Maccaroni & Cheese "gegrillte Paprika".

Pilz Schnitzel mit Kartoffelbrei Thermomix

Maccaroni & Cheese war mein Lieblingsessen als ich als Austauschschülerin in Canada war. Das war das absolute Fertigessen alias "Kraft Dinner" - man musste nur Milch zugeben und alles ein paar Minuten kochen. Was habe ich diese Chemie-Pampe geliebt.... :D :D :D

 

Inzwischen mache ich mein "Kraft Dinner" selber - und heute mal als Version "gegrillte Paprika". Das kennt der eine oder andere schon vom Risotto (dieses hier) - heute mal als Nudelversion! 

 

Hier kommt das Rezept für euch:

 

 

100 g -150 g Cheddar, Gouda oder Wilmersburger (je nachdem, wie käsig ihr es möchtet)

10 Sek./Stufe 6, umfüllen, Mixtopf spülen

 

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

5 Sek./Stufe 5

 

20 g Öl zugeben 

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

1 Glas gegrillte Paprika (ca. 280 g) gut abtropfen lassen und zugeben

5 Sek./Stufe 5 

 

760 g Wasser

200 g Milch oder Sojamilch

1 TL Salz

1/4 TL Pfeffer

5 Min./100 °C/Stufe 1

 

500 g Mini-Penne von Barilla (6 Min. Kochzeit)**

8 Min./100 °C/Linkslauf/Rührstufe/ohne Messber, ggf. Spritzschutz verwenden

 

Käse untermischen sowie

1/2 Becher saure Sahne, Schmand oder Creme Vega

 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren. Für die Farbe mit frischen oder TK-Kräutern bestreuen.

 

**andere Nudeln mit einer anderen Kochzeit und einem anderen Flüssigkeitsbedarf werden zu einem anderen Ergebnis führen, daher unbedingt diese Mini-Penne verwenden.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

 

Maccaroni & Cheese Version "gegrillte Paprika" - im Thermomix gekocht als ALL IN ONE Gericht, vegan möglich, mit 500 g Nudeln, Familienküche, Mittagessen

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

Affiliate Link enthalten

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Theresa (Donnerstag, 01 Oktober 2020 19:43)

    Das war ja mal so lecker, habe die vegane Variante gekocht und alles passt wirklich perfekt zusammen. Sehr zu empfehlen ❤️

  • #2

    BL (Freitag, 02 Oktober 2020 19:48)

    Hallo, ich habe noch den TM31. Meinst du das passt mengentechnisch auch oder soll ich dann lieber auf Herd und Kochtopf umsteigen?

  • #3

    Amelie (Freitag, 02 Oktober 2020 20:50)

    Huhu!

    wird voll, aber das sollte passen, unbedingt die angegebenen Nudeln verwenden, sonst wirds eng.

    LG Amelie

  • #4

    Jessy (Freitag, 02 Oktober 2020 21:59)

    Hallo Amelie,

    dank Pastamaker mache ich meine Nudeln grundsätzlich selber. Ich hab eine „Gabelspaghetti“-Matrize. Meinst du die Nudeln kann ich auch nehmen?

    LG Jessy

  • #5

    Amelie (Samstag, 03 Oktober 2020 11:01)

    Hallo Jessy,

    frische Nudeln aus dem Pastamaker gehen grundsätzlich nicht. Die sind ja schon weich und brauchen keine Flüssigkeit mehr. Die Flüssigkeitsmenge ist genau auf die angegebenen getrockneten Barilla Nudeln angepasst. Getrocknete Gabelspaghetti sind außerdem auch wieder ganz anders im Flüssigkeitsverhalten. Wer nicht die Nudeln nimmt, die ich angegeben habe, der läuft Gefahr, dass er entweder zusammengeklebte matschige Nudeln hat oder noch harte Nudeln in zu viel Flüssigkeit hat oder bei frischen Nudeln zerkochte Nudeln in wässriger Soße essen muss. ;-)

    LG Amelie

  • #6

    Jessy (Samstag, 03 Oktober 2020 11:36)

    Dann überlege ich mir mal Nudeln zu kaufen ;-)
    Bei deinen anderen Rezepten hab ich die frischen Nudeln einfach 4 Min vor Ende der Kochzeit dazu gegeben. Es stimmt frisch aus dem Thermi ist es meistens etwas viel Soße. Da ich immer nur eine Portion esse und den Rest einfriere, lass ich alles etwas zum abkühlen stehen. Dann nehmen die Nudeln noch etwas Soße auf - für mich ist es dann perfekt.

  • #7

    Kroni (Samstag, 03 Oktober 2020 13:44)

    Diese all-in-one Gericht kam super an. Sehr lecker und fix gemacht �

  • #8

    Janina (Donnerstag, 08 Oktober 2020 17:47)

    Wirklich lecker, und super schnell gemacht, da es bei uns zu Hause so oder so nur Barilla Nudeln gibt passte es spontan. Und sogar mein Sohn der sonst keine Paprika mag hat einen ganzen Teller verschlungen.