Kiba-Gelee. Ruck zuck.

Schnelle Kiba Gelee aus Saft z.B aus dem Thermomix, einfache Marmelade selbst gemacht

Kiba, den Getränke-Klassiker der 80er Jahre, gibt´s immer dann, wenn ich den Mann einkaufen schicken. Dann kommt er mit Bananen- und Kirschnektar nach Hause und mixt für uns ein hübsches gelb-dunkelrot marmoriertes Getränk. Wer kennt es nicht? ;-)

 

Dr. Oetker hat ein Ruck-Zuck-Rezept für Kibagelee auf der Seite, das ich vor Ostern unbedingt ausprobieren wollte - ich war gespannt auf das Endergebnis. Inzwischen ist das letzte Glas der Konfitüre angebrochen - hat also nicht lang gehalten. Ein gutes Zeichen. ;-)

 

Hier kommt die Version für den Thermomix:

 

450 g Kirschnektar, z.B. Bio (Raumtemperatur)

450 g Bananennektar, z.B. Bio (Raumtemperatur)

500 g Gelierzucker 2:1, z.B. Extra von Dr Oetker

5 Sek. / Stufe 3,5

14 Min./100 °C / Stufe 1

 

Ggf. Schaum mit der Schaumkelle abschöpfen. Dann in sterile Gläser füllen und fest verschließen.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sabrina (Mittwoch, 16 Mai 2018 06:27)

    Huhu:-) danke für das Rezept. Meine Mädels mögen so gerne Kiba und haben sich sehr aufs Rezept gefreut...
    Leider ist mein Gelee total flüssig geblieben. Schade. :-( gibts da Erfahrungen? Was ich vielleicht anders hätte machen können? Lg

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 16 Mai 2018 09:08)

    Hallo Sabrina,

    das kann am Gelierzucker liegen (welchen hast du verwendet?) oder an der Ausgangstemperatur der Säfte (waren sie zu kalt, sodass sie nicht 4 Minuten wirklich gekocht haben?) Was immer hilft bei solchen Sachen ist Gelfix. Das kannst du im Nachhinein zugeben und einfach nochmal aufkochen, damit kann man das alles "retten".

    Liebe Grüße, Amelie