Kirsch-Quark-Streuselkuchen. Perfekter Sonntagskuchen.

Kirsch-Quark-Streuselkuchen. Perfekter Sonntagskuchen. Thermomix.

 

Sonntags schaut hier meine Schwiegermutter samt Lebensgefährten gerne mal vorbei. Glücklicherweise inzwischen mit Ankündigung - so hat man ein bißchen Zeit nochmal schnell das Chaos zu beseitigen ;-) - und natürlich einen Kuchen zu backen. Welcher Kuchen es wird, hängt immer davon ab, was ich an Zutaten gerade zu Hause habe. Mal sind es Muffins, mal ein Rührkuchen oder auch mal dieser Kirsch-Quark-Kuchen mit Streuseln.

 

Ab jetzt auch für euch als Rezept hier zu finden:

 

Für den Teig:

250 g kalte Butter in Stücken oder Margarine

250 g Zucker

1 Ei oder 30 g kaltes Wasser

500 g Mehl

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Backpulver

20 Sek./Stufe 5

 

Ca. 2/3 der Masse auf einem Backblech (ca. 28 x 38) verteilen und als Boden festdrücken, den Rest als Streusel zurückbehalten und umfüllen.

 

Den Mixtopf spülen.

 

Für den Belag:

1 kg Magerquark oder Sojaquark

1 Ei oder 30 g Sojamilch

200 g Zucker

1 Packung Vanillepuddingpulver zum Kochen

20 g Zitronensaft

50 Sek./Stufe 4

 

Quarkmasse auf den Boden geben.

 

2 Gläser Schattenmorellen à 680 g

abtropfen lassen

> die Kirschen auf der Quarkmasse verteilen und leicht andrücken.

 

Restliche Streusel über den Kirschen verteilen.

 

Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Kuchen ca. 30-35 Minuten backen. 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Kirsch Quark Streuselkuchen, perfekter Sonntagskuchen, vegan möglich, z.B. aus dem Thermomix, oder auch auf dem Kuchenbuffet zu Ostern, zum Geburtstag, Sommerfest, Schulfest, etc.

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Bettina (Freitag, 22 Februar 2019 14:03)

    Danke für dein tolles Rezept für das Wochenende. Schon gebacken mal sehen wie lange er reicht

  • #2

    Amelie (Freitag, 22 Februar 2019 14:36)

    Du bist ja schnell! Lasst ihn euch schmecken!! :-))

  • #3

    Sandra (Sonntag, 24 Februar 2019)

    Super lecker und sehr schnell gemacht. ��Alle waren begeistert (hatte die Vegane Version) Schon die Creme alleine hat super geschmeckt. Da würde sich bestimmt auch ein leckerer Nachtisch drauß zaubern lassen �

  • #4

    Bettina (Montag, 25 Februar 2019 14:41)

    Am Wochenende gebacken und sollte für die ganze Woche reichen.
    Tja das war wohl nix

  • #5

    Larissa (Donnerstag, 28 Februar 2019 20:22)

    Vielen Dank für das Rezept, das klingt richtig lecker und wird es bei uns Samstag geben! Kann ich den schon Freitag verbacken oder schmeckt er frisch am besten?
    Vielen Dann und liebe Grüße :)

  • #6

    Amelie (Donnerstag, 28 Februar 2019 22:34)

    Hallo Larissa,

    der Kuchen schmeckt auch nach 2 Tagen noch! :-)

    LG Amelie

  • #7

    Lena (Freitag, 01 März 2019 20:33)

    Ich würde den Kuchen gerne am Wochenende machen, der klingt super lecker☺️ Die Hälfte müsste doch dann für eine normale Springform (26) reichen oder?

  • #8

    Amelie (Freitag, 01 März 2019 20:38)

    Hallo Lena,

    ja, mit der Hälfte solltest du gut hinkommen. Viel Spaß beim Backen und Essen! :-) Schönes Wochenende!

    LG Amelie

  • #9

    Larissa (Samstag, 02 März 2019 17:54)

    Der Kuchen hat sehr lecker geschmeckt! Den gibt es auf jeden Fall wieder! :) bei uns musste er allerdings ca. 10 min länger im Ofen bleiben vorher war er uns am Boden noch zu matschig

  • #10

    Manuela (Freitag, 15 März 2019 12:19)

    Hallo Amelie,
    Dein Kuchen klingt supie toll und tatsächlich habe ich bis auf die Sojamilch alle Zutaten daheim. Was meinst Du, könnte ich anstatt der Sojamilch, auch Hafermilch nehmen? Sojamilch vertrage ich leider nicht.
    LG Manuela

  • #11

    Amelie (Freitag, 15 März 2019 12:25)

    Hallo Manuela,

    ja, das geht auch!

    Liebe Grüße Amelie