Linsen-Lauch-Suppe. Mit Würstchen.

Linsen Lauch Suppe mit Würstchen Thermomix

 

Dass ich mit diesem Linsen-Lauch-Topf bei meinem Mann voll ins Schwarze treffe, hätte ich ehrlich gesagt, nicht gedacht. Denn optisch ist es einfach nicht der Knaller. Linsensuppe eben. Geschmacklich ist es aber tatsächlich eine Wucht und geht in Richtung klassischer Erbseneintopf von Oma, wenn ihr wisst, was ich meine. Schuld daran sind 2 Zutaten: Sellerie (in diesem Fall Staudensellerie) gibt Eintöpfen immer diese gewisse "wie von Oma"-Note - man muss Sellerie nicht pur mögen, aber es verleiht Eintöpfen und Suppen eine geschmackliche Tiefe. Die nächste Zutat sind die Veggie-Würstchen - sie geben ebenfalls eine Würze für die Suppe ab, die einen an Kindheitstage bei Oma erinnern. 

 

Probiert es mal aus - ich würde mich freuen, wenn sie euch genauso zusagt wie uns:

 

350 g Lauch (= das Weiße von 2 große Stangen)

1 Stange Staudensellerie

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

10 Sek/Stufe 5 

 

30 g Öl zugeben 

2,5 Min/Varoma/Stufe 1

 

20 g Mehl drüberstäuben

2 Min/100 Grad/Stufe 1

 

150 g rote Linsen zugeben sowie

800 g Wasser

1 TL Gemüsebrühepulver

1 TL Salz**

Pfeffer

15 Min/100 °C/Stufe 1

 

1 EL italienische TK-Kräuter unterrühren.

 

180 g Veggie-Würstchen (z.B. "Mini Salami" von Rügenwalder oder das, was euch besonders gut schmeckt) in Scheiben schneiden und untermischen. Ggf. mit Kräutern bestreuen und  servieren. 

 

Tipp: Wer keinen Staudensellerie hat, kann auch ein kleines Stück Knollensellerie nehmen. Ist beides nicht vorhanden, geht auch Selleriesalz. Aber ganz auf Sellerie verzichten würde ich geschmacklich nicht. 

 

Top Rezept:

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos... 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Fantastische Linsensuppe mit Lauch und Würstchen, vegetarisch, vegan möglich, Soulfood, geschmacklich wie ein leckerer Eintopf von Oma

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anke (Dienstag, 12 Februar 2019 13:05)

    Super lecker und schnell gekocht. Danke für das tolle Rezept.�PS: Meinem Mann schmeckte es sehr gut.