Marmorkuchen. Mit Apfel.

Marmorkuchen mit Apfel, Klassiker neu interpretiert in einer Springform mit Äpfeln, die in den Teig gedrückt werden einfach lecker

 

Hier kehrt langsam der Alltag zurück. Morgens um 7 Uhr aufstehen, Kinder startklar kriegen, Frühstücksbrote schmieren, für die Kinder hektisch zueinander passende Socken suchen, Kinderschuhe suchen und feststellen, dass die Zeit zwischen 7:20h und 7:50h schneller vergeht als irgendeine andere Zeit sonst am Tag. Alle ab ins Auto und zur Schule gefahren - glücklicherweise wohnen wir nicht zu weit weg, sodass das mit der Pünktlichkeit dann doch noch gerade so klappt. Puh....

 

Wieder zu Hause sitze ich dann mit Kaffee an meinem Schreibtisch und starte meinen regulären Haupt-Job, den ich neben "Rezepte mit Herz" und "mix dich glücklich" Montags-Freitags praktischerweise vormittags im Homeoffice erledigen kann. Ab Mittags geht dann die Kocherei und das Fotografieren los, das dann auch gerne mal bis in den frühen Abend geht.

 

Jetzt gerade starte ich nach 6 Wochen Sommerferien inkl. etwas Urlaub und einer kleinen Blog-Hitzefrei-Auszeit ganz langsam wieder in den Alltag. Meinen Haupt-Job (ich arbeite für einen Verlag, bei dem es sich - oh Wunder - auch um Kochen, Backen und Rezepte dreht, allerdings ohne Thermomix) starte ich aber erst wieder nächste Woche. Ich bin also noch so halb im Urlaubsmodus und fange jetzt an, euch die Rezepte von unserem kleinen Einschulungsfest am Wochenende hochzuladen.

 

Eins davon ist dieser Marmorkuchen - ein Kinderklassiker, wie ich finde, der auf keiner Kinderparty fehlen sollte. Um ihn aber mal ein wenig zu pimpen, habe ich ihn nicht klassisch in einer Guglhupfform gebacken, sondern in einer Springform und habe noch Äpfel in den Teig gedrückt.

 

Sehr lecker - ich glaube, ich mache Marmorkuchen jetzt nur noch so! ;-)

250 g Butter oder Margarine

200 g Zucker

1 Pck Vanillezucker

Stufe 4, laufen lassen

 

5 Eier nacheinander durch die Deckelöffnung schlagen und dann insgesamt noch weitere 2 min / Stufe schlagen.

Veganer lassen die Eier weg , rühren insgesamt ca. 30 Sek. und geben im nächsten Schritt 150 g mehr Milch, 100 g mehr Mehl + 2 TL Natron und 1 EL Essig zu!

 

400 g Mehl zugeben

1 Pck Backpulver

140 g Milch oder Sojamilch

30 Sek. / Stufe 5

 

Die Hälfte in eine mit Backpapier bespannte 26er Springform geben.

 

In die andere Hälfte im Thermomix

30 g Backkakao zugeben sowie

40 g Milch oder Sojamilch

20 Sek / Stufe 4

 

Schokoteig auf den hellen Teig geben und einmal ringsum mit einer Gabel marmorieren.

 

3 Äpfel schälen, halbieren, vierteln und einschlitzen und in den Teig drücken. Die Oberfläche mit etwas weicher Butter oder Margarine bepinseln.

 

Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen und ca. 50-60 Minuten backen.

 

Mit Puderzucker bestreut servieren.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Apfel Marmorkuchen, klassischer Marmorkuchen in einer Springform gebacken mit Äpfeln, fruchtig, lecker, einfach zu machen, Rührteig

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Sara (Montag, 13 August 2018 21:26)

    Danke für das Rezept. Kommt wie gerufen und wird gleich morgen gebacken!

  • #2

    Katrin Grabmeier (Dienstag, 14 August 2018 01:36)

    Super lecker! Ich habe das Rezept vorhin ausprobiert;)

  • #3

    Jutta Bardeleben (Donnerstag, 16 August 2018 18:35)

    Sieht sehr lecker aus! Werde gleich am Wochenende ausprobieren! Danke für die leckeren Ideen!

  • #4

    Grazyna (Mittwoch, 05 September 2018 23:36)

    Hallo!
    Welchen Essig nimmst Du für den Ei-Ersatz? Manche sind nicht vegan und andere wie Wein- oder Apfelessig haben ja einen Eigengeschmack.Vielen Dank

  • #5

    Amelie (Mittwoch, 05 September 2018 23:55)

    Hallo Grazyna,

    ganz normalen Tafelessig, z.B. von Kühne.

    LG Amelie