Mousse au Chocolat Cheesecake. Die Käsekuchen-Krönung.

Mousse au Chocolat Cheesecake auch vegan möglich, Mousse au Chocolat Käsekuchen aus dem Thermomix cremig und schokoladig

Ich liebe Käsekuchen. Und Mousse au Chocolat. Und heute habe ich beides in sehr glücklicher Zweisamkeit vereint!

 

Ich habe hier zwei Rezepte aufgefühlt. Eine reguläre Version mit einer cremigen Frischkäse-Füllung und eine vegane Version bei der die Quark-Füllung etwas fester daherkommt. Je nachdem, was euch lieber ist. 

 

Version mit cremiger Frischkäsefüllung:

 

Für den Boden:

 

150 g Schoko-Cookies

10 Sek / St. 10, umfüllen

 

40 g Butter

2 min / Varoma / St. 1

 

Zerkleinerte Cookies zugeben

5 Sek / St. 5.

 

Auf dem Boden einer 18er Springform verteilen.

 

Für die Füllung:

 

400 g Frischkäse

1 Ei

120 g Zucker

20 g Speisestärke

10 Sek / St. 3

 

Auf dem Boden verteilen. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und 40 min backen.

 

Für das Mousse au Chocolat:

 

150 g Datteln (getrocknet, von Seeberger oder Aldi / rausschmecken tut man sie aufgrund des hohen Kakaoanteils nicht. Ohne sie wäre die Mousse viel zu herb und hätte nicht die richtige Konsistenz)

5 - 30 Sek / St. 5 - 10

 

(Da die Feuchtigkeit von Datteln je nach Hersteller unterschiedlich ist, brauchen manche evtl. länger und eine höhere Stufe. Endergebnis sollen zerkleinerte Datteln sein, die klebrig sind und am Mixtopfrand hängen.)

 

Den festen Teil einer 400 g Kokosmilch-Dose (= 250g /z.B. Eigenmarke Rewe) zugeben sowie

70 g Kakao

40 g Wasser

20 Sek / St. 5, ggf. runterschieben

 

Die Mousse auf dem ausgekühlten Käsekuchen verteilen und, wer will, kann es auch an den Seiten verteilen.

 

Den Kuchen kann man sofort essen. Wenn man ihn kühl stellt, kann die Mousse fester werden.

 

Für die vegane Version mit Quark-Füllung:

 

Für den Boden:

 

150 g Mehl

 

100 g Margarine

50 g Zucker

1 Tl Backpulver

20 g Kakao

20 Sek / St. 4

 

Auf dem Boden einer 18er Springform verteilen, einen Rand hochziehen.

 

Für die Füllung:

 

 

400 g Soja-Quark

1 Pck. Vanillepuddingpulver

80 g Zucker

10 g Zitronensaftkonzentrat

10 Sek / St. 4

 

Auf dem Boden verteilen. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und 40 - 45 min backen.

 

Für das Mousse au Chocolat:

 

150 g Datteln (getrocknet, von Seeberger oder Aldi / rausschmecken tut man sie aufgrund des hohen Kakaoanteils nicht. Ohne sie wäre die Mousse viel zu herb und hätte nicht die richtige Konsistenz)

5 - 30 Sek / St. 5 - 10

 

(Da die Feuchtigkeit von Datteln je nach Hersteller unterschiedlich ist, brauchen manche evtl. länger und eine höhere Stufe. Endergebnis sollen zerkleinerte Datteln sein, die klebrig sind und am Mixtopfrand hängen.)

 

Den festen Teil einer 400 g Kokosmilch-Dose (= 250g) zugeben sowie

70 g Kakao

40 g Wasser

20 Sek / St. 5, ggf. runterschieben

 

Die Mousse auf dem ausgekühlten Käsekuchen verteilen und, wer will, kann es auch an den Seiten verteilen.

 

Den Kuchen kann man sofort essen. Wenn man ihn kühl stellt, kann die Mousse fester werden.

 

Geschenke aus dem Thermomix. mehr Infos...

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Helmut Schellhase (Dienstag, 16 Mai 2017 20:03)

    Datteln getrocknete??
    Fester Teil der Kokosmilch? Wo befindet der sich?
    Vielen Dank für die Antwort.

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 17 Mai 2017 08:13)

    Hallo Helmut,

    genau, die getrockneten Dattenln von Seeberger oder von Aldi.

    Wenn du eine Dose Kokosmilch aufmachst, dann ist dort immer der feste und der flüssige Teil getrennt. Der feste Teil ist oben, sodass man den einfach mit dem Löffel rausmachen kann. Ich nehme immer die Kokosmilch von der Eigenmarke Rewe.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter!

    Liebe Grüße, Amelie

  • #3

    Tanja (Mittwoch, 17 Mai 2017 19:59)

    Der sieht traumhaft aus��� LG Tanja

  • #4

    Nina (Donnerstag, 18 Mai 2017 20:36)

    Das Rezept ist ja für eine 18er Form, ich würde den Kuchen aber gerne in "groß" (26/28er Form) machen.
    Kann ich dazu die Zutaten einfach verdoppeln? Wie sieht's dann mit der Backzeit aus?

  • #5

    Amelie (Donnerstag, 18 Mai 2017 20:43)

    Hallo Nina,

    ich habe es bisher noch nicht in einer großen Form gemacht - aber dafür würde ich die Zutaten verdoppeln und die Backzeit auf 60 min verlängern. (Ohne Gewähr - ich habe es bisher nicht ausprobiert.)

    Liebe Grüße, Amelie

  • #6

    Nina (Samstag, 20 Mai 2017 07:28)

    So hatte ich es auch geplant. Ich starte jetzt mal einen Versuch.
    Danke

  • #7

    Katharina (Freitag, 09 Juni 2017 23:05)

    Hey Amelie, wenn man ohnehin Wasser zufügt bei der Mousse - kann man dann nicht einfach das kokoswasser nehmen? Ansonsten muss man es ja ohnehin wegschütten, eine Verwendung nur dafür fällt mir nämlich nicht ein...

  • #8

    Amelie (Samstag, 10 Juni 2017 09:06)

    Hallo Katharina, das kannst du natürlich machen, aber dann hast du auch einen deutlicheren
    Kokosgeschmack, den ich persönlich nicht wollte, daher das Wasser.

    LG Amelie