    Vanessa (Mittwoch, 27 Mai 2020 08:00)

    Hallo liebe Amelie,

    ich muss dir auf diesem Wege einfach mal ein riesengroßes Lob aussprechen. Nicht nur zu diesem Rezept, sondern ganz allgemein. Ich schaue regelmäßig auf Deine Seite und bin immer wieder von deinen Rezepten und Ideen fasziniert und inspiriert :) Wirklich mega tolle Seite, die ja auch sehr viel Arbeit und Zeit in Anspruch nimmt. Also Nochmal: Ganz großes Lob an Dich und Danke für die megatollen Rezepte :) Liebe Grüße Vanessa

  • #3

    Oma Diddi (Donnerstag, 28 Mai 2020 21:54)

    Hallo! Heute Abend gemacht und für sehr lecker befunden! Beim nächsten mal, werde ich die Portionen noch einmal teilen! Machen gut satt! Hatte heute noch Reste von Putenbrust mit drauf gelegt!Bei dem Gemüse werde ich das nächste mal etwas experimentieren!

  • #4

    Doro (Samstag, 30 Mai 2020 21:51)

    Hallo Amelie,
    das ist eine sehr gute Alternative zur klassischen Pizza. Schmeckt super. Die Schmandversion hat es uns besonders angetan. Liebe Grüße Doro

  • #5

    Beate (Montag, 22 Juni 2020 10:18)

    Hallo Amelie,
    du hast ein besonderes Backbleck mit Löchern verwendet. Merkst du damit einen deutlichen Unterschied beim Pizzabacken (oder Brotbacken)? Findest du, der Kauf so eines Bleches lohnt sich?
    Viele Grüße,
    Beate

  • #6

    Amelie (Dienstag, 23 Juni 2020 11:43)

    Hallo Beate,

    ich nutze das Blech gerne, weil ich dann einfach auf Backpapier verzichten kann und Pizza oder Brot einfach vom Blech bekomme, ohne, dass es fest klebt.

    LG Amelie