Makkaroni-Torte. Einfach & lecker.

Makkaroni Torte, sehr lecker, für Gäste, zum Brunch, Mittags oder Abends schmeckt Kindern, schnell und einfach zu machen

 

Heute habe ich eine sehr leckere Makkaroni-Torte für euch! Sie ist ganz simpel zu machen und man kann sie auch super vorbereiten, wenn man Gäste erwartet. Dafür die Nudeln einfach am Tag vorher kochen. 1 Stunde, bevor man z.B. Gäste erwartet, einfach alles eben zusammenmixen, Boden ausrollen, Füllung drauf, mit Käse bestreuen und ab in den Ofen damit. Sie macht sich perfekt für ein Buffet, passt auch zu einem Brunch, sie schmeckt mittags, sie schmeckt abends - und für Kinder ist sie allemal! 

 

Hier kommt das Rezept:

 

250 g kleine Makkaroni bissfest kochen, kalt abschrecken

(ggf. etwas Öl zugeben, wenn man erst am nächsten Tag weitermacht, damit sie nicht zusammenkleben)

 

200 g Gouda

10 Sek/Stufe 6

 

 

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal

ausrollen, einmal zusammenklappen und nochmal auf die Größe einer 28er Springform plus Rand ausrollen.

Form fetten, Blätterteig reingeben, Rand festdrücken.

 

 

1 rote Paprikaschote klein würfeln 

1 kleine Dose Mais (abgegossen)

100 g TK-Erbsen

150 g zerkleinerten Gouda

80 g vegetarischer Schinken Spicker gewürfelt

> zu den Nudeln geben, vermischen und auf den Blätterteig in die Springform geben

 

 

5 Eier

300 g Schmand

1 EL 8-Kräuter, TK

½ gestr. TL Salz

etwas Pfeffer

1 Msp. Muskat 

10 Sek./Stufe 4

 

Die Schmand-Eier-Mischung auf die Nudeln geben, den restlichen Käse drüber geben.

 

Im Backofen ca. 40-45 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Umluft backen, vor dem Anschneiden etwas abkühlen lassen. 

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Einfache Makkaroni Torte, mit wenig Aufwand gemacht, fürs Buffet, zum Brunch, für Gäste, schmeckt Kindern, vegetarisch

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Sofia (Sonntag, 28 Oktober 2018 07:22)

    Und die Veganer werden immer mehr zur Seite geschoben. Schade... war so froh mal ne Seite zu finden für mich.

  • #2

    Amelie (Sonntag, 28 Oktober 2018 08:08)

    Liebe Sophia,

    ich bringe fast jeden Tag ein NEUES Rezept. (98% davon sind vegan.) Es ist verdammt viel Arbeit und ich verbringe sehr viel Freizeit damit. Ich habe dieses Rezept in vegan noch nicht ausprobiert, denn ich habe bisher noch keine Idee, wie ich Eier so ersetzen kann, dass es diese stockende Konsistenz hat.

    Ich bin gerade echt ein bißchen verärgert - bekommt man ein Dankeschön von Veganern wie dir, dass ich mir immer die Mühe mache alles alternativ aufzuführen? Nein. Aber wenn dann mal ein Rezept nicht vegan ist, gibts ganz schnell eine Beschwerde, ich würde euch beiseite schieben. Beiseite schieben? Echt? Bei 98% veganen Rezepten und den vielen Gedanken, die ich mir dazu mache? Das steht nicht im Verhältnis zu meiner ganzen Arbeit, die ich mir mache! Alle meine Rezepte sind kostenlos. Es sind über 700 Rezepte, davon 680 Rezepte vegan - hast du die alle schon ausprobiert? Wahrscheinlich nicht...

    LG Amelie

  • #3

    Christiane Schiller (Sonntag, 28 Oktober 2018 08:58)

    Danke für das tolle Rezept�
    Und ich finde es ätzend welche Kosum und Anspruchshaltung manche Menschen haben....
    Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald Christiane

  • #4

    Manus-Kerzenzauber (Sonntag, 28 Oktober 2018 09:04)

    Hallo Amelie, ich finde das Rezept super und lecker �
    Vielen ♥-lichen Dank dafür �
    Von mir aus und ich glaube ich bin nicht alleine, dürfen es auch viel mehr solche Rezepte sein...�
    Lass dich nicht unterkriegen und blöd von der Seite anmachen, ich weiß was es heisst...wenn man seine ganze Freizeit in die Arbeit rein steckt �
    Wir haben selbst einen Onlineshop wo das ganze ♥Blut rein fließt, was vielen Leuten gar nicht bewusst ist und 3 % davon am meckern und am feilschen sind � wirklich traurig.
    Bis bald
    Ich freu mich auf mehr von dir! �
    ❤️-lichst
    Manu von Manu's Kerzenzauber

  • #5

    Sanny (Sonntag, 28 Oktober 2018 09:25)

    Ich könnte mir vorstellen, dass das Rezept mit Mungobohnen und Pflanzendrink in vegan umgewandelt werden könnte. Dafür werden Mungobohnen über Nacht eingeweicht und am nächsten Tag mit etwas Pflanzendrink gemixt, kann man als Rührei-Ersatz verwenden daher denke ich dass das gut das Ei ersetzen könnte (ich habe schon mal dieses Rezept gemacht und es hat geklappt, war auf jeden Fall "gestockt" --> https://www.daskochrezept.de/rezepte/mungbohnen-muffins).
    Finde es schade, dass so darauf herumgeritten wird, wenn man wirklich vegan lebt dann ist das kein Problem das Rezept auch so umzuwandeln. Selbst wenn nicht alles vegan/vegetarisch ist, ist es kein Problem es entsprechend anzupassen und ich habe schon einiges hiervon gemacht und kann es weiterempfehlen - ich mag diese Seite sehr, vielen Dank für all die tollen Rezepte!
    Klar, da kann nicht immer etwas für jeden dabei sein und das ist auch okay so - nur warum muss man auf der kleinen Anzahl, die nicht vegan sind darauf herumreiten? Für mich war das einer der ersten Anlaufseiten, die mir halfen mich nach vegetarischen/veganen Alternativen Ausschau zu halten. Für Ostern hab ich z.B. den Lachs-Ersatz geplant.
    Freu mich auch auf mehr :)

  • #6

    Marina (Sonntag, 28 Oktober 2018 12:21)

    Liebe Amelie,

    deine Rezepte sind toll, vielen Dank für deine Mühen, Tag für Tag! Ich bin absolut begeistert, von deinen Rezepten im Food-Bereich, aber auch im Bereich Kosmetik. Und wenn ich als Veganer nicht in der Lage bin, die Rezeptur an meine Bedürfnisse anzupassen, dann ist das garantiert nicht deine Verantwortung. Deine Rezepte sind klasse, so wie sie sind! Großes Lob! Liebe Grüße
    Marina

  • #7

    Uta (Sonntag, 28 Oktober 2018 14:42)

    Erst einmal ein ganz großes Lob und Dankeschön für deine tollen Rezepte. Nur- wie kann ich sie ausdrucken?
    LG Uta

  • #8

    koeniglouis (Sonntag, 28 Oktober 2018 17:39)

    Liebe Amelie,
    Dankeschön das du uns allen deine Rezepte kostenlos zur Verfügung stellst. Ich liebe deine Seite und sie hat unsere Küche schon sehr sehr bereichert. Und wenn du deine Essgewohnheiten wieder umstellst, musst du dich dafür nicht rechtfertigen.

  • #9

    Amelie (Montag, 29 Oktober 2018 08:50)

    Hallo ihr alle!

    D A N K E !!! Danke für eure aufmunternden Worte!! Und danke, dass ihr seht, was dahinter steckt, einen Blog wie "mix dich glücklich" immer am Laufen zu halten.

    Ich bin echt kein Mecker-Typ und beantwortet auch die 100ste gleiche Frage immer wieder gerne - aber gestern musste ich dazu einfach mal kurz meine Verärgerung kundtun. Haken hinter, back to basics. ;-)

    @Sanny: danke für den Tipp!! Die nächsten Mungobohnen sind meine und dann werde ich das mal ausprobieren!

    @Uta - ich hoffe, dass es bald eine Druckfunktion für die Rezepte geben wird - im Moment habe ich sie leider noch nicht, daher wäre hier "Copy Paste" eine Möglichkeit sie in ein Word-Dokument zu übertragen und von dort dann auszudrucken.

    Viele liebe Grüße, Amelie

  • #10

    Sabrina (Montag, 29 Oktober 2018 10:16)

    Hallo und vielen Dank für deine Rezepte. Ich hab schon viele ausprobiert und fand sie alle toll. Auch dieses werde ich ausprobieren und das, obwohl ich Veganerin bin.... Ich werde versuchen die Eier durch Seidentofu und Speisestärke zu ersetzen.
    LG und lass dich nicht ärgern �

  • #11

    Manuela (Montag, 29 Oktober 2018 12:53)

    Bin immer wieder erschüttert über so Kommentare wie die von der Sofia . Ich habe Großen Respekt vor dem was du leistest! Herzlichen Dank dafür dass ich da so von profitiere! Herzliche Grüße von Manu

  • #12

    Sabine (Montag, 29 Oktober 2018 18:11)

    Hallo Amelie
    Ein wirklich tolles Rezept welches ich in den nächsten Tagen ausprobieren werde!
    Bisher hat alles von dir immer gut geschmeckt letzte Tage habe ich das Backtriebmittel gemacht da meins leer war und ich alles da hatte was benötigt wurde
    Tolles Mittel !!

    Mach bitte weiter so

    Herzliche Grüße Sabine

  • #13

    Heidi (Dienstag, 30 Oktober 2018 07:47)

    Was soll ich sagen? Wieder mal ein perfektes Rezept. Mann und Kindern hat es sehr gut geschmeckt.
    Vielen Dank für deine immer wieder tollen Ideen. Und lass dir nichts einreden. Ich bin froh, dass du so kreativ bist und uns noch mit vielen Ideen glücklich machen wirst. Ganz liebe Grüße, Heidi